Das Google Pixel 6
© Google/Eigenkreation
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
: :

Tipps für das Pixel 6 (Pro): Magischer Radierer, Individualisierung & Co.

Mit dem Pix­el 6 und dem Pix­el 6 Pro greift Google die Smart­phone-Oberk­lasse an. Die bei­den Mod­elle warten mit außergewöhn­lichem Design, stark­er Kam­era und weit­eren Neuerun­gen auf. Wir haben ein paar Tipps zum Pix­el 6 (Pro) zusam­mengestellt, damit Du das Max­i­mum aus Deinem neuen Smart­phone her­aus­holen kannst.

Darum solltest Du zuerst ein Software-Update installieren

Wie Google in einem Com­mu­ni­ty-Post erk­lärt, soll­test Du Dein Pix­el 6 oder Pix­el 6 Pro nach der Erstein­rich­tung direkt aktu­al­isieren. So bekommst Du Zugriff auf alle Fea­tures. Google stellt bere­its ab Tag 1 das erste Update bere­it – auch wenn Google nicht näher erläutert, welche Funk­tio­nen damit auf dem Pix­el 6 (Pro) lan­den.

Nach­dem Du die Firmware aktu­al­isiert hast, soll­test Du zudem sich­er­stellen, dass alle Apps auf dem Handy auf dem neuesten Stand sind. Öffne dazu den Google Play Store, tippe auf Dein Pro­fil-Icon und anschließend „Apps und Gerät ver­wal­ten“. Sind Updates für Apps ver­füg­bar, kannst Du bei „Updates ver­füg­bar“ die Option „Alle aktu­al­isieren“ auswählen.

Tipp für das Pixel 6: Wallpaper, Google-Apps & Co. individualisieren

Das Pix­el 6 und das Pix­el 6 Pro wer­den mit Android 12 aus­geliefert. Das Android-Betrieb­ssys­tem hat ab sofort einen kom­plett neuen Look namens „Mate­r­i­al You“. Damit kannst Du das Ausse­hen der Benutze­r­ober­fläche per­son­al­isieren und auf Deine Vor­lieben abstim­men.

Mit „Mate­r­i­al You” wählst nicht Du nur ein­fach das Bild für den Hin­ter­grund aus: Die Far­ben aus einem Wall­pa­per kannst Du außer­dem für Uhrzeit und Co. übernehmen. Selb­st die Wid­gets sowie einige Google-Apps passen sich far­blich an.

Pixel 6 und Pixel 6 Pro: Drei coole Funktionen für die Kamera- und Fotos-App

Neue Fotomodi: Action-Fotos mit Schwenkeffekt und Langzeitbelichtung

Das Pix­el 6 (Pro) kommt nicht nur mit bere­its bekan­nten Kam­er­a­funk­tio­nen wie Porträt- und Nacht­modus, son­dern hat auch zwei neue Modi an Bord:

  • Bei „Action-Fotos mit Schwenkef­fekt“ fokussiert die Kam­era ein sich bewe­gen­des Objekt und macht gle­ichzeit­ig den Hin­ter­grund unscharf.
  • Der Langzeit­be­lich­tungsmodus wen­det den Unschär­fe­ef­fekt hinge­gen auf das sich bewe­gende Motiv an.

Face Deblur: Nie wieder verschwommene Gesichter

Ein weit­eres Fea­ture des Pix­el 6 (Pro) nen­nt Google „Face Deblur“: Es erken­nt automa­tisch ver­schwommene Gesichter und macht sie auf dem Foto schär­fer. Schade: Das Fea­ture wird nur bei Men­schen aktiv – bei Haustieren wie Hun­den oder Katzen funk­tion­iert es nicht.

Störende Bildinhalte entfernen: So funktioniert der magische Radierer

Du willst ein Ele­ment aus einem Bild ent­fer­nen – zum Beispiel einen Strom­mast im Hin­ter­grund? Dazu braucht es mit dem Pix­el 6 (Pro) keine spezielle Bear­beitungs-App.

Das Smart­phone hat mit „Magis­ch­er Radier­er“ näm­lich eine hil­fre­iche Funk­tion einge­baut, mit der Du Bild­in­halte aus Fotos ent­fer­nen kannst. So funk­tion­iert das Fea­ture:

  1. Öffne die „Fotos“-App und rufe das Bild auf, das Du bear­beit­en willst.
  2. Tippe unter „Bear­beitun­gen“ auf „Tools“ und dann auf „Magis­ch­er Radier­er“.
  3. Dein Pix­el-Handy schlägt Dir nun vor, was Du ent­fer­nen kön­ntest. Du kannst dann entwed­er alle Vorschläge annehmen oder nur einzelne Ele­mente ent­fer­nen lassen.
  4. Tippe auf „Fer­tig“, um den Vor­gang abzuschließen.

Live-Übersetzung von Nachrichten nutzen

Ein weit­er­er Tipp für die Nutzung des Pix­el 6 (Pro): Du kannst Dir Textnachricht­en live über­set­zen lassen. Google nen­nt die Funk­tion „Live-Über­set­zung”, deren Ver­wen­dung wir Dir an ander­er Stelle erläutern.

Wichtig: Zum Start unter­stützen lei­der nur wenige Apps die Über­set­zungs­funk­tion. Darunter befind­en sich aber immer­hin What­sApp und Snapchat.

Du kannst auch Untertitel live übersetzen lassen

Ein weit­er­er Tipp für das Pix­el 6 (Pro): Du kannst Dir Unter­ti­tel live über­set­zen lassen, während Du Dir ein Video anschaust.

Das Fea­ture ist aktuell allerd­ings für weniger Sprachen ver­füg­bar, als es bei der Live-Über­set­zung von Textnachricht­en der Fall ist. Du find­est die Funk­tion „Automa­tis­che Unter­ti­tel“ in den Ton-Ein­stel­lun­gen Deines Pix­el-Handys.

Tipps für das Pixel 6 (Pro): So funktioniert die neue Geste „Schnelltippen“

Du kannst auf Deinem Pix­el-Handy eine bes­timmte App öff­nen, indem Du zweimal auf die Rück­seite des Smart­phones tippst. Die Geste ist Teil des Android-12-Updates und für die neuen Pix­el-Mod­elle exk­lu­siv. So legst Du die Geste für eine App fest:

  1. Gehe in die Ein­stel­lun­gen und tippe dort auf „Sys­tem“.
  2. Unter „Gesten und Bewe­gun­gen“ wählst Du „Schnelltip­pen“ aus.
  3. Tippe auf „App öff­nen“ und lege fest, welche Anwen­dung sich über die Geste öff­nen lassen soll.

Alte Geste funktioniert nicht mehr: So startest Du alternativ den Google Assistant

Falls Du bere­its ein Pix­el 5 oder älter besitzt und den Google Assis­tant immer über eine Wis­chgeste ges­tartet hast, erwartet Dich mit dem Pix­el 6 (Pro) eine wichtige Änderung: Wenn Du von der Bild­schirmecke schräg nach oben wis­chst, ruft das nicht den Google Assis­tant auf. Stattdessen zeigst Du so die offe­nen App-Fen­ster an.

Um die Assis­tenz zu starten, musst Du nun länger auf den Pow­er-But­ton drück­en. Diese Option gab es zwar schon bei älteren Pix­el-Mod­ellen. Mit dem Pix­el 6 (Pro) fällt allerd­ings die alter­na­tive Wis­chgeste weg.

Tipps für das Pixel 6 (Pro): Wie schalte ich mein Handy nun aus?

Vielle­icht fragst Du Dich: Wie rufe ich das Pow­er-Menü auf, um das Pix­el 6 (Pro) auszuschal­ten, wenn das Drück­en des Pow­er-But­tons den Google Assis­tant aufruft? Hier­für ste­hen Dir mehrere Möglichkeit­en zur Ver­fü­gung, die wir Dir an ander­er Stelle näher erk­lären.

Die Alternative zu Shazam: Automatisch Songtitel erkennen oder danach suchen

Für seine jün­geren Pix­el-Geräte bietet Google seit einiger Zeit die Funk­tion „Now Play­ing“ an. Das funk­tion­iert ähn­lich, wie Du es vielle­icht schon von der „Shazam“-App kennst: Wird ein Song in der Nähe abge­spielt, kann Dein Pix­el-Handy diesen erken­nen und zeigt auf dem Dis­play Titel sowie Künstler:in an.

Auf dem Pix­el 6 (Pro) schal­test Du die Funk­tion ein, indem Du in den Ein­stel­lun­gen dem Pfad „Ton & Vibra­tion | Now Play­ing“ fol­gst und „Titel erken­nen, die in der Nähe abge­spielt wer­den“ aktivierst. Das Pix­el-Smart­phone lädt anschließend die Titel­daten­bank herunter. Dafür sollte das Gerät mit dem WLAN ver­bun­den sein.

Alle Infos zu den neuen Pix­el-Mod­ellen find­est Du auch im Voda­fone-Shop

Das Pix­el 6 (Pro) kann im Fall der Now-Play­ing-Funk­tion aber noch etwas mehr als die Vorgänger­mod­elle: Ist das Smart­phone nicht in der Lage, einen Titel zu iden­ti­fizieren, kannst Du direkt vom Sper­rbild­schirm aus eine Suche starten. Du musst die entsprechende Funk­tion aber zuerst ein­schal­ten:

  1. Öffne auf dem Pix­el 6 (Pro) die „Ein­stel­lun­gen“.
  2. Gehe auf „Ton & Vibra­tion“, „Erweit­ert“ und dann „Now Play­ing“.
  3. Aktiviere die Funk­tion „Schalt­fläche für die Suche auf dem Sper­rbild­schirm anzeigen“.

Du brauchst dann auf dem Sper­rbild­schirm nur auf „Musik­suche“ (Sym­bol mit Lupe und Musi­knote) zu tip­pen, um die Suche nach einem Titel zu starten.

Hast Du weit­ere Tipps für das Pix­el 6 (Pro)? Teile sie gerne mit der fea­tured-Com­mu­ni­ty, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren