Das Icon von Apple Karten auf einem iPhone
© picture alliance / imageBROKER | Moritz Wolf
Frau macht mit dem Smartphone ein Foto bei Nacht
Zwei junge Frauen gucken draußen auf ein iPhone
: : :

Karten-App unter iOS 15: So legst Du Start- oder Ankunftszeit fest

Apple rüstet mit iOS 15 und iPa­dOS 15 seine Nav­i­ga­tions-App auf. In der Karten-App kannst Du am iPhone und iPad endlich fes­tle­gen, wann Du mit dem Auto los­fahren oder ankom­men willst. Wir zeigen, wie Du in der Anwen­dung die Start- oder Ankun­ft­szeit fes­tlegst.

Apple Karten: So legst Du Abfahrts- oder Ankunftszeit fest

Du willst mor­gen früh in die Nach­barstadt fahren und musst zu ein­er bes­timmten Zeit dort sein. Deshalb möcht­est Du wis­sen, wie lange Du wahrschein­lich brauchst.

Bish­er kon­ntest Du bei der Streck­en­pla­nung in Apples Karten-App aber nicht prüfen, wie sich eine bes­timmte Abfahrts- oder Ankun­ft­szeit auf die geschätzte Fahrt­dauer mit dem Auto auswirkt. Das war nur für den öffentlichen Nahverkehr möglich. Mit iOS 15 ändert sich das.

Wir zeigen Dir, wie Du unter iOS 15 (und iPa­dOS 15) die Abfahrts- oder Ankun­ft­szeit fes­tle­gen kannst:

  1. Tippe Dein gewün­scht­es Ziel in das Such­feld der Karten-App ein und wäh­le „Suchen”.
  2. Tippe auf „Route” und dann auf „Jet­zt los”.
  3. Es erscheinen zwei Reit­er: „Abfahrt” und „Ankun­ft”. Wäh­le einen aus und lege Datum sowie Uhrzeit fest.
  4. Bestätige mit „Fer­tig”.
  5. Die App zeigt Dir nun ver­schiedene Routen und die unge­fähre Fahrtzeit zur aus­gewählten Uhrzeit an – basierend auf Verkehrsvorher­sagen.

Karten-App: Das ist unter iOS 15 noch neu

Ein drei­di­men­sion­aler Globus, mehr Details für viele Städte und verbesserte Routen: Apple spendiert sein­er Karten-App in iOS 15 noch weit­ere neue Funk­tio­nen. Das Update kannst Du seit dem 20. Sep­tem­ber 2021 auf Dein iPhone herun­ter­laden.

Wenn Du in den Karten zum Beispiel die niedrig­ste Zoom­stufe nutzt, erscheint ein 3D-Globus statt ein­er flachen Karte. Außer­dem bekom­men mit iOS 15 vor allem Metropolen eine neue Gestal­tung: Erst­mals sind auch Höhe­nun­ter­schiede zu erken­nen – und Gebäude sowie die Natur wirken real­is­tis­ch­er.

Die Gold­en Gate Bridge in San Fran­cis­co etwa erin­nert in der Kar­te­nan­sicht an die echte Brücke. Allerd­ings hat Apple vor­erst nur US-Städte und Lon­don ver­schön­ert. Weit­ere Orte sollen 2022 fol­gen.

Auch bei den Routen gibt es Neuerun­gen: Unter iOS 15 sind in der Karten-App beim Navigieren beispiel­sweise einzelne Spuren und Aus­fahrten bess­er erkennbar.

Zusammenfassung: Neue iOS-15-Funktion für die Karten-App erklärt

  • Mit Apples Betrieb­ssys­tem iOS 15 kannst Du genauer navigieren, denn die Karten-App bekommt neue Funk­tio­nen.
  • Du kannst für die Routen­pla­nung mit dem Auto nun Abfahrts- oder Ankun­ft­szeit fes­tle­gen.
  • Damit erhältst Du eine unge­fähre Fahrt­dauer je nach geschätztem Verkehr.
  • Die Karten sind zudem detail­re­ich­er und sehen real­is­tis­ch­er aus.
  • Es gibt eine Globu­san­sicht der gesamten Erde.
  • Ver­schiedene Fahrspuren und Aus­fahrten sollen zudem ein­fach­er erkennbar sein.

Nutzt Du Apples Karten-App auf iPhone oder iPad? Welche Funk­tio­nen gefall­en Dir bess­er als in Google Maps – und welche ver­misst Du? Schreib es in die Kom­mentare!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren