Dein Ticket mit der Deutschen Bahn via Smartphone buchen.
Ein iPhone-Bildschirm
: :

Per Smartphone Dein DB-Ticket buchen – und weitere Tipps zur Nutzung

Du benötigst ein Bah­ntick­et? Dann musst Du nicht zwin­gend Deinen Com­put­er ein­schal­ten oder den näch­sten Schal­ter der Deutschen Bahn besuchen: Alter­na­tiv kannst Du Dein DB-Tick­et auch per Smart­phone buchen und dem Zug­be­gleit­er vorzeigen. Sowohl für die App als auch für die Brows­er-Vari­ante haben wir einige Tipps zusam­menge­tra­gen.

Diese App ermöglicht die mobile Ticket-Nutzung

Du kannst Dein Tick­et für die Bah­n­reise natür­lich auch über den mobilen Brows­er erwer­ben, indem Du fol­gende DB-Web­seite besuchst, die gewün­schte Verbindung auswählst, die Fahrkarte dazu buchst und diese dann als PDF-Datei auf Dein Gerät herun­ter­lädst. Noch ein­fach­er geht das Ganze aber über die DB-Nav­i­ga­tor-App, die kosten­los für Android und für iOS ver­füg­bar ist. Mit der Anwen­dung kannst Du näm­lich Fahrkarten buchen und ver­wal­ten. Dazu musst Du lediglich ein DB-Kon­to ein­richt­en.

Video: YouTube / Deutsche Bahn Personenverkehr

So buchst Tickets mit dem DB Navigator

Lade zunächst den DB Nav­i­ga­tor auf Dein Smart­phone herunter. Öffne die App, gebe Start- sowie Ziel­bahn­hof an und suche nach möglichen Verbindun­gen. Du kannst im Anschluss über den DB-Reise­plan Dein Tick­et buchen und sog­ar einen Sitz­platz im Zug reservieren. Während­dessen richt­est Du auch Dein DB-Kon­to ein oder meldest Dich mit Deinem schon beste­hen­den Account an. Du bezahlst anschließend über Pay­Pal, Kred­itkarte, Sofortüber­weisung oder Lastschrift.

Ist Dein DB-Tick­et gebucht, kannst Du es jed­erzeit über die App ein­se­hen und dem Zug­be­gleit­er vorzeigen: Tippe dazu oben links (Android) beziehungsweise oben rechts (iOS) auf das Menü-Icon. Unter „Meine Tick­ets“ find­est Du Deine Fahrkarte. Ver­giss auch nicht, Deinen Per­son­alausweis mitzuführen, wenn Du mit der Deutschen Bahn oder anderen öffentlichen Verkehrsmit­teln unter­wegs bist.

Der Vorteil: Da Du alles mobil erledigst, musst Du das Tick­et nicht mehr aus­druck­en. Öffnest Du die Fahrkarte im DB Nav­i­ga­tor, wird diese samt QR-Code angezeigt. Die App aktiviert auch automa­tisch die stärk­ste Hel­ligkeitsstufe des Smart­phone-Dis­plays, damit der Kon­trolleur das Tick­et erfol­gre­ich scan­nen kann. Ist dies erledigt, stellst Du den Bild­schirm mit einem Fin­ger­tipp wieder dun­kler.

Worauf Du unbedingt achten solltest

Erledigst Du alles mobil, soll­test darauf acht­en, dass Dein Smart­phone während der Zug­fahrt über genü­gend Akku-Ladung ver­fügt. Nimm also unbe­d­ingt Dein Ladegerät oder eine Power­bank für Not­fälle mit – denn ist Dein Handy erst ein­mal ent­laden, bist Du logis­cher­weise nicht mehr in der Lage, Deine Fahrkarte vorzuzeigen.

Zusammenfassung

  • Mit der DB-Nav­i­ga­tor-App kannst Du am Smart­phone Dein Deutsche-Bahn-Tick­et buchen.
  • Ist die Fahrkarte gekauft, find­est Du sie in der Anwen­dung unter dem Menüpunkt „Meine Tick­ets“.
  • Buchen lassen sich die Tick­ets rund um die Uhr, auch kurz vor der Abfahrt.
  • Bezahlt wird per Pay­Pal, Sofort-Über­weisung, Lastschrift oder Kred­itkarte.
  • Achte darauf, dass Dein Smart­phone während der Fahrt über genü­gend Akku ver­fügt, damit Du das Tick­et jed­erzeit dem Zug­be­gleit­er vorzeigen kannst.
  • Ver­giss auch nicht, Deinen Per­son­alausweis mitzunehmen.

Hast Du Tick­ets für Reisen, Konz­erte & Co. schon ein­mal via Handy gebucht? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Eigenkreation: Deutsche Bahn / Unsplash (Shane Aldendorff)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren