Siri für Android: Die besten alternativen Sprachassistenten

:

Siri für Android: Die besten alternativen Sprachassistenten

Es gibt keine gute Siri-Alternative für Android-Geräte? Falsch gedacht! Mittlerweile haben Apples Konkurrenten aufgeholt und eigene clevere Sprachassistenten auf den Markt gebracht. Vier der besten künstlichen Intelligenzen (KI), die auch unter Android funktionieren, stellen wir Dir hier vor.

Sprachassistenten sind im Alltag ziemlich praktisch: Sie öffnen für Dich Apps, spielen Deine Lieblingssongs ab und können sogar wichtige Termine auf Deinem Smartphone abspeichern. Während Siri zeitweise als Vorreiter in der Welt der Sprachassistenz galt, gibt es mittlerweile verschiedene Alternativen auf dem Markt. So kommen auch Android-Smartphones in den Genuss der smarten Helfer.

AIVC (Alice): Assistentin für den Alltag

E-Mails oder SMS schreiben, die Familie anrufen und mehr: Zusammen mit der Android-App AIVC – die kostenlos im Google Play Store erhältlich ist – hat es die digitale Assistentin Alice auf die Handys geschafft. Mit ihrer Hilfe kannst Du nicht nur Tagesaufgaben (u.a. Terminplanung) erledigen, sondern auch Geräte in Deinem Smart Home steuern: Im Idealfall schaltet Alice dann für Dich auf einen anderen Fernsehsender um oder stellt den Ventilator an.

Viele Features von AIVC sind bereits in der kostenlosen Version freigeschaltet. Wer Alice in vollem Umfang nutzen möchte, kann sich für 2,99 Euro die kostenpflichtige App-Variante besorgen.

Microsoft Cortana: Verbindet Smartphone und PC

Auch Microsoft hat eine KI-Assistenz auf den Markt gebracht: Cortana ist nach einer beliebten Figur aus der Microsoft-Spieleserie „Halo“ benannt. Die Sprachassistentin funktioniert nicht nur auf dem Android-Smartphone, sondern ist natürlich auch auf Windows-PCs aktiv. Sie greift Dir immer wieder unter die Arme – egal, ob es um die beste Route zur Arbeit oder die nächste Einkaufsliste geht. Dabei verbindet sie clever PC und Smartphone: Stellst Du auf dem Computer eine wichtige Erinnerung ein, benachrichtigt Cortana Dich später auf dem Handy.

Der Nachteil: Bis jetzt spricht das Programm auf dem Handy nur Englisch – wer sich daran nicht stört, sollte mit der Software gut zurechtkommen. Cortana ist wie ihre Konkurrenten lernfähig und wird sich nach einer Weile sehr gut auf Dich eingestellt haben. Vielleicht weiß sie irgendwann sogar, welches Fußballteam Du im Stadion anfeuerst.

via GIPHY

Genie: Dein Shopping-Partner

Wer an seinem Englisch oder Spanisch feilen will, sollte einen Blick auf Genie werfen: Denn die schlaue (und kostenlose) Sprachassistenz-App kann auch übersetzen. Außerdem hilft die smarte Assistenz Dir bei der Pizzabestellung, dem Onlineshopping und kann – kurioserweise – sogar Liebesgedichte zitieren. Ebenso amüsant: Falls Du den Namen Genie nicht magst, stört sie das nicht. Die KI-Assistenz akzeptiert nach eigener Aussage jeden Spitznamen, den Du ihr gibst.

KIs können Dir auch bei einer Shopping-Tour unter die Arme greifen.

Google Now: Das Allround-Talent

Google Now ist ein weiterer Klassiker der KI-Assistenz: Der digitale Helfer ist bereits ab Werk auf Android-Smartphones installiert, Du musst also nicht erst eine separate App herunterladen. Die Software bezieht ihre Informationen aus Google-Features wie Google Search, Google Maps und Google Music. So kann sie Dich im Alltag tatkräftig unterstützen und Deine Fragen versiert beantworten. Ein wichtiger Termin auswärts steht an? Keine Sorge, Google Now ergreift die Initiative, um Dich zum Zielort zu navigieren. Außerdem nutzt die Software Google Voice Search und arbeitet daher mit Stimmerkennung: Du musst bei angeschaltetem Display also nur noch „OK Google“ zum Smartphone sagen – und der Assistent überspringt den Sperrbildschirm, startet seinen Dienst und wartet auf Dein nächstes Kommando.

Das Phänomen Sprachassistenz

Welcher Sprachassistent letztlich der richtige für Dich ist, kannst Du selbst am besten entscheiden. Probieren geht hier über Studieren. Klar ist: Die KI-Sprachassistenz wird immer cleverer – und kann in ferner Zukunft vielleicht sogar mehr als nur auf verbale Kommandos reagieren.

Du willst noch mehr über Sprachassistenz erfahren? Dann schau gerne bei unseren anderen Ratgebern vorbei: Unter anderem zeigen wir Dir die wichtigsten Sprachbefehle für den Google-Assistenten. Du bist iPhone-Nutzer? Dann erklären wir Dir hier, wie Du Siri als Dolmetscher nutzen kannst.

Verlässt Du Dich im Alltag schon auf die praktische Hilfe von Sprachassistenten oder bist Du der Meinung, die Technik ist noch zu rudimentär? Verrate uns Deine Meinung gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren