Beim Mac gibt es einen "Nicht stören"-Modus
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Mac: Den „Nicht stören“-Modus nutzen

Wenn Du im Home Office arbeitest oder ger­ade dabei bist, eine wichtige Hausar­beit zu schreiben, brauchst Du kon­se­quent Ruhe. Da Push-Nachricht­en und E-Mails diese Ruhe aber immer wieder unter­brechen kön­nen, eignet sich am Mac der „Nicht stören“-Modus beson­ders gut. Im Fol­gen­den erfährst Du, wie Du ihn aktivierst.

Um nicht per­ma­nent aus der Konzen­tra­tion geris­sen zu wer­den, ist die Nutzung des „Nicht stören“-Modus am Mac sin­nvoll. Unab­hängig davon, wie viele Pro­gramme Du neben­her geöffnet hast oder wie viele davon Dich über Neuigkeit­en informieren wollen – der Modus hil­ft Dir, die Anzahl der Benachrich­ti­gun­gen deut­lich zu reduzieren. Es gibt zwei Möglichkeit­en, ihn zu aktivieren: manuell und automa­tisch. Zudem gibt es noch weit­ere inter­es­sante Optio­nen.

Die manuelle Aktivierung des „Nicht stören“-Modus

Der ein­fach­ste Weg, kom­plett ungestört zu arbeit­en ist, den „Nicht stören“-Modus manuell einzustellen. Gehe dafür mit der Maus oder auf dem Touch­pad in die Mit­teilungszen­trale am oberen recht­en Bil­drand. Dann siehst Du direkt unter „Mit­teilun­gen“ den Schriftzug „Nicht stören“. Set­ze rechts davon den Schiebere­gler auf „Ein“ und schon hast Du Deine Ruhe. Benachrich­ti­gun­gen empfängst Du erst dann wieder, wenn Du ihn ausstellst. Obacht: MacOS deak­tiviert den Schiebere­gler mit Beginn des näch­sten Tages automa­tisch.

via GIPHY

So wird der Modus automatisch eingeschaltet

Alter­na­tiv zur manuellen Aktivierung gibt es noch die automa­tis­che Vari­ante. Dort beste­ht für Dich die Möglichkeit, ein Zeit­fen­ster festzule­gen, indem Du ungestört sein möcht­est. Gehe dafür in die Sys­te­me­in­stel­lun­gen und dort in den Menüpunkt „Mit­teilun­gen“. Wäh­le links­seit­ig die Option „Nicht stören“ und gib in der Mitte des Bild­schirms an, in welchem Zeitraum Du Deine Ruhe haben möcht­est.

Lerne die weiteren Optionen kennen

Neben der manuellen und automa­tis­chen Aktivierung des „Nicht stören“-Modus gibt es noch Alter­na­tiv­en. So kannst Du beispiel­sweise das Erscheinen von Mit­teilun­gen auss­chal­ten, während Du Präsen­ta­tio­nen auf Zweit­bild­schir­men hältst. Gehe dazu eben­falls in den Menüpunkt „Mit­teilun­gen“ und wäh­le mit­tels eines Häkchens aus, dass „Bei der Syn­chro­ni­sa­tion auf TVs und Pro­jek­toren“ keine Nachricht­en angezeigt wer­den sollen.

Eine beson­ders wichtige Funk­tion gibt Dir die Möglichkeit festzule­gen, welch­es der instal­lierten Pro­gramme Dir über­haupt Auskün­fte erteilen darf. Wäh­le eben­falls im Bere­ich „Mit­teilun­gen“ das betr­e­f­fende Pro­gramm aus und set­ze dann entsprechend Dein­er Vor­lieben die Häkchen.

Zusammenfassung

  • Beim Mac kannst Du den „Nicht stören“-Modus ein­stellen.
  • Gehe in die Mit­teilungszen­trale und aktiviere unter „Mit­teilun­gen“ den „Nicht stören“-Schieberegler.
  • Wäh­le in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen unter „Mit­teilun­gen“ die Option „Nicht stören“ aus und gib an, wann Du ungestört sein möcht­est.
  • Deak­tiviere uner­wün­schte Mit­teilun­gen während ein­er Präsen­ta­tion, indem Du in der Mit­teilungszen­trale entsprechende Häkchen set­zt.
  • Lege zudem fest, von welchem Dein­er instal­lierten Pro­gramme Du über­haupt Benachrich­ti­gun­gen emp­fan­gen willst.

Find­est Du es sin­nvoll, beim Arbeit­en den „Nicht stören“-Modus zu aktivieren? Wir freuen uns auf Deine Kom­mentare.

Titelbild: Pixabay / Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren