Nachtfoto einer Stadtansicht mit Langzeitbelichtung
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: : :

Live Photos in iOS 11 jetzt auch mit Langzeit-Belichtungseffekt

Die Möglichkeit, Live Pho­tos aufzunehmen gibt es schon seit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus. Mit iOS 11 hat Apple einiges an Neuerun­gen für dieses Fea­ture imple­men­tiert, unter anderem die Modi „End­loss­chleife”, „Hüpfen” und „Lange Belich­tung”. Mit dem let­zteren Fea­ture kannst Du beson­ders bei Nach­tauf­nah­men tolle Effek­te erzie­len.

Bei einem Foto mit Langzeit­be­lich­tung han­delt es sich tech­nisch gese­hen um eine Auf­nahme, bei der die Blende der Kam­era länger als nur wenige Mil­lisekun­den geöffnet bleibt. So kannst Du nachts beein­druck­ende Fotos von Autos erstellen, deren Schein­wer­fer eine schicke Licht­bahn zeich­nen und tagsüber Bewe­gungsver­läufe erkennbar machen. Wir sagen Dir, was Du beim neuen Langzeit-Belich­tungs­fea­ture der Live Pho­tos beacht­en soll­test.

So nutzt Du den Modus „Lange Belichtung” bei Live Photos

Wenn Du bish­er nicht mit Live Pho­tos gear­beit­et hast, musst Du das Fea­ture unter iOS 11 zunächst aktivieren. Rufe hierzu die Kam­era-App auf und tippe auf den kreis­run­den But­ton in der oberen Menüleiste. Dieser ist danach gelb und darunter ste­ht das Wort „LIVE”. Dein iPhone nimmt nun beim Drück­en des Aus­lösers nicht ein­fach nur ein Foto auf, son­dern hält auch einen kurzen Moment von 1,5 Sekun­den vorher und nach­her fest. So kannst Du später kleine ani­mierte Filme der fest­ge­hal­te­nen Sit­u­a­tion betra­cht­en oder den erwäh­n­ten Langzeit-Belich­tungsef­fekt nutzen. Wäh­le also zunächst ein geeignetes Motiv aus. Ide­al ist hier­für eine Sit­u­a­tion mit einem ruhi­gen Bild­hin­ter­grund, wobei sich im Vorder­grund etwas bewegt, beispiel­sweise vor­beiziehende Autos, Läufer oder Rad­fahrer. Drücke nun im passenden Moment den Aus­lös­er und ver­suche dabei, das iPhone kurz vor und nach der Auf­nahme möglichst ruhig zu hal­ten. Nach dem Erstellen des Fotos tippst Du auf das Foto­sym­bol links unten in der Kam­era-App und wis­cht nach oben. Hier kannst du nun den gewün­scht­en Effekt auswählen. Die „Lange Belich­tung” find­est Du ganz am Ende der Liste. Das erstellte Live Pho­to kannst Du abspe­ich­ern und mit Fre­un­den oder in sozialen Net­zw­erken teilen.

iOS 11 Long Expo­sure Live Pho­tos
Video: YouTube/CNET

Das solltest Du für beeindruckende Live Photos beachten

Wie wir bere­its erk­lärt haben, prof­i­tiert das Live Pho­to mit langer Belich­tungszeit vom Kon­trast zwis­chen sta­tis­chem Hin­ter­grund und der Bewe­gung davor. Diese wird durch den Langzeit­be­lich­tungs-Effekt sozusagen „ver­wis­cht” und erzeugt den typ­is­chen Bild­ef­fekt. Um nun zu erre­ichen, dass nur die Bewe­gung, nicht aber der Hin­ter­grund unscharf ist, empfehlen wir Dir, das iPhone während der Auf­nahme möglichst ruhig zu hal­ten oder sog­ar zu fix­ieren. Dies gelingt natür­lich am besten mit einem Sta­tiv. Herkömm­liche Foto­sta­tive sind hier wegen des fehlen­den Schrauban­schlusses am iPhone zwar nicht geeignet, aber im Zube­hörhan­del find­est Du soge­nan­nte Dreibe­in­sta­tive mit ein­er passenden Hal­terung. Set­ze das iPhone in die Hal­terung und stelle das Sta­tiv auf eine möglichst ebene, sta­bile Fläche. Nun drückst Du noch den Aus­lös­er im richti­gen Moment und fer­tig ist das Langzeit­be­lich­tungs-Foto. Vor allem nachts entste­hen so beein­druck­ende Effek­te, da nicht nur die vor­beiziehen­den Motive ver­schwim­men, son­dern auch das geringe Umge­bungslicht mehr zur Gel­tung kommt. Wenn Dein Sta­tiv über einen Blue­tooth-Aus­lös­er wie beispiel­sweise bei einem Self­ie-Stick ver­fügt, soll­test Du diesen nutzen, um das iPhone beim Drück­en des Aus­lösers nicht verse­hentlich zu bewe­gen.

Ein Bach in Langzeitaufnahme

Auch tagsüber kannst Du mit dem Modus Lange Belich­tung span­nende Auf­nah­men, beispiel­sweise von einem fließen­den Gewäss­er, erstellen.

Zusammenfassung

  • Ab dem iPhone 6S und 6S Plus kannst Du Live Pho­tos aufnehmen.
  • Unter iOS 11 wurde die Funk­tion um drei inter­es­sante Effek­te wie beispiel­sweise „Lange Belich­tung” ergänzt.
  • Fotos mit langer Belich­tungszeit leben von ruhi­gen Hin­ter­grün­den und sich davor bewe­gen­den Motiv­en.
  • Das iPhone spe­ichert beim Live Pho­to 1,5 Sekun­den vor und nach dem Drück­en des Aus­lösers.
  • Um den Effekt opti­mal nutzen zu kön­nen, soll­test Du das iPhone sehr ruhig hal­ten oder ein passendes Sta­tiv ver­wen­den.

Wie find­est Du den Langzeit-Effekt bei Live Pho­tos? Macht das iPhone Spiegel­re­flexkam­eras so langsam über­flüs­sig? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren