iOS 12: Dark Mode – so funktioniert das Smart-Invert-Feature

:

iOS 12: Dark Mode – so funktioniert das Smart-Invert-Feature

Auch iOS 12 bietet eine Art Dark Mode, der sich „Smart Invert“ nennt. Anders als beim dunklen Modus von macOS Mojave gibt es jedoch einige Einschränkungen, die Du kennen solltest.

Schon lange wünschen sich Apple-Fans einen Dunkelmodus für ihre Geräte. In diesem Jahr wurde dann erstmals ein systemweiter Dark Mode ausgerollt – allerdings nur für Apple-Computer mit macOS Mojave. Nutzer von iPhones und iPads können weiterhin nur auf das Feature „Smart Invert“ (auf Deutsch „Farben umkehren”) zugreifen: Die Funktion färbt einige Bereiche wie die iOS-Einstellungen oder die Tastatur schwarz. Sie gilt jedoch nicht systemweit, weshalb das Hintergrundbild des Startbildschirms sowie Deine App-Icons weiterhin bunt erscheinen werden. Zudem ist die Darstellung innerhalb der Anwendungen nicht immer ideal: Der Messenger Slack ist dann zum Beispiel zwar schwarz, kehrt aber auch gleich die Farben versendeter Bilder um.

Einen großen Vorteil hat diese Art von Dark Mode aber: Er sorgt bei Geräten mit OLED-Display, zum Beispiel dem iPhone X, für eine verbesserte Akkulaufzeit. Aktivierst Du also „Smart Invert“ und richtest zusätzlich ein schwarzes Hintergrundbild ein, sollte der Akku Deines Smartphones länger durchhalten.

Die Funktion „Smart Invert“ aktivieren

Ähnlich wie bei der Vorgängerversion aktivierst Du den Dark Mode unter iOS 12 in den Einstellungen: Öffne den Menüpunkt „Allgemein“, tippe auf „Bedienungshilfen“ und wähle „Display-Anpassungen“ aus. Gehe auf „Farben umkehren“ und schalte die Option „Umkehren – Intelligent“ über den Schieberegler ein. Anschließend sollte sich die aktuelle Display-Ansicht schwarz verfärben.

Video: YouTube / Apfelwelt

Wie Du den Dark Mode von iOS 12 anpasst

In den Einstellungen siehst Du nun vielleicht, dass zwischen einzelnen Menüabschnitten feine, graue Linien zu sehen sind. Möchtest Du, dass diese unsichtbar werden: Unter „Display-Anpassungen“ findest Du die Option „Weißpunkt reduzieren“. Tippe drauf und ziehe den Regler nach rechts, sodass er „100 Prozent“ anzeigt. Die grauen Linien sollten somit nicht mehr zu sehen sein. Möchtest Du sie dagegen so stark wie möglich hervorheben, stellst Du den Regler auf „0 Prozent“ ein.

Zusammenfassung

  • Auch iOS 12 bietet eine Art Dark Mode: Du aktivierst ihn über die Funktion „Farben umkehren“ (auf Englisch „Smart Invert”).
  • Das Feature befindet sich in den Einstellungen unter „Bedienungshilfen“.
  • Im Gegensatz zu macOS Mojave handelt es sich dabei nicht um einen systemweiten Dark Mode: Einige Teile des Betriebssystems bleiben also weiterhin hell und bunt.

Wie findest Du den Dark Mode unter iOS 12? Hast Du weitere Apps entdeckt, die sich der Funktion angepasst haben? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.

Titelbild: Eigenkreation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren