Google Play Store: Dein Konto wechseln & Geräte verwalten

Screenshot der Einstellungen für das Google-Konto auf einem Samsung-Gerät.
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

Google Play Store: Dein Konto wechseln & Geräte verwalten

Hat sich Deine Mailadresse geän­dert? Oder hast Du kür­zlich Dein Smart­phone gewech­selt? Dann wird es möglicher­weise Zeit, einen Blick in Deine Ein­stel­lun­gen für den Google Play Store zu wer­fen. Wir zeigen Dir, wie Du Deine Google-ID(s) und Deine Geräte effizient ver­wal­test.

Deine Google-Mailadresse ist so etwas wie Deine dig­i­tale Iden­tität für sämtliche Google-Dien­ste. Mit ihr greif­st Du nicht nur auf den Play Store zu, son­dern kannst auch direkt den Chrome-Brows­er per­son­al­isieren und Back­ups erstellen. Doch spätestens bei ein­er Namen­sän­derung oder einem Wech­sel der Mailadresse aus anderen Grün­den sollte diese Iden­tität angepasst wer­den. Ähn­lich sieht es mit Deinen ver­wen­de­ten Geräten aus: Wenn Du alte Geräte nicht aus der Kon­fig­u­ra­tion ent­fernst, „ver­sucht” der Play Store im Web möglicher­weise, Apps auf einem Gerät zu instal­lieren, dass es gar nicht mehr gibt oder das Du vor langer Zeit abgegeben hast.

So wechselst Du Dein Google-Konto für den Play Store (mobil)

Um Dein Google-Kon­to kom­plett und auf allen Geräten zu wech­seln (und nicht ein zusät­zlich­es Kon­to zu ver­wen­den, was eben­falls möglich ist), gehst Du wie fol­gt vor: Rufe auf Deinem Android-Gerät zunächst „Ein­stel­lun­gen | Cloud und Kon­ten | Kon­ten | Google” auf. Tippe nun das Google-Kon­to an, das nicht mehr benötigt wird, und anschließend auf die drei Punk­te rechts oben. Hier wählst Du „Kon­to ent­fer­nen” und gib­st zur Bestä­ti­gung Dein Pass­wort ein. Tippe nun so oft auf den „Zurück”-Button, bis Du Dich wieder im Kon­ten-Menü befind­est. Hier wählst Du ganz unten „Kon­to hinzufü­gen | Google” aus. Gib nun Deine Mailadresse ein und tippe auf „Weit­er”. Du kannst an dieser Stelle auch ein Google-Kon­to erstellen, falls Du noch keines besitzt.

Video: YouTube / InfoTec

Du kannst Dein Google-Konto auch im Web ändern

Im Web kannst Du Dein altes Google-Kon­to löschen, indem Du die Start­seite von Google aufruf­st und Dich rechts oben über „Anmelden” in Deinem bish­eri­gen Kon­to anmeldest. Rufe nun durch Anklick­en Deines Pro­fil­bilds rechts oben „Mein Kon­to | Kon­to oder Dien­ste löschen | Google-Kon­to und -Dat­en löschen” auf und folge den gezeigten Schrit­ten. Anschließend fügst Du Dein neues Google-Kon­to erneut über „Anmelden | Anderes Kon­to ver­wen­den | Weit­ere Optio­nen | Kon­to erstellen” hinzu oder gib­st ein­fach Deine beste­hen­den, neuen Login-Dat­en ein. Wenn Du nun den Google Play Store im sel­ben Brows­er aufruf­st, wird hier bere­its Dein geän­dertes Google-Kon­to ver­wen­det. Beachte hier­bei allerd­ings, dass möglicher­weise unter der „alten” Google-Mailadresse gekaufte Apps und Hör­büch­er aus dem Play Store nicht mehr ver­füg­bar sein wer­den und erneut gekauft wer­den müssen.

So verwaltest Du Deine angemeldeten Geräte im Play Store

Um Deine ver­wen­de­ten Geräte direkt im Play Store zu bear­beit­en, rufe auf Deinem Smart­phone zunächst die Web­seite des Play Stores mit dem Chrome-Brows­er auf. Tippe nun auf die drei waagerecht­en Striche links oben und dann auf „Ein­stel­lun­gen”. Ent­ferne nun alle Häkchen bei Geräten, die im Play Store nicht sicht­bar sein sollen.

Video: YouTube / 2Buddies 1Game

Im Web kannst Du Geräte auch umbenennen

Im Web kannst Du Deine ver­wen­de­ten Geräte auch umbe­nen­nen. Hier funk­tion­iert das Vorge­hen so, dass Du zunächst den Google Play Store aufruf­st, Dich gegebe­nen­falls anmeldest und dann auf das Zah­n­radsym­bol rechts oben klickst. Hier erhältst Du eben­falls eine Auflis­tung der von Dir jet­zt oder in der Ver­gan­gen­heit ver­wen­de­ten Geräte. Wenn Du Dir nicht sich­er bist, welch­es Gerät das aktuelle ist (es wer­den nur die Geräte-Mod­ell­num­mern, nicht aber deren Beze­ich­nung aufge­lis­tet), kann das „let­zte Ver­wen­dungs­da­tum” hierüber Auf­schluss geben.

Du kannst nicht mehr ver­wen­dete Geräte zwar nicht kom­plett löschen, wohl aber die Sicht­barkeit abschal­ten. Klicke hierzu auf den Hak­en bei „In Menüs anzeigen”, sodass er ver­schwindet. Wenn Du nun neue Apps über den Play Store instal­lierst, wird Dir dieses Gerät nicht mehr zur Auswahl angezeigt. Außer­dem soll­test Du aus­sagekräftige Namen für Deine Smart­phones ein­tra­gen, indem Du rechts neben dem entsprechen­den Gerät auf „Bear­beit­en” klickst und dann links etwas anderes als „Unbekan­ntes Gerät” ein­gib­st. Mit „Aktu­al­isieren” schließt Du die Eingabe ab.

Zusammenfassung

  • Deine Google-Mailadresse dient zu Dein­er Iden­ti­fika­tion bei Down­loads, aber auch in anderen Google-Dien­sten.
  • Ändert sich Deine Mailadresse, sollte diese auch bei Google angepasst wer­den.
  • Es kön­nen mehrere Google-Kon­ten gle­ichzeit­ig auf einem Gerät ver­wen­det wer­den.
  • Eventuell kann das alte Kon­to also beste­hen bleiben, um bere­its getätigte Einkäufe nicht zu „ver­lieren”.
  • Du kannst im Google Play Store nicht nur Deine Mailadresse, son­dern auch Deine ver­wen­de­ten Geräte ver­wal­ten.
  • Vergib aus­sagekräftige Namen für Dein(e) Gerät(e), damit mögliche Instal­la­tio­nen via Web nicht auf dem falschen Gerät lan­den.

Hältst Du Deine angemelde­ten Geräte und Deine Google-ID stets aktuell? Wie kommst Du mit den Ein­stel­lun­gen im Play Store zurecht? Ver­rate es uns gern in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation: Samsung / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren