iPhone wiederherstellen macht Probleme? So löst Du sie

Das iPhone über den Laptop wiederherstellen.
Familie mit Nintendo Switch
:

iPhone wiederherstellen macht Probleme? So löst Du sie

Du willst eigentlich nur Dein iPhone wieder­her­stellen, doch ein Prob­lem ste­ht diesem Vorhaben im Weg? Nicht immer musst Du sofort den Apple Sup­port ver­ständi­gen, denn oft kannst Du der­ar­tige Schwierigkeit­en selb­st lösen.

Hast Du Prob­leme mit Deinem iPhone, wird Dir oft ger­at­en, das Gerät in den Wieder­her­stel­lungsmodus zu ver­set­zen. Wenn genau das aber nicht richtig funk­tion­iert, gibt es mehrere Dinge, die Du unternehmen kannst. Fol­gende Maß­nah­men empfehlen wir Dir:

iPhone über USB wiederherstellen: Anschlüsse prüfen

Wenn das Wieder­her­stellen Deines iPhones aus einem Com­put­er-Back­up nicht klappt, kön­nte das daran liegen, dass Dein Rech­n­er es gar nicht erken­nt. Stelle daher sich­er, dass Dein USB-Kabel fest mit Com­put­er und iPhone ver­bun­den ist. Pro­biere ein zweites Kabel aus, denn vielle­icht ist das erste defekt. Auch der Anschluss am Rech­n­er kann beschädigt sein: Stecke das USB-Kabel also in einen zweit­en Port und ver­suche erneut, Dein iPhone wieder­herzustellen.

Zusatz-Tipp: Wird Dir beim Ver­such der Wieder­her­stel­lung ein Fehler­code angezeigt, informiere Dich auf dieser Apple-Seite, welch­es Prob­lem dahin­ter­steckt. Kennst Du die Ursache, find­est Du vielle­icht schneller die Lösung. Ist der Fehler­code auf dieser Web­seite nicht aufge­lis­tet, hat Google wom­öglich die Antwort parat.

Starte Deinen Computer neu

Es klingt sim­pel, ist aber wirkungsvoll: Starte Deinen Com­put­er neu. In vie­len Fällen reicht ein Reboot aus, um Prob­leme zu beheben. Befind­et sich ein zweit­er PC oder Mac in Deinem Haushalt, pro­biere auch, das iPhone über dieses Gerät wieder­herzustellen.

iPhone-Wiederherstellung via iCloud: Server-Status checken

Wenn es Prob­leme beim Wieder­her­stellen Deines iPhones aus einem iCloud-Back­up gibt, kann sich Dein Com­put­er vielle­icht nicht mit den Apple-Servern verbinden. Besuche diese Apple-Web­seite und über­prüfe den Sys­tem­sta­tus. Leuchtet die Lampe für das iCloud-Back­up grün, sind Server­störun­gen wahrschein­lich nicht die Ursache Deines Prob­lems.

iPhone wiederherstellen: Software muss aktuell sein

Um eine möglichst rei­bungslose Wieder­her­stel­lung zu gewährleis­ten, sollte die dafür benötigte Soft­ware aktuell sein. Auf dem PC han­delt es sich dabei um iTunes. Prüfe im geöffneten Pro­gramm, ob ein Update zur Ver­fü­gung ste­ht, indem Du oben auf den Menüpunkt „Hil­fe“ klickst und die Option „Nach Updates suchen“ anwählst. Find­et das Pro­gramm eine Aktu­al­isierung, lade sie herunter und instal­liere sie. Vielle­icht hil­ft es auch, iTunes vom Com­put­er zu löschen und danach neu zu instal­lieren.

Auf dem Mac läuft die iPhone-Wieder­her­stel­lung ab macOS Catali­na über den Find­er ab. Da dieser in das Betrieb­ssys­tem inte­gri­ert ist, muss sich macOS auf dem aktuellen Stand befind­en. Prüfen kannst Du das, indem Du im Apfel-Menü auf „Über diesen Mac” und anschließend auf „Soft­ware­up­date” klickst. Aber auch auf dem PC kön­nte ein Update des Betrieb­ssys­tems (Win­dows) die Lösung für Dein Prob­lem sein.

Video: Youtube / Apple Sup­port

USB-Hubs können iPhone-Wiederherstellung stören

Am besten verbind­est Du Dein Handy direkt mit dem Com­put­er und ver­wen­d­est keinen USB-Hub von Drit­ther­stellern. Diese kön­nen näm­lich die iPhone-Wieder­her­stel­lung stören, zum Beispiel, wenn zu wenig Strom durch­fließt.

Sicherheitssoftware kann Verbindung stören

Prüfe, ob Sicher­heitssoft­ware wie Viren­scan­ner die Verbindung bee­in­flusst: Deak­tiviere das Pro­gramm kurzzeit­ig und führe dann die Wieder­her­stel­lung durch. Ver­giss jedoch nicht, die Sicher­heitssoft­ware danach wieder einzuschal­ten, damit Du weit­er­hin vor Mal­ware geschützt bist.

Handy aktualisieren statt wiederherstellen

Führe ab iPhone 8 oder jünger einen Hard Reset durch, indem Du erst die Lauter-Taste betätigst und danach gle­ich wieder loslässt. Das Gle­iche wieder­holst Du mit der Leis­er-Taste. Drücke im Anschluss so lange auf die iPhone-Seit­en­taste, bis das Apple-Logo auf dem Dis­play zu sehen ist, und lass los. Verbinde Dein Gerät anschließend via USB-Kabel mit dem Com­put­er und wäh­le in iTunes beziehungsweise im Find­er die Option „Aktu­al­isieren“ aus. Das Pro­gramm aktu­al­isiert dann iOS, ohne dass dabei per­sön­liche Dat­en ver­loren gehen. Alter­na­tiv wählst Du statt „Aktu­al­isieren“ „Wieder­her­stellen“ aus, denn vielle­icht funk­tion­iert es dieses Mal. Richte Dein iPhone danach neu ein.

Kon­nten alle hier genan­nten Maß­nah­men den Fehler nicht beheben: Kon­tak­tiere den Apple Sup­port.

Die iPhone-Wiederherstellung in der Kurzfassung

  • Prüfe bei Fehlern mit der iPhone-Wieder­her­stel­lung die Kabelverbindung.
  • Ver­wende test­weise einen anderen USB-Port, denn vielle­icht ist der Anschluss am Rech­n­er defekt.
  • Zeigt iTunes einen bes­timmten Fehler­code an: Suche auf der Apple-Web­seite oder über Google nach der Bedeu­tung.
  • Kennst Du die Ursache, find­est Du vielle­icht schneller die Lösung.
  • Starte Deinen Com­put­er neu.
  • Prüfe den Sys­tem­sta­tus der Apple-Serv­er, wenn Du Dein iPhone via iCloud wieder­her­stellen möcht­est.
  • Stelle sich­er, dass sowohl iTunes (nur auf dem PC) als auch das Betrieb­ssys­tem (Win­dows oder macOS) Deines Com­put­ers aktuell sind.
  • Verbinde Dein iPhone direkt mit dem Rech­n­er und verzichte auf die Nutzung von USB-Hubs.
  • Statt ein­er Wieder­her­stel­lung kannst Du es auch mit ein­er iOS-Aktu­al­isierung ver­suchen.
  • Hil­ft alles nichts, wen­d­est Du Dich am besten an Apples Kun­den­di­enst.

Kon­ntest Du Deine Prob­leme lösen und Dein iPhone erfol­gre­ich wieder­her­stellen? Oder hast Du vielle­icht weit­ere Tipps für unsere Leser? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung in Form eines Kom­men­tars.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren