Screenshot von Pokémon Home.
© The Pokémon Company
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Pokémon Home: So überträgst und verwaltest Du Deine Pokémon

Du hast Dich für Poké­mon Home angemeldet und möcht­est nun damit begin­nen, Deine Poké­mon in der Cloud zu spe­ich­ern und zum Beispiel zu Poké­mon Schw­ert oder Schild über­tra­gen? Hier erfährst Du, wie Du dafür vorge­hen musst.

Der kostenpflichtige Ser­vice Poké­mon Home ist Mitte Feb­ru­ar 2020 für Nin­ten­do Switch, Android und iOS erschienen. Der Dienst lässt Dich Deine Taschen­mon­ster in eine Cloud trans­ferieren und von dort aus in andere Games über­tra­gen. Beson­ders Spiel­er von Poké­mon Schw­ert und Schild soll­ten an dem Ser­vice ihre Freude haben: Die Switch-Titel bieten näm­lich nur eine begren­zte Anzahl an Poké­mon an. Mit der neuen Funk­tion kön­nen weit­ere Mon­ster in die Games über­tra­gen wer­den. Aber auch Spiel­er von Poké­mon: Let’s Go (und später auch von Poké­mon Go) prof­i­tieren von der Cloud.

Pokémon Schwert und Schild

Du spielst Poké­mon Schw­ert oder Schild und möcht­est nun Mon­ster in die Cloud über­tra­gen? Das funk­tion­iert so: Öffne die Poké­mon-Home-App auf der Switch und tippe auf „Poké­mon“. Anschließend soll­test Du auf dem Bild­schirm Deinen lokalen Spiel­stand von Poké­mon Schw­ert beziehungsweise Schild sehen. Klicke auf diesen. Nun zeigt die App zwei Box­en nebeneinan­der an – die linke gehört zu Poké­mon Home, die rechte zu Poké­mon Schw­ert beziehungsweise Schild. Anschließend kannst Du via Drag & Drop die Mon­ster hin- und her über­tra­gen.

Ein Hin­weis: Nicht alle Poké­mon kannst Du trans­ferieren. Du kannst nur Mon­ster über­tra­gen, die sich auch im Pokédex der bei­den Spiele find­en. Allerd­ings will Nin­ten­do hier bald nachbessern. Mit dem Erweiterungspass für Poké­mon Schw­ert und Schild schaf­fen es rund 200 Krea­turen nachträglich in die bei­den Games.

Pokémon Let’s Go

Für Poké­mon: Let’s Go Pikachu und Let’s Go Evoli läuft es ähn­lich: Öffne die Poké­mon-Home-App an der Switch und öffne unter „Poké­mon“ Deinen aktuellen Spiel­stand. Anschließend kannst Du die Krea­turen in die Cloud über­tra­gen – und umgekehrt.

Wichtig: Im Gegen­satz zu Poké­mon Schw­ert und Schild ist es bei Poké­mon Let’s Go nicht möglich, den Trans­fer rück­gängig zu machen! Das bedeutet: Hast Du ein Mon­ster ein­mal von Poké­mon Let’s Go zu Poké­mon Schw­ert trans­feriert, kann es nicht mehr zurück über­tra­gen wer­den.

Pokémon Bank

Du hast Poké­mon-Spiele an der Nin­ten­do 3DS gezockt und möcht­est diese nun in Poké­mon Home über­tra­gen? Dann brauchst Du die 3DS-App Poké­mon Bank, die bis ein­schließlich 12. März noch kosten­frei zur Ver­fü­gung ste­ht. Lade die Soft­ware auf die Kon­sole herunter, instal­liere und öffne sie. Anschließend funk­tion­iert es ähn­lich wie mit der Poké­mon-Home-App an der Switch: Tippe auf Deinen Spiel­stand und schiebe die Mon­ster in die Poké­mon Bank. Im Haupt­menü find­est Du anschließend die Funk­tion zum Trans­fer in Poké­mon Home.

Auch hier gilt: Der Trans­fer lässt sich nicht rück­gängig machen! Und: Obwohl Du Poké­mon Bank bis zum 12. März gratis ver­wen­den kannst, musst Du zusät­zlich ein Pre­mi­um-Abo für Poké­mon Home besitzen. Anson­sten ist kein Trans­fer in die Cloud möglich.

Video: Youtube / Gam­eX­plain

Pokémon Go

Aktuell (26. Feb­ru­ar 2020) kannst Du Poké­mon Home noch nicht im Rah­men von Poké­mon Go nutzen. Nin­ten­do hat jedoch angekündigt, dies schon bald möglich machen zu wollen. Ein festes Release-Datum gibt es bis­lang nicht.

Kommst Du mit Poké­mon Home gut zurecht? Wo soll­ten die Entwick­ler noch nachbessern? Teile es uns gerne in einem Kom­men­tar mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren