Game of Thrones: Winter is Coming – Tipps für den Spieleinstieg

Eine Burg wie in „Game of Thrones“.
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung
: : : :

Game of Thrones: Winter is Coming – Tipps für den Spieleinstieg

Ein offizielles Browser­spiel aus dem GoT-Uni­ver­sum: In diesem Rat­ge­ber ver­rat­en wir Dir die besten Ein­steiger­tipps zu Game of Thrones: Win­ter is Com­ing.

Du kannst nach dem Serien­fi­nale von „Game of Thrones“ nicht genug von Wes­t­eros bekom­men und willst die Zeit über­brück­en, bis das Pre­quel erscheint? Dann gibt es Titel wie Game of Thrones: Win­ter is Com­ing, die Abhil­fe schaf­fen: In dem offiziellen Browser­spiel zur Serie ist Dein ganzes Geschick gefragt, um Deinem eige­nen Adelshaus zum Erfolg zu ver­helfen. Und mit den fol­gen­den Tipps gelingt Dir der Ein­stieg ins Game mit Sicher­heit.

Entdecke wichtige Funktionen über das Tutorial hinaus

In den ersten 15 Minuten gibt es zu den wichtig­sten Fea­tures von Game of Thrones: Win­ter is Com­ing ein kleines Tuto­r­i­al. Doch nicht alle Funk­tio­nen wer­den dabei genauestens erk­lärt. Daher empfehlen wir Dir, Dich über das Tuto­r­i­al hin­aus mit dem Spiel ver­traut zu machen – zum Beispiel mit den Tal­en­ten Deines Spielcharak­ters.

Wäh­le oben links das Porträt-Sym­bol aus und klicke auf „Tal­ent“. Hier kannst Du später bei jedem Lev­e­lauf­stieg Tal­ent­punk­te aus­geben, um Deine Skills zu opti­mieren. Tal­ente sind auch deshalb wichtig, weil sie Ressourcen bee­in­flussen kön­nen: Verbesserst Du zum Beispiel das Tal­ent zur Getrei­de­pro­duk­tion, erhältst Du deut­lich mehr Getrei­de von Deinen Far­men.

Diese beiden Gebäude solltest Du unbedingt nutzen

Game of Thrones: Win­ter is Com­ing bietet eine Vielzahl an Gebäu­den an, die Du im späteren Ver­lauf des Spiels erricht­en kannst. Zu den wichtig­sten Gebäu­den zählen das Hos­pi­tal, mit dem Du ver­let­zte Sol­dat­en heilst, und der Turm des Meis­ters, über den Du Tech­nolo­gien und Ein­heit­en erforschst.

Sei unbedingt Teil einer Allianz

Allianzen sind in vie­len Strate­giespie­len bedeut­sam – auch in Game of Thrones: Win­ter is Com­ing: Bist Du ein­er Allianz beige­treten, kannst Du sie jed­erzeit um Hil­fe bit­ten, um neue Gebäude zu bauen oder an weit­ere Ressourcen zu kom­men. Und soll­test Du ein­mal ange­grif­f­en wer­den, kann Deine Allianz Dir mit Sol­dat­en zur Hil­fe eilen.

Zusatz-Tipp: Bist Du Teil ein­er Allianz, soll­test Du Deinen Stützpunkt in die Nähe Dein­er Mit­stre­it­er ver­legen. Gerätst Du in Schwierigkeit­en, sind ihre Sol­dat­en dann näm­lich schneller bei Dir. Um den Stan­dort zu wech­seln, klicke unten rechts auf das Welt-Sym­bol. Du siehst nun eine Karte mit Deinen Koor­di­nat­en. Wäh­le die Lupe aus und tippe die neuen Koor­di­nat­en ein, nach­dem Du sie Dein­er Allianz mit­geteilt hast. Wäh­le im neuen Karten­ab­schnitt den neuen Stan­dort aus und klicke abschließend auf „Relo­cate“.

Video: Youtube / Game of Thrones Winter is Coming

So steigst Du schneller auf

Hier ein paar Tipps, um in Game of Thrones: Win­ter is Com­ing schneller aufzusteigen:

  • Schließe erfol­gre­ich Allianz-Mis­sio­nen ab, indem Du auf die Schriftrolle am unteren Bild­schirm­rand klickst und in den entsprechen­den Tab wech­selst.
  • Sowieso empfehlen wir Dir, die Quests im Spiel nicht ein­fach zu ignori­eren. Denn auch abseits von Allianz-Mis­sio­nen brin­gen Dir die Auf­gaben Beloh­nun­gen und Erfahrungspunk­te ein.
  • Auch Weir­wood-Kämpfe helfen, schneller aufzusteigen. Du find­est sie über den Baum in King’s Land­ing. In Weir­wood warten neben Erfahrungspunk­ten auch neue Items auf Dich, mit denen Du Fig­uren wie Jon Snow und Sansa Stark verbessern kannst.

Was Du über Forschungen wissen solltest

Für die Ressourcenpro­duk­tion sind neben Tal­en­ten auch Forschun­gen wichtig: Diese kannst Du nutzen, sobald Deine Burg Lev­el 5 erre­icht hat und Du den Maester’s Tow­er bekom­men hast. Forschun­gen gibt es in acht unter­schiedlichen Kat­e­gorien: „Pro­duk­tion“, „Mil­itär“, „Fort­geschrittenes Mil­itär“, „Vertei­di­gung“, „Fort­geschrit­tene Vertei­di­gung“, „Kom­man­do“ und „For­ma­tion“.

Jede Kat­e­gorie hat einen eige­nen Forschungs­baum, mit dem Du unter anderem Mil­itärein­heit­en erforschst. Zum Ein­stieg verbesserst Du über den Baum „Pro­duk­tion“ am besten den Punkt „Build­ing Mas­tery“. Das verkürzt die Bauzeit­en für Deine Gebäude, was später hil­fre­ich ist, da höhere Lev­el auch län­gere Bauzeit­en bedeuten.

Gib Deine Diamanten nicht leichtfertig aus

Egal, ob Du Game of Thrones: Win­ter is Com­ing kosten­los oder als zahlen­der Spiel­er zockst: Du kannst Dia­man­ten nutzen, um Inhalte schneller freizuschal­ten. Doch die Juwe­len soll­test Du nicht leicht­fer­tig aus­geben, son­dern an den richti­gen Stellen investieren – zum Beispiel in der Iron Bank. Dort kannst Du Deine Dia­man­ten für 30 Tage lagern. Das macht sich am Ende bezahlt, denn während dieser Zeit vervielfälti­gen sich die Juwe­len, sodass Du nach 30 Tagen mehr zurück­bekommst als Du investiert hast.

Übri­gens: Auch über Deine Allianz kannst Du neue Dia­man­ten ver­di­enen – zum Beispiel, wenn Du ein Mon­ster mit beson­ders hohem Lev­el besiegst.

Zusammenfassung

  • Mache Dich über das Tuto­r­i­al hin­aus mit den wichtig­sten Spiel­funk­tio­nen von Game of Thrones: Win­ter is Com­ing ver­traut.
  • Baue auf jeden Fall das Hos­pi­tal und den Turm des Meis­ters.
  • Schließe Dich ein­er Allianz an, um weit­ere Quests freizuschal­ten.
  • Deine Mit­stre­it­er kön­nen Dir auch aushelfen, wenn Du in Schwierigkeit­en steckst.
  • Steige schneller auf, indem Du Mis­sio­nen abschließt und Weir­wood-Kämpfe bestre­itest.
  • Verbessere über den Forschungs­baum „Pro­duk­tion“ den Punkt „Build­ing Mas­tery“, um die Bauzeit von Gebäu­den zu verkürzen.
  • Gib kost­bare Dia­man­ten nicht leicht­fer­tig aus, son­dern investiere sie bedacht.

Hast Du weit­ere Tipps für Game of Thrones: Win­ter is Com­ing? Oder bevorzugst Du einen anderen Ableger der Serie? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren