Ehepaar richtet Zwei-Faktor-Authentifizierung bei PayPal ein
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

PayPal: Konto über die Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen

Sicher­heit spielt im Netz eine immer größere Rolle – beson­ders, wenn es um das eigene Geld geht. Um Dein Pay­Pal-Kon­to opti­mal vor Ein­grif­f­en Drit­ter zu schützen, kannst Du eine Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung ein­richt­en. Wie das geht, erk­lären wir Dir hier.

Bist Du ein­mal unacht­sam und jemand find­et Dein Pay­Pal-Pass­wort her­aus, muss das nicht gle­ich den Wel­tun­ter­gang bedeuten. Der Zahlungs­di­en­stleis­ter hat dafür die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung einge­führt. So musst Du Dein Pass­wort mit einem dazuge­höri­gen Sicher­heitscode ver­i­fizieren – bei Pay­Pal „Sicher­heitss­chlüs­sel“ genan­nt.

So richtest Du die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein

Vor­ab: Die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung bei Pay­Pal ist nur auf der Web­seite möglich und funk­tion­iert nicht über die App. Um sie einzuricht­en, logge Dich zunächst wie gewohnt mit Deinen Zugangs­dat­en ein. Klicke dann oben rechts auf das Zah­n­rad-Sym­bol, um in Deine Pro­file­in­stel­lun­gen zu gelan­gen. Dort klickst Du auf den Reit­er „Sicher­heit“. Scrolle im näch­sten Schritt herunter bis zum Punkt „Zweistu­fige Ver­i­fizierung“ und gehe daneben auf den „Bearbeiten“-Button. Um die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung zu bestäti­gen, musst Du nun Deine Han­dynum­mer eingeben und auf „Weit­er“ klick­en. Ein paar Sekun­den später erhältst Du automa­tisch eine SMS mit dem sechsstel­li­gen Ein­mal­pass­wort. Gib es zur Über­prü­fung ein und klicke auf „Sicher­heitss­chlüs­sel aktivieren“.

Für den Fall, dass der erwäh­nte Code nicht auf Deinem Smart­phone angekom­men ist, klicke auf „Bestä­ti­gungscode erneut senden“ und gib ihn dann ein. Anschließend klickst Du noch „Fer­tig“ im blauen Feld und schon hast Du den Dienst ein­gerichtet. Zudem kannst Du dort ein­se­hen, welche Han­dynum­mer mit dem Sicher­heitss­chlüs­sel ver­bun­den ist – für den Fall, dass Du die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung für jemand anderes vorn­immst. Willst Du das näch­ste Mal eine Zahlung vornehmen, erhältst Du nach der Eingabe des Pass­wortes einen sechsstel­li­gen Code auf Dein Smart­phone, den Du dann eingeben musst.

Banner Vodafone

Solltest Du Dein Smartphone einmal verlieren

Wichtig: Geht Dein Smart­phone ver­loren, erschw­ert das den Zugriff auf das Por­tal. Zugang erhältst Du dann über die Beant­wor­tung der Sicher­heits­fra­gen oder wenn Du eine Fes­t­net­znum­mer im Pro­fil hin­ter­legt hast. Dort bekommst Du dann in einem Anruf den Code zum Ein­loggen mit­geteilt.

Hast Du noch keinen Account, erfährst Du hier, wie Du Dich bei Pay­Pal anmeldest. Willst Du auf einen anderen Dienst umsteigen, zeigen wir Dir in diesem Artikel, wie Du Dein Kon­to löschst.

Zusammenfassung

  • Die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung schützt Dein Pay­Pal-Kon­to zusät­zlich.
  • Gehe dazu über das Zah­n­rad-Sym­bol in die Ein­stel­lun­gen und navigiere Dich über „Sicher­heit | Sicher­heitss­chlüs­sel | Bear­beit­en“ bis zur Eingabe Dein­er Han­dynum­mer.
  • Gib die erhal­tene SMS ein und klicke auf „Sicher­heitss­chlüs­sel aktivieren“.
  • Hast Du keinen Code erhal­ten, ver­suche es erneut.
  • Gib eine Fes­t­net­znum­mer an für den Fall, dass Du Dein Smart­phone ein­mal ver­lierst.

Gibt Dir die Zwei-Fak­tor-Authen­tifizierung bei Pay­Pal ein Gefühl der Sicher­heit? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren