Junger Mann spricht am iPhone mit Siri, um Musik abzuspielen.
Jurassic World Dominion
Die PSVR-Brille kann über TrinusVR mit dem PC verbunden werden.
: : :

Mit Siri Musik steuern: Sprachbefehle und unterstützte Dienste

Siri kann nicht nur Gad­gets wie Glüh­bir­nen oder Fernse­her steuern, son­dern auch Musik, die Du mit Apple Music & Co. streamst. Welche Sprach­be­fehle es in diesem Zusam­men­hang gibt und welche Musik­di­en­ste die KI unter­stützen, erfährst Du hier.

Egal, ob Du Deine Songs aus der Mediathek abspie­len willst oder ganz neue Musik ent­deck­en möcht­est: Du musst dafür nicht ein­mal auf das Dis­plays Deines iPhones oder iPads tip­pen. Stattdessen kann Siri das Ganze für Dich übernehmen. Auch der Home­Pod lässt sich mit dem KI-Assis­ten­ten sehr viel ein­fach­er ver­wen­den als über seine Hard­ware-But­tons.

Wichtige Siri-Sprachbefehle für die Musikwiedergabe

Zunächst ein­mal: Für Siri gibt es inzwis­chen unzäh­lige Sprach­be­fehle, die den Rah­men jedes Rat­ge­bers spren­gen wür­den – das gilt auch im Hin­blick auf die Musik­s­teuerung. Die fol­gen­den Kom­man­dos sind daher nur ein klein­er Auss­chnitt dessen, was die Soft­ware so alles draufhat.

  • „Hey Siri, spiele ‚24K Mag­ic’ von Bruno Mars.“
  • „Hey Siri, spiele das neueste Album von Tay­lor Swift.“
  • „Hey Siri, spiele Musik zum Früh­stück.“
  • „Hey Siri, spiele 90er-Jahre Pop-Musik.“
  • „Hey Siri, füge diesen Song mein­er Mediathek hinzu.“
  • „Hey Siri, spiele Clas­sic Rock Radio.“
  • „Hey Siri, über­springe diesen Song.“
  • „Hey Siri, dieses Lied gefällt mir.“
  • „Hey Siri, dieses Lied gefällt mir nicht.“
  • „Hey Siri, welch­er Titel ist das?“
  • „Hey Siri, erzäh­le mir mehr über diesen Kün­stler.“
  • „Hey Siri, spiele meine neuesten Pod­casts.“
  • „Hey Siri, spiele den Pod­cast ‚The Dai­ly’.“
  • „Hey Siri, springe zehn Sekun­den zurück.“
  • „Hey Siri, springe zehn Sekun­den vor.“

Du nutzt Siri auch in Verbindung mit dem Home­Pod? Nach­fol­gend dann noch einige Sprach­be­fehle, die Du in diesem Fall ken­nen soll­test:

  • „Hey Siri, spiele Metal­li­ca im Wohnz­im­mer.“
  • „Hey Siri, spiele Tay­lor Swift in der Küche und im Schlafz­im­mer.“
  • „Hey Siri, stelle die Laut­stärke in der Küche auf 40 Prozent ein.“
  • „Hey Siri, stoppe die Musik­wieder­gabe über­all.“

Video: Youtube / Apple Deutsch­land

Natür­lich kannst Du Siri nicht nur via iPhone oder Home­Pod ansprechen. Auch am Mac lassen sich die Sprach­be­fehle nutzen. Das­selbe gilt für die Apple Watch: Auf Kom­man­do spielt Siri zum Beispiel Deinen aktuellen Lieblingspod­cast ab, wie das fol­gende Video verdeut­licht:

Video. Youtube / Apple Deutsch­land

Diese Musikdienste unterstützt Siri

Siri unter­stützte lange Zeit nur einen Musik­di­enst, näm­lich Apples eige­nen Ser­vice Apple Music. Zulet­zt wurde dann auch Spo­ti­fy-Zugriff in Siri inte­gri­ert. Ende Okto­ber schal­tete Apple mit Youtube Music einen weit­eren beliebten Musik­di­enst frei, den Du zukün­ftig mith­il­fe von Siri ans­teuern kannst. Es braucht wie bei Apple Music lediglich das kor­rek­te Kom­man­do, zum Beispiel: „Hey Siri, spiele Tay­lor Swift von Youtube Music.“

Klappt die Musik­s­teuerung mit Siri prob­lem­los? Für welchen Musik­di­enst sollte die Assis­tenz noch freigeschal­tet wer­den? Hin­ter­lasse uns hierzu gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren