Kodi 18 einrichten und verwenden: Die Grundlagen

Junge Frau hat am PC Kodi eingerichtet und spielt einen Film ab..
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

Kodi 18 einrichten und verwenden: Die Grundlagen

Du hast Kodi 18 ger­ade herun­terge­laden? In unserem Rat­ge­ber ver­rat­en wir Dir, welche Kodi-Ein­stel­lun­gen Du für die Ein­rich­tung ken­nen soll­test und wie Du Add-ons für das Medi­en­cen­ter instal­lierst.

Anfang des Jahres ist Kodi 18 alias Leia erschienen: Die neue Ver­sion des beliebten Medi­en­cen­ters erlaubt unter anderem eine bessere Ver­net­zung mit Android-Fernse­hern. Du bist Neue­in­steiger und willst Dich mit Kodi 18 das erste Mal an das Pro­gramm her­an­tas­ten? Hier einige Tipps zur Ein­rich­tung des Medi­en­cen­ters:

In Kodi die Sprache „Deutsch“ einstellen

Hast Du Kodi herun­terge­laden und instal­liert, soll­test Du zunächst die Sprache umstellen: Klicke auf das Zah­n­rad-Sym­bol oben links, um in die Ein­stel­lun­gen zu wech­seln. Im Bere­ich „Inter­face“ wählst Du erst „Region­al“ und dann „Lan­guage“ aus. Klicke abschließend auf „Ger­man“.

Die Experten-Einstellungen einblenden

Werk­seit­ig wer­den Dir in Kodi nur die Stan­dard-Ein­stel­lun­gen angezeigt. Möcht­est Du alle Funk­tio­nen des Pro­gramms ein­blenden, musst Du die Experten-Ein­stel­lun­gen aktivieren. Das geht fol­gen­der­maßen: Nach­dem Du die Sprache umgestellt hast, klickst Du im sel­ben Menü zweimal unten rechts auf den But­ton „Stan­dard“. Anschließend sollte dort „Experte“ ste­hen.

Diese System-Einstellungen solltest Du kennen

Navigiere zurück ins Haupt­menü der Ein­stel­lun­gen und klicke dort auf „Sys­tem“. Mit fol­gen­den Funk­tio­nen soll­test Du Dich nun beschäfti­gen:

  • Unter „Audio | Audioaus­gabegerät“ stellst Du die Tonaus­gabe von Kodi ein. Diese Ein­stel­lung ist allerd­ings nicht nötig, wenn Du Kodi auf dem Fernse­her ver­wen­d­est.
  • Unter „Anzeige | Bild­schirm“ legst Du fest, auf welchem Bild­schirm die Soft­ware einge­blendet wer­den soll – zum Beispiel dem Deines Fernse­hers.
  • Unter „Anzeige | Voll­bil­danzeige“ bes­timmst Du, ob Kodi im Voll­bild- oder Fen­ster­modus angezeigt wer­den soll.
  • Unter „Energies­paren“ lassen sich Ein­stel­lun­gen zum Akku-Ver­brauch des Medi­en­cen­ters tre­f­fen – zum Beispiel, dass sich das Sys­tem nach einiger Zeit automa­tisch auss­chal­tet.

So fügst Du Filme Deiner Deine Kodi-Bibliothek hinzu

Hast Du Kodi für die Erst­be­nutzung ein­gerichtet, kannst Du damit begin­nen, Deine Medi­en in die Bib­lio­thek einzupfle­gen: Klicke in den Ein­stel­lun­gen auf „Medi­en“. Um nun Deine Filme zu inte­gri­eren, wäh­le „Videos“ und dann „Videos hinzufü­gen“ aus. Anschließend kannst Du über „Durch­suchen“ den Ord­ner auswählen, indem sich Deine Filme befind­en. Nach­dem Du einen Namen für die Medi­en­quelle eingetippt hast, klicke auf „OK“.

Nun ver­rätst Du Kodi noch, um welche Art von Videos es sich han­delt: Klicke auf „Dieser Ord­ner bein­hal­tet“ und dann „Filme“. Bestätige mit „OK“. Nach­dem sich Deine Kodi-Bib­lio­thek aktu­al­isiert hat, sollte sie zu Deinen Fil­men eine Rei­he von Infor­ma­tio­nen anzeigen, darunter auch zum Cast.

So installierst Du Add-ons für Kodi

Ein wesentlich­er Vorteil von Kodi ist, dass Du Add-ons instal­lieren und so das Medi­en­cen­ter um bes­timmte Funk­tio­nen erweit­ern kannst. Um zum Beispiel die Erweiterung für Youtube herun­terzu­laden: Wäh­le in den Kodi-Ein­stel­lun­gen den Punkt „Add-ons“ aus. Klicke unter „Aus Repos­i­to­ry instal­lieren“ auf „Video-Add-ons“. Suche nach „Youtube“ und klicke auf den betr­e­f­fend­en Ein­trag. Anschließend startest Du über die Option „Instal­lieren“ die Instal­la­tion.

Hat der Set­up-Assis­tent den Vor­gang abgeschlossen, klicke unter „Video-Add-ons“ mit der recht­en Maus­taste auf den Ein­trag „Youtube“ und wäh­le „Ein­stel­lun­gen“ aus. Passe dann das Add-on an: Du kannst zum Beispiel Video­qual­ität, Unter­ti­tel sowie Auto­play kon­fig­uri­eren.

Kodi-Tipp: AirPlay-Unterstützung aktivieren

Falls Du auch Air­Play nutzt, kannst Du Kodi so ein­stellen, dass es das Apple-Fea­ture unter­stützt. Dafür klickst Du in den Ein­stel­lun­gen auf „Dien­ste“. Navigiere in den Abschnitt „Air­Play“ und betätige dann bei „Air­Play-Unter­stützung aktivieren“ den Schiebere­gler.

Weit­ere Tipps zu Kodi find­est Du übri­gens in diesem Artikel.

Wichtige Kodi-Einstellungen zum Einstieg

  • Hast Du Kodi 18 instal­liert, stelle die Sprache des Medi­en­cen­ters auf Deutsch um.
  • Navigiere in den Ein­stel­lun­gen zu „Inter­face | Region­al | Lan­guage“.
  • Aktiviere dann die Experten-Ein­stel­lun­gen, um weit­ere Funk­tio­nen in Kodi einzublenden.
  • Lege unter „Sys­tem“ wichtige Ein­stel­lun­gen zum Audioaus­gabegerät, Bild­schirm und Energie sparen fest.
  • Um Filme Dein­er Bib­lio­thek hinzuzufü­gen, klickst Du in den Ein­stel­lun­gen auf „Medi­en | Videos | Videos hinzufü­gen“.
  • Willst Du Kodi über Add-ons indi­vid­u­al­isieren, gehe in den Ein­stel­lun­gen auf „Add-ons“.
  • Kodi unter­stützt außer­dem Apples Air­Play, sobald Du die entsprechende Ein­stel­lung unter „Dien­ste“ aktivierst.

Gibt es weit­ere Tipps zu Kodi, die Erstan­wen­der ken­nen soll­ten? Teile sie ihnen mit, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren