Das Fairphone von vorne und hinten
© Fairphone
iPad Pro mit Stift
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.

Fairphone 4 5G: Highspeed trifft Nachhaltigkeit

Mit dem Fair­phone 4 set­zt Du ein klares State­ment für Nach­haltigkeit und bekommst ein starkes 5G-Smart­phone, das aus fairen und recycel­ten Mate­ri­alien beste­ht. 

Wir zeigen Dir jet­zt das Fair­phone 4 5G, was es so beson­ders macht und wie sich großar­tige Tech­nik mit Nach­haltigkeit, fairen Arbeits­be­din­gun­gen und Lan­glebigkeit vere­in­baren lässt.

+++ Hier kannst Du das Fair­phone 4 5G bestellen +++

Fairphone 4 in der Nachaufnahme

Das Fair­phone 4 fordert die Smart­phone-Branche her­aus, Nach­haltigkeit bess­er zu inte­gri­eren. — Bild: Fair­phone

Von Anfang an gut für die Umwelt

Nach­haltigkeit begin­nt beim Fair­phone 4 5G schon bei der Her­stel­lung. Rohstoffe und Mate­ri­alien wer­den näm­lich fair und aus ver­ant­wor­tungs­be­wussten Quellen beschafft. Da ist es nur logisch, dass zum Beispiel das Gehäuse aus von der Alu­mini­um Stew­ard­ship Ini­tia­tive (ASI) zer­ti­fiziertem Alu­mini­um und die Rück­seite des Smart­phones aus recycel­tem Kun­st­stoff beste­ht. Darüber hin­aus ist das Fair­phone 4 5G sog­ar Elek­tromüll-neu­tral, denn für jedes gekaufte Smart­phone recycelt Fair­phone ein altes Smart­phone, sodass das gesamte auf den Markt gebrachte Mate­r­i­al rech­ner­isch kom­pen­siert wird. Diese Maß­nah­men wirken sich auch auf das Eco Rat­ing aus. Mit 85 von 100 möglichen Punk­ten hat das Fair­phone 4 5G die höch­ste Punk­tzahl im Ange­bot von Voda­fone.

Das Fairphone 4 liegt angenehm in der Hand

Pre­miere in der Smart­phone Branche: Das Fair­phone 4 ist Elek­tromüll-neu­tral. — Bild: Fair­phone

Fairphone 4 5G: Vergleich mit dem Vorgänger

Schon auf den ersten Blick unter­schei­det sich das Fair­phone 4 5G von seinen Vorgängern. Das 6,3 Zoll große Dis­play nimmt viel mehr Platz auf der Vorder­seite ein und ver­birgt die Self­iecam nun in ein­er Dis­play-Notch oben in der Mitte. Geschützt wer­den die 1.080 x 2.340 Pix­el von Corn­ing Goril­la Glass 5. Für den von Fair­phone 3 und 3+ bekan­nten Schriftzug unter dem Dis­play ist beim Fair­phone 4 5G wegen des größeren Dis­plays eben­falls kein Platz mehr. Dass jet­zt noch mehr nach­haltige Tech­nik unter dem Dis­play ver­baut ist, sug­gerieren auch die Abmes­sun­gen und das Gewicht. Mit 162 x 75,5 Mil­lime­tern ist das neue Fair­phone etwas länger und bre­it­er und mit 225 Gramm auch 36 Gramm schw­er­er als der Vorgänger gewor­den. Es liegt super angenehm in der Hand und zeigt beim ersten Ein­schal­ten, wie flott es das vorin­stal­lierte Android 11 starten kann.

Apro­pos Android. Beim Betrieb­ssys­tem wird bere­its deut­lich, dass das Fair­phone 4 5G anders als die meis­ten Smart­phones ist. Es soll näm­lich nicht nur Android 12 und 13 unter­stützen, son­dern auch noch auf Android 14 und Android 15 aktu­al­isiert wer­den kön­nen. Damit unter­stre­icht Fair­phone den Lan­glebigkeits-Aspekt.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Warum das Fairphone 4 5G so langlebig ist

Doch was passiert, wenn Dein Fair­phone 4 5G mal kaputt geht? Dann gibt es zwei Möglichkeit­en: Entwed­er fällt der Schaden unter die Garantie (bis zu fünf Jahre, wenn Du Dein Gerät reg­istri­erst) und wird für Dich kosten­los repari­ert oder Du prof­i­tierst selb­st vom mod­u­laren Auf­bau des Geräts. Denn kein einziges Teil ist verklebt, sodass Du entwed­er selb­st zum Schraub­dreher greifen kannst, um die defek­ten Teile auszu­tauschen, oder Du lässt das 5G-Smart­phone gün­stig repari­eren. Die Ersatzteile sind darüber hin­aus auch noch für einen schmalen Taler zu haben. Auf diese Weise kannst Du das Fair­phone 4 5G wirk­lich lange ver­wen­den und somit der Umwelt einen großen Gefall­en tun.

Das Fairphone 4 in Einzelteilen

Dank des mod­u­laren Auf­baus kannst Du Einzel­teile direkt selb­st aus­tauschen. Dazu musst Du auch kein:e Expert:in sein. — Bild: Fair­phone

Dual-Sim, viel Speicher und großer Akku

Mit der Zeit füllt sich bei einem Smart­phone naturgemäß der Spe­ich­er. Für ein äußerst lan­glebiges Smart­phone ist der Spe­icher­platz deshalb sehr wichtig. Beim Fair­phone 4 5G ste­ht Dir daher nicht nur der interne Spe­ich­er zur Ver­fü­gung, son­dern auch noch ein Steck­platz für microSD-Spe­icherkarten mit bis zu zwei Ter­abyte Kapaz­ität.

So viel Spe­ich­er reicht beina­he schon für zwei Smart­phones aus. The­o­retisch kannst Du sog­ar zwei Smart­phones im Fair­phone 4 5G vere­inen, denn es ist Dual-Sim-fähig. Zusät­zlich zu ein­er Nano-Simkarte kannst Du auch eine eSim damit ver­wen­den, bist somit unter zwei Rufnum­mern gle­ichzeit­ig erre­ich­bar und kannst auf ein zweites Smart­phone get­rost verzicht­en – noch ein Gefall­en für die Umwelt.

Der 3.905 Mil­liamper­estun­den große Akku hält im Stand­by laut Her­steller bis zu 200 Stun­den durch oder ermöglicht Dir aus­giebige Tele­fonate mit bis zu 13 Stun­den Gespräch­szeit am Stück. Doch während die Prozente im Betrieb nur langsam purzeln, sind sie dank Qual­comm Quick Charge 4.1 blitzschnell wieder aufge­füllt. Inner­halb von 30 Minuten lässt sich das Fair­phone 4 5G auf 50 Prozent aufladen. Dazu benötigst Du ein 30-Watt-Ladegerät und ein USB-C-3.2-Kabel, die bei­de jew­eils 4 Ampere unter­stützen.

Was hat Dich bewegt, Dir ein Fair­phone 4 5G zu bestellen? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren