Blade Strangers: Diese Tipps helfen beim Einstieg

: :

Blade Strangers: Diese Tipps helfen beim Einstieg

Ein Spiel, viele Helden: In „Blade Strangers” treten die Hauptfiguren aus mehreren Indie-Games gegeneinander an. Die Steuerung ist dabei zwar bewusst einsteigerfreundlich gehalten, doch erschließt sich nicht das ganze Spiel gleich zu Beginn. Die Tipps und Tricks aus diesem Ratgeber sollen Dir den Einstieg etwas vereinfachen.

Wie bei vielen Prügelspielen üblich, stehen in Blade Strangers zunächst nur einige Charaktere zur Wahl. Um Zugriff auf alle Figuren zu erhalten, gilt es, den Story-Modus mehrere Male durchzuspielen. Nachstehend findest Du eine Übersicht, mit welchem Charakter Du welche Figur freischaltest. Jeder neue Held kommt dabei mit einer eigenen Stage samt passender Hintergrundmusik daher.

Video: YouTube / Nicalis, Inc.

So schaltest Du weitere Helden frei

  • Quote: Den Helden aus „Cave Blazers+” schaltest Du frei, indem Du Blade Strangers mit Curly Brace durchspielst.
  • Gunvolt: Um Zugriff auf den Protagonisten des Action-Plattformers „Azure Striker Gunvolt” zu erhalten, musst Du den Story-Modus mit dem zuvor freigespielten Quote beenden.
  • Lina: Lina ist sehr einfach zu bekommen, da es egal ist, mit welchem Charakter Du den Story-Modus schlägst, um sie freizuspielen. Lina ist übrigens ein Original-Design der „Blade Strangers”-Entwickler und hatte keinen Auftritt in einem anderen Spiel.
  • Isaac: Isaac aus „The Binding of Isaac” erhältst Du, indem Du das Spiel mit Helen durchspielst.
  • Shovel Knight: Hast Du Isaac einmal freigespielt, dann beende den Story-Modus mit ihm, um Zugriff auf Shovel Knight aus dem gleichnamigen Indie-Hit zu erhalten.
Video: YouTube / Pizzamonkey

Lernen mit dem Missions-Modus

Um Dir die Grundlagen beizubringen, besitzt Blade Strangers eigens einen Trainings-Modus. Hier erlernst Du die Steuerung in ihren Grundzügen, Schritt für Schritt. Der Missions-Modus geht allerdings noch einen Schritt weiter: Die sogenannten Herausforderungen bestehen darin, zunehmend schwierigere Combos auszuführen. Das ist kein reiner Selbstzweck, lernst Du auf diese Weise doch, welche Bewegungen sich verketten lassen, um Deinem Gegner besonders viel Schaden zuzufügen. Combos zu beherrschen ist für fortgeschrittene Spieler unabdinglich. Wie gut Du sie beherrschst, kannst Du dann im Überlebens-Modus ausprobieren, in dem Du möglichst viele Gegner am Stück besiegen musst.

Video: YouTube / Nicalis, Inc.

Tipps für Prügelspiel-Neulinge

Wenn Du Blade Strangers spielst, handelt es sich womöglich um Dein erstes Prügelspiel, schließlich richtet es sich vor allem an Einsteiger. Sollte das der Fall sein, dann findest Du im Folgenden einige Tipps für Prügelspiele im Allgemeinen:

  • Gegen die künstliche Intelligenz (KI) zu spielen ist eine Sache, gegen einen menschlichen Mitspieler eine ganz andere. Wenn Du Deine spielerischen Fähigkeiten verbessern möchtest, solltest Du dich unbedingt nach gleichgesinnten Mitstreitern/Sparringspartnern umsehen. Die KI fällt möglicherweise auf Tricks rein, die ein Gegner aus Fleisch und Blut schnell durchschaut.
  • Analysiere Deine Fehler. Solltest Du oft verlieren, dann ist Deine Taktik vielleicht zu durchschaubar. Folgt einem Sprungangriff beispielsweise immer ein Beinfeger mit anschließender Superattacke? Bleib unberechenbar und versuche gleichzeitig, die Moves Deines Gegners zu erahnen.
  • Übung macht den Meister – diese alte Weisheit gilt vor allem auch für Prügelspiele. Bis die richtigen Reaktionen aus dem Effeff kommen, dürfte einige Zeit vergehen. Die Moves lassen sich in Blade Stranger zwar vergleichsweise einfach ausführen, doch kommt es dadurch umso mehr auf Timing und richtige Entscheidungen an. Nur nicht den Mut verlieren.
  • Such Dir einen Hauptcharakter aus, der Dir am meisten liegt. Blade Strangers wartet mit insgesamt 14 Kämpfern auf. Um schnelle Erfolge zu erzielen, empfiehlt es sich aber, dass Du Dich auf eine Figur konzentrierst, deren Moveset Dir liegt.

Spielst Du Blade Strangers? Wenn ja, wie empfindest Du den Schwierigkeitsgrad? Bereiten Dir schon die Basics Probleme oder nimmst Du es mit Deinen Freunden auf? Hinterlasse uns Deine Meinung im Kommentarfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren