Frau sitzt mit 5G-Tablet im Bus.
© iStock.com/dusanpetkovic
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: : :

5G-Tablets: Die besten Modelle von Apple, Samsung & Co.

Inzwis­chen gibt es immer mehr Tablets, die eine Verbindung mit Deutsch­lands schnellem Mobil­funk­stan­dard ermöglichen. Aber welche 5G-Tablets von Sam­sung, Apple und Co. sind 2022 empfehlenswert? Das erfährst Du hier.

Ein Hin­weis vor­ab: Während es bere­its viele gute 5G-Smart­phones gibt, sieht es im Tablet-Bere­ich noch etwas mau aus. Zulet­zt ist die Anzahl von Tablets, die in Deutsch­land 5G unter­stützen, zwar gewach­sen. Sie ist ins­ge­samt aber immer noch über­schaubar.

Galaxy Tab S8 Ultra – Samsungs riesiges 5G-Tablet

In der Regel ver­fü­gen viele Tablets über einen Bild­schirm mit 10 oder 11 Zoll – das Galaxy Tab S8 Ultra fällt hinge­gen mit seinem XXL-Dis­play auf: Das Dis­play misst stolze 14,6 Zoll (2.960 x 1.848 Pix­el) und gilt als extrem kon­trast­stark. Nicht nur für das Strea­men von Serien und Fil­men sind das sehr gute Voraus­set­zun­gen.

Auch darüber hin­aus wartet das Galaxy Tab S8 Ultra mit Top-Fea­tures auf: Dazu gehören etwa der schnelle Prozes­sor Snap­drag­on 8 Gen 1, wahlweise bis zu 16 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er und ein stark­er Akku mit 11.200 Mil­liamper­estun­den. Zudem unter­stützt das 5G-Tablet von Sam­sung den S Pen, mit dem Du auf dem Dis­play schreiben oder zeich­nen kannst.

Das Galaxy Tab S8 Ultra ist Dir etwas zu riesig? Dann soll­test Du einen Blick auf das Galaxy Tab S8 wer­fen: Das Stan­dard­mod­ell der S8-Serie ist dank seines 11-Zoll-Dis­plays klein­er, wartet aber mit ähn­lich starken Fea­tures auf – und unter­stützt eben­falls das 5G-Netz.

Das Galaxy Tab S8 Ultra kostet zu seinem Mark­t­start in Deutsch­land knapp 1.150 Euro. Dafür erhältst Du im Früh­jahr 2022 die Aus­führung mit 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er und 128 Giga­byte Spe­icher­platz. Das Top-Mod­ell mit 16/512 Giga­byte kostet in diesem Zeitraum etwa 1.450 Euro.

iPad Pro mit 12,9 Zoll (2021) – Apples starkes Tablet

Auch das 12,9‘‘ iPad Pro (2021) ist ein guter Note­book-Ersatz: Das Tablet bietet ein hochau­flösendes Mini-LED-Dis­play, Apples starken M1-Chip und wahlweise 8 oder 16 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er. Nutzt Du im All­t­ag leis­tungsin­ten­sive Pro­gramme, bist Du mit dem iPad Pro (2021) also gut bedi­ent.

Option­al kannst Du mit dem iPad Pro auch durch das 5G-Netz sur­fen. Zuhause verbindet sich das Apple-Tablet dann alter­na­tiv via WLAN mit dem Inter­net.

Galaxy Tab S8 Ultra vs. iPad Pro 2021: Welch­es Tablet lohnt sich für wen?

Auch den Apple Pen­cil kannst Du mit dem iPad Pro nutzen, sodass Du auf dem Dis­play prob­lem­los Noti­zen ver­fassen oder Zeich­nun­gen anfer­ti­gen kannst. Du musst den Eingabestift allerd­ings zusät­zlich kaufen – im Liefer­um­fang des Tablets ist er nicht enthal­ten.

Die High-End-Tech­nolo­gie lässt sich Apple einiges kosten: Das 12,9‘‘ iPad Pro (2021) kostet min­destens 1.370 Euro. Für die teuer­ste Aus­führung (2 Ter­abyte Spe­ich­er, 5G und 16 Giga­byte RAM) ver­langt Apple aktuell knapp unter 2.600 Euro. Somit gehört das iPad Pro zu den teuer­sten 5G-Tablets auf dem Markt.

Lenovo Tab P11 5G – 5G-Tablet in der mittleren Preisklasse

Abseits von Apple und Sam­sung find­en sich in Deutsch­land nur wenige Unternehmen, die 5G-Tablets anbi­eten. Eines der Mod­elle mit mit 5G-Unter­stützung hat Leno­vo mit seinem Tab P11 5G im Ange­bot. Bei dem Mod­ell han­delt es sich um einen Ableger des beliebten Tab P11.

Die 5G-Vari­ante set­zt – anders als zum Beispiel Apples iPad Pro – auf ein LCD-Dis­play mit 11 Zoll. Das Leno­vo Tab P11 5G bietet mit 60 Hertz auch eine gerin­gere Bild­wieder­hol­rate. Ein wirk­lich­es Prob­lem ist das allerd­ings nicht, da 60 Hertz für die meis­ten Anwen­dungs­fälle aus­re­icht.

Leno­vo bietet das Tab P11 5G in mehreren Spe­icher­vari­anten an (6 Giga­byte RAM/128 Giga­byte Spe­icher­platz oder 8 Giga­byte RAM/256 Giga­byte Spe­icher­platz). Aktuell liegt die Preisempfehlung für das 5G-Tablet liegt bei etwa 500 Euro.

iPad Air 5 – Preis-Leistungs-Tablet mit 5G

Inzwis­chen bietet bei Apple nicht nur das iPad Pro (2021) mit 5G-Unterrstützung. Auch das iPad Air 5 verbindet sich option­al mit dem schnellen Mobil­funknetz. Zudem hat das Tablet Apples aktuellen M1-Chip einge­baut – den gle­ichen Prozes­sor, der auch im aktuellen iPad Pro steckt.

Auch son­st haben die bei­den Apple-Tablets viel gemein­sam: ein Liq­uid-Reti­na-Dis­play, eine Ultra­weitwinkelka­m­era auf der Rück­seite und die Unter­stützung für den Apple Pen­cil.

Ein wesentlich­er Unter­schied zwis­chen den bei­den Geräten: Das iPad Air 5 ist mit einem Ein­stiegspreis von knapp 680 Euro deut­lich gün­stiger als das iPad Pro, das min­destens 200 Euro mehr kostet.

Dafür sind beim iPad Air 5 aber wed­er 120 Hertz noch Face ID an Bord. Stattdessen entsperrst Du das iPad Air via Touch ID. Zudem gibt es das Tablet mit max­i­mal 6 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er. Das sollte allerd­ings aus­re­ichen, wenn Du mit dem Gerät lediglich Mails check­en oder PDF-Dateien bear­beit­en möcht­est.

Kennst Du noch andere 5G-Tablets, die Du den featured-Leser:innen empfehlen möcht­est? Wir freuen uns auf einen Kom­men­tar von Dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren