YouTubes Inkognitomodus auf einem Samsung-Smartphone.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
:

YouTube-Videos inkognito in der App ansehen: So geht’s

Du möcht­est auf Deinem Smart­phone YouTube-Videos anschauen, aber ver­hin­dern, dass die App dabei Deine Dat­en trackt? Für solche Zwecke hat die Video-Plat­tform jet­zt einen Inkog­nit­o­modus freigeschal­tet.

YouTube spe­ichert Deine Dat­en, damit Du zum Beispiel im App-Ver­lauf nachvol­lziehen kannst, welche Clips Du Dir zulet­zt angeschaut hast. Zudem wer­den die Track­ing-Dat­en unter anderem dazu ver­wen­det, Dir Videos vorzuschla­gen, die Dir eben­falls gefall­en kön­nten.

Möcht­est Du diese Date­nansamm­lung ver­mei­den, kannst Du in YouTube nun den soge­nan­nten Inkog­nit­o­modus ver­wen­den. Dieser ver­schafft Dir ein wenig mehr Pri­vat­sphäre: Während der Sitzung zeich­net die App nur wenige Dat­en auf und löscht sie sofort, sobald Du wieder in den nor­malen Modus wech­selst. Außer­dem wer­den keine Track­ing-Dat­en gespe­ichert, um Dir später Video-Vorschläge zu unter­bre­it­en.

Densel­ben Inkog­nit­o­modus gibt es schon seit langem für den Chrome-Brows­er, Google hat ihn jet­zt aber auch für YouTube freigeschal­tet. Er ist zunächst jedoch nur für die Android-Ver­sion der App ver­füg­bar.

Junges Paar schaut YouTube-Videos inkognito auf dem Smartphone.

YouTubes neuer Inkog­nit­o­modus ist zunächst nur für Android-Nutzer ver­füg­bar.

So aktivierst Du den Inkognito-Modus in YouTube

Um den neuen Modus einzuschal­ten, öffnest Du die YouTube-App auf Deinem Smart­phone. Tippe oben rechts auf Dein Pro­fil­bild und Du kannst die Option „Inkog­nit­o­modus aktivieren“ auswählen. Im Anschluss lädt sich die App neu und schal­tet den pri­vat­en Modus ein. Bestätigt wird das dadurch, dass Du das bekan­nte Inkog­ni­to-Gesicht aus Google Chrome nun in YouTube sehen kannst.

Du kannst über die App dann ganz nor­mal nach Clips suchen und sie Dir anschauen. Allerd­ings kannst Du keine Videos mehr kom­men­tieren – denn dafür musst Du Deine Benutzer­dat­en hin­ter­lassen.

Den Inkognitomodus wieder ausschalten

Möcht­est Du den Inkog­nit­o­modus ver­lassen, brauchst Du nur erneut auf Dein Pro­fil­bild zu tip­pen. Danach öffnet sich unten am Dis­play ein Pop-up-Fen­ster, in dem Du „Inkog­nit­o­modus deak­tivieren“ auswählen kannst.

Zusammenfassung

  • Die YouTube-App für Android besitzt nun einen Inkog­nit­o­modus.
  • Um ihn einzuschal­ten, tippst Du in der Anwen­dung oben rechts auf Dein Pro­fil­bild. Du find­est dann die entsprechende Option.
  • Ist der pri­vate Modus aktiv, zeich­net Google weit weniger Dat­en auf – zudem wer­den diese gelöscht, sobald Du wieder in den nor­malen Modus wech­selst.
  • Beachte: Im Inkog­nit­o­modus kannst Du Videos suchen und anschauen, sie aber nicht kom­men­tieren.

Wie find­est Du YouTubes neuen Inkog­nit­o­modus? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Eigenkreation: Google LLC / Samsung / Pixabay (darkmoon1968)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren