Xiaomi Mi 11 auf rotem Hintergrund
© Xiaomi
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: :

Xiaomi Mi 11: So richtest Du Dein neues Smartphone optimal ein

Du nennst Xiaomis neues Flag­gschiff Dein Eigen? In unserem Rat­ge­ber erfährst Du, wie Du das Xiao­mi Mi 11 vor der Erst­be­nutzung ein­richt­est – und was Du dabei beacht­en soll­test.

Lege die SIM-Karte ein

Bevor Du das Xiao­mi Mi 11 zum ersten Mal ein­schal­test: Stelle sich­er, dass Du das Gerät aus­re­ichend aufge­laden hast. Lege dann min­destens eine SIM-Karte ein (das Xiao­mi Mi 11 ist dual-SIM-fähig). Dafür öffnest Du mit dem mit­geliefer­ten Schlüs­sel die SIM-Kartenöff­nung an der Gerä­te­un­ter­seite.

Ziehe den Karten­hal­ter aus der Öff­nung, lege die SIM-Karte(n) hinein und schiebe ihn anschließend wieder zurück in das Gerät. Danach drückst Du an der recht­en Geräte­seite den Pow­er-But­ton, um das Xiao­mi Mi 11 einzuschal­ten und einzuricht­en.

Xiaomi Mi 11: Die Ersteinrichtung abschließen

Nach­dem das Gerät hochge­fahren ist, wählst Du eine Geräte­sprache aus. Deutsch ist hier vor­eingestellt – Du kannst aber auch eine andere Sprache wählen. Im näch­sten Schritt legst Du das Land fest. Danach wählst Du eine Tas­tatur aus: Zur Auswahl ste­hen Gboard und die Talk­Back-Brail­letas­tatur für Men­schen mit Sehbeein­träch­ti­gung.

Xiao­mi Mi 11 | 5G: Alle Infos zum neuen 5G-Smart­phone

Danach musst Du den Geschäfts­be­din­gun­gen zus­tim­men. Ist das erledigt, verbind­est Du das Xiao­mi Mi 11 mit Deinem Heim­net­zw­erk. Anschließend hast Du die Möglichkeit, Dat­en von Deinem alten Gerät auf das Xiao­mi-Handy zu über­tra­gen, ein­schließlich Apps, Fotos und Kon­tak­ten. Tippe auf „Weit­er“, um die Über­tra­gung zu starten – oder „Nicht kopieren“, um den Schritt zu über­sprin­gen.

Danach hast Du die Möglichkeit, Dich in Dein Google-Kon­to einzu­loggen. Auch diesen Schritt kannst Du bei Bedarf über­sprin­gen. Im Anschluss legst Du fest, welche Google-Dien­ste Du auf dem Handy nutzen willst – zum Beispiel die Daten­sicherung in Google Dri­ve, die Stan­dorterken­nung und so weit­er. Bedenke, dass einige Fea­tures nur kor­rekt funk­tion­ieren, wenn Du ihnen Zugriff auf bes­timmte Funk­tio­nen und Dat­en gewährst. Das gilt zum Beispiel für Google Maps und die Stan­dorterken­nung.

Ist das erledigt, legst Du fest, welche Such­mas­chine Du am Xiao­mi Mi 11 nutzen willst. Zur Auswahl ste­hen Google, Microsoft Bing, Info.com und Pri­va­cy­Wall. Bei Info.com han­delt es sich um eine Meta­such­mas­chine, die Suchergeb­nisse von Google, Bing, Yahoo und anderen Anbi­etern bün­delt. Pri­va­cy­Wall ist ein Dienst, der großen Wert auf Daten­schutz legt.

Das Xiaomi Mi 11 optimal einrichten – unsere Tipps

Anschließend kannst Du das Set­up fort­set­zen und zum Beispiel Fea­tures wie den Google Assis­tant ein­richt­en. Oder Du pausierst an dieser Stelle und set­zt die Ein­rich­tung später fort.

Wir empfehlen Dir, auf jeden Fall eine Entsper­rmeth­ode wie Fin­ger­ab­druck oder PIN festzule­gen. Damit stellst Du sich­er, dass nicht jed­er Zugriff auf Dein Xiao­mi Mi 11 bekommt – Du schützt also Deine Dat­en.

Ein weit­er­er Tipp für alle Gamer: Das Xiao­mi-Flag­gschiff bietet eine Bild­wieder­hol­rate von 120 Hertz – für beson­ders flüs­sige Ani­ma­tio­nen und viel Grafikspaß. Die 120 Hertz sind werk­seit­ig deak­tiviert. Das kannst Du in den Ein­stel­lun­gen unter „Dis­play | Bild­wieder­hol­rate“ ändern. Wichtig: Entschei­dest Du Dich für die 120 Hertz, ver­braucht Dein Handy deut­lich mehr Akku. Die werk­seit­ig vor­eingestell­ten 60 Hertz scho­nen die Bat­terie.

Nun ist Dein Xiao­mi Mi 11 ein­gerichtet – wie ist Dein erster Ein­druck von dem Flag­gschiff? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar dazu.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren