Eine Hand hält ein Samsung-Smartphone
© Samsung
iPad Pro mit Stift
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.
:

Galaxy S21 selbst reparieren: So funktioniert Samsungs Reparaturset für zu Hause

Andere Her­steller machen es vor, nun zieht Sam­sung nach: Kleinere Schä­den an Galaxy-Smart­phones und -Tablets sollen Nutzer:innen kün­ftig selb­st beheben kön­nen. Hier erfährst, ob und wie Du Dein Galaxy S21 selb­st repari­eren kannst – und für welche Mod­elle es noch Reparatur-Sets gibt.

Nachhaltig und praktisch: Apple macht es vor

Kratzer auf der Rück­seite, ein Sprung im Dis­play, die Lade­buchse hat einen Wack­ler: Das sind für viele Handy-Nutzer:innen Gründe, ihr Gerät zu entsor­gen und sich ein neues zuzule­gen. Nach­haltig ist das nicht.

Aber selb­st kleinere Repara­turen an Smart­phones oder Tablets sind häu­fig so teuer, dass sich der Aufwand finanziell kaum lohnt. Denn für ein wenig mehr Geld mehr gibt es oft schon das aktuelle Mod­ell. Das teure Alt­gerät lan­det im Elek­troschrott und wertvolle Rohstoffe gle­ich mit.

Längst haben auch einige Her­steller erkan­nt, dass Nach­haltigkeit ein gutes Verkauf­sar­gu­ment sein kann. Apple bietet in den USA seinen Kund:innen die Möglichkeit, iPhones selb­st zu repari­eren. Microsoft geht mit Ersatzteilen für seine Sur­face-Geräte einen ähn­lichen Weg.

Nun kündigte Sam­sung einen Do-it-your­self-Ser­vice für Nutzer:innen einiger Galaxy-Smart­phones und -Tablets an. Falls Du Dich jet­zt freust, Dein Galaxy S21 kün­ftig selb­st repari­eren zu kön­nen – es gibt einen Hak­en.

Welche Samsung-Geräte außer dem Galaxy S21 kannst Du selbst reparieren?

Das Do-it-Your­self-Pro­gramm von Sam­sung ist begren­zt auf die Mod­elle der Galaxy-S20- und der S21-Rei­he sowie das Galaxy Tab 7+. Smart­phones aus Sam­sungs A-Fam­i­lie oder Mod­elle aus der aktuellen S22-Rei­he lassen sich vor­erst nicht selb­st repari­eren.

Sam­sung will den Ser­vice aber auf andere Geräte ausweit­en. Zu einem möglichen Zeit­punkt macht der Her­steller allerd­ings noch keine Angaben.

Wie funktioniert die Reparatur?

Sam­sung arbeit­et bei dem The­ma Reparatur in Eigen­regie mit der Reparatur-Web­seite iFixit.com zusam­men. iFix­it erstellt Schritt-für Schritt-Anleitun­gen in Video- und Textform. Ersatzteile und für die Reparatur erforder­lich­es Werkzeug lassen sich eben­falls über iFix­it beziehen.

Nach erfol­gter Reparatur schick­en die Samsung-Nutzer:innen die defek­ten Teile zurück an Sam­sung. Der Her­steller küm­mert sich dann um das Recy­cling.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Welche Ersatzteile gibt es?

Vor­läu­fig ist das Reparatur-Pro­gramm auf drei Ersatzteiltypen beschränkt: Kund:innen kön­nen bei iFix­it lediglich Dis­play, Gehäuserück­seite und USB-C-Ports zur Selb­st­mon­tage für ihr Gerät bestellen. Ein Akku etwa im Galaxy S21 lässt sich derzeit nicht in Eigen­regie tauschen: Der Strom­spe­ich­er ist fest mit dem Gerät verklebt.

Wann startet das Programm?

Das Pro­gramm soll im Som­mer 2022 starten. Deutsche Kund:innen schauen aber vor­erst in die Röhre. Sam­sung bietet den Ser­vice zunächst nur in den USA an. Wann er nach Europa beziehungsweise Deutsch­land kommt, ist unbekan­nt.

Bis Du Dein Galaxy S20 oder Galaxy S21 selb­st repari­eren kannst, musst Du Dich also voraus­sichtlich noch ein wenig gedulden. Wir hal­ten Dich an dieser Stelle auf dem Laufend­en, wie es um die Selb­st-Reparatur von Galaxy S21 und Co. bestellt ist.

Würdest Du Dein Galaxy-Smart­phone selb­st repari­eren? Oder über­lässt Du den Job lieber Profis? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gern in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren