eSIM für alle Smartphones mit Vodafone-Tarif: Nie wieder SIM-Karten tauschen

eSIM für alle Smartphones mit Vodafone-Tarif: Nie wieder SIM-Karten tauschen

Dein neues Smartphone ist endlich da, aber Deine SIM-Karte passt nicht? Mit der eSIM endet das Kartenformat-Wirrwarr rund um Mikro-, Makro- und Nano-SIM. Denn die eSIM ist zusammen mit Deinem Vodafone-Tarif verfügbar. Der Vorteil: Sie wird nun von noch mehr Geräten unterstützt. Welche Vorteile Dir die fest verbaute SIM-Karte noch bringt und wie Du sie nutzen kannst, erfährst Du jetzt im Artikel.

Ohne Musik joggen geht bei Dir nicht, aber Dein Smartphone möchtest Du dabei lieber zu Hause lassen? Oder Du bist im Freibad und willst wissen, wann Deine Freunde endlich nachkommen? Schon vergangenes Jahr läutete Vodafone das Zeitalter der eSIM ein, um auch die Mobilfunk-Funktionen der Apple Watch zu unterstützen. Mit einer fest verbauten SIM-Karte bist Du vernetzt, ohne Dein Smartphone dabei haben zu müssen. Das funktioniert übrigens auch mit allen anderen Geräten, die eine integrierte eSIM besitzen.

Welche Geräte unterstützen die eSIM-Funktion?

Da es die eSIM noch nicht allzu lange gibt, erweitert sich die Liste der unterstützenden Devices stetig. Derzeit kannst Du die integrierte SIM-Karte bereits mit folgenden Geräten nutzen:

Die aktuellen Smartphones iPhone XS und XR sowie das Google Pixel 3 sind allerdings weiterhin auch mit dem klassischen SIM-Karten-Slot ausgestattet. So kannst Du entscheiden, ob Du bei der physischen Karte bleiben oder zur digitalen Variante wechseln möchtest. Während Du Dich bei Googles Smartphone für eine Variante entscheiden musst, kannst Du bei den Apple-Geräten physische SIM und eSIM gleichzeitig als Dual-SIM-Funktion nutzen.

Um die eSIM im Smartphone nutzen zu können, brauchst Du übrigens keinen bestimmten Tarif. Denn sie unterstützt alle Vodafone Privatkunden- Tarife. Bei der Bestellung Deines Tarifs wählst Du einfach – anstatt der physischen SIM – das eSIM-Format.

Du darfst außerdem gespannt sein: Weitere Geräte, die die fest verbaute SIM unterstützen, folgen noch in diesem Jahr. Hier auf featured halten wir Dich natürlich auf dem Laufenden.

Vodafone Red Unlimited

Welche Vorteile bringt die eSIM mit sich?

Zunächst einmal entfällt der Kartentausch, was besonders praktisch ist, wenn Du mehrere Smartphones nutzt. Außerdem kannst Du die fest verbaute SIM-Karte nicht verlieren oder beschädigen. Du kannst sie lediglich löschen und so oft neu aktivieren, wie Du möchtest. Auch praktisch: Bist Du im Urlaub, kannst Du kurzerhand einen lokalen Datentarif nutzen, ohne die SIM wechseln zu müssen. Was eine eSIM genau ist, kannst Du übrigens im Detail hier nachlesen.

Ein weiterer Vorteil: Im Gegensatz zu herkömmlichen SIM-Karten musst Du bei der eSIM nicht auf die Post warten, bis Du sie aktivieren kannst. Von der Buchung bis zur Aktivierung läuft der Prozess komplett digital und für Dich easy, flexibel und komfortabel ab.

Die eSIM mit der Red+ MultiSIM

In Kombination mit der Red+ MultiSIM kannst Du eine einzige Rufnummer für mehrere Geräte nutzen. Trägst Du eine eSIM-fähige Smartwatch, dann kannst Du Dein Hauptgerät zu Hause lassen und Dein Wearable unabhängig unterwegs nutzen. Dein bestehendes Datenvolumen begleitet dich dabei natürlich überall mit hin. Auch gut: Mit der Red+ MultiSIM kannst Du auch Deinen Vodafone Pass wie gehabt nutzen.

Übrigens, Deine Red+ MultiSIM kannst Du auch im klassischen, physischen SIM-Format buchen. Damit kannst Du sie beispielweise in Deinem zweiten Smartphone nutzen. Zum Beispiel, wenn Du zum Strand lieber Dein altes Smartphone mitnehmen, aber trotzdem erreichbar bleiben möchtest.

Wie bekommst Du die Red+ MultiSIM?

Die Red+ MultiSIM ist eine Zusatzoption, die Du für 5 Euro monatlich dazu buchen kannst. Dazu brauchst Du einen  Red-Tarif oder einen Young-Tarif ab 2016. Auch mit einem Black-Tarif ab 2019 kannst Du die Red+ MultiSIM buchen. Kündigen kannst Du die Option übrigens jederzeit und bezahlst dann nur den anteiligen monatlichen Preis. Finde hier noch mehr Infos zur Red+ MultiSIM.

So aktivierst Du die eSIM bei Vodafone

Wenn Du mit dem richtigen Tarif ausgestattet bist, benötigst Du natürlich auch ein eSIM-fähiges Gerät und einen Aktivierungscode mit ePIN. Deinen Aktivierungs-Code erhältst Du bei Vodafone an der Hotline und im Shop. Deine eSIM-Zugangsdaten findest Du übrigens auch immer in der Mein Vodafone-App.

So gehst Du bei der Aktivierung vor:

  1. In den Mobilfunkeinstellungen Deines Betriebssystems fügst Du die eSIM als neuen Mobilfunktarif hinzu.
  2. Gib dazu Deinen Aktivierungscode ein. Diesen erhältst Du bei Vodafone auch als QR-Code, den Du mit Deinem Smartphone nur abzuscannen brauchst.
  3. Anschließend gibst Du Deine ePIN ein. Diese wird bei einigen Herstellern auch Bestätigungscode oder Confirmation-Code genannt.
  4. Du kannst Deinen Tarif nutzen.

Beachte, dass Du für die Aktivierung Deiner fest verbauten SIM-Karte eine aktive Internetverbindung über WLAN brauchst. Du findest eine ausführliche Anleitung zur eSIM-Aktivierung auch hier.

Direkt beim Einrichten des Gerätes buchen

Die eSIM kannst Du direkt zu Deiner bestehenden SIM-Karte dazu buchen, während Du Deine Smartwatch einrichtest. Im Anschluss lädst Du die eSIM einfach auf Deinem Device runter. Wie Du zum Beispiel mit einer Samsung Galaxy Watch eine Red+ MultiSIM als eSIM zu Deiner bisherigen SIM-Karte dazubuchst, siehst Du im Video:

  1. Hast Du eine Smartwatch? Dann rufe die Galaxy Wearable App oder Apple Watch App auf. Mit Tablet oder Laptop musst Du die eSIM in Deinen Mobilfunkeinstellungen hinzufügen.
  2. Du wirst auf die Vodafone-Seite geleitet und Dein Tarif wird geprüft.
  3. Du erfährst alle Details zur Red+ MultiSIM und Du kannst sie direkt buchen.
  4. Fertig! Nach einem kurzen Download ist Deine eSIM aktiviert.

 Ist die eSIM interessant für Dich? Und wie würdest Du die Vorteile für Dich nutzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren