Junge Frau auf Sofa teilt eine Instagram-Story
© iStock/lechatnoir
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
: : :

Die Instagram-Story einer anderen Person teilen – so geht’s

Du warst mit Freund:innen unter­wegs, und jemand hat eine coole Sto­ry davon auf Insta­gram gepostet, die Du gern teilen würdest? Während das Teilen von Inhal­ten in vie­len sozialen Medi­en ganz ein­fach und fes­ter Bestandteil des Com­mu­ni­ty-Gefühls ist, hält sich Insta­gram in diesem Punkt etwas zurück. Trotz­dem kannst Du die Insta­gram-Sto­ry von anderen Per­so­n­en unter bes­timmten Bedin­gun­gen teilen.

Instagram-Stories anderer Personen teilen? Nur mit Einschränkungen

Erst seit Juni 2018 ist es über­haupt möglich, neben Beiträ­gen aus Deinem Feed auch Insta­gram-Sto­ries zu teilen. Damit sorgt die App dafür, dass in Deinem Feed vor­rangig Inhalte von Men­schen und Organ­i­sa­tio­nen auf­tauchen, denen Du fol­gst.

Das soziale Net­zw­erk will sich so von anderen Plat­tfor­men abheben, auf denen das Teilen fremder Inhalte ohne große Ein­schränkun­gen funk­tion­iert.

Wahrschein­lich ist es deshalb immer noch nicht möglich, ein­fach jede Sto­ry mit Deinen Follower:innen zu teilen – nicht mal dann, wenn Du selb­st darin zu sehen bist. Das Teilen von Insta­gram-Sto­ries ander­er Leute ist nur möglich, wenn zwei Bedin­gun­gen erfüllt sind. Dabei reicht es nicht aus, dass Du jeman­dem fol­gst und diese Per­son wiederum Dir fol­gt.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Du musst in der Instagram-Story der anderen Person getaggt sein

Wenn Du Dir die Insta­gram-Sto­ry ein­er anderen Per­son anschaust, siehst Du unten links einen kleinen Papier­flieger. Tippst Du darauf, wird Dir angezeigt, was Du tun kannst.

Falls Du in der Sto­ry nicht getag­gt bist, kannst Du sie nur an Deine Freund:innen via Direk­t­nachricht ver­schick­en. Immer­hin kannst Du auf diesem Weg aber ein paar Kon­tak­te auf den Inhalt aufmerk­sam machen – nur eben nicht über Deine eigene Sto­ry.

Die Instagram-Story muss auf einem öffentlichen Profil gepostet worden sein

Ein weit­er­er Hak­en: Selb­st wenn Dich ein Kon­takt in sein­er Insta­gram-Sto­ry markiert hat, kannst Du sie nur dann teilen, wenn die Per­son ein öffentlich­es Pro­fil hat. Han­delt es sich um ein pri­vates Pro­fil, wirst Du über den Tag zwar benachrichtigt, den Inhalt teilen kannst Du den­noch nicht.

Junge Leute stehen mit Marshmallows am Grill

Die Grill­par­ty von gestern ist in der Insta­gram-Sto­ry von einem Bekan­nten zu sehen: So teilst Du sie in Dein­er eige­nen.

Wenn die Voraussetzungen stimmen: So teilst Du fremde Instagram-Stories

Wenn die bei­den genan­nten Voraus­set­zun­gen erfüllt sind, kannst Du die Insta­gram-Sto­ry ein­er frem­den Per­son auf fol­gende Weise teilen:

  1. Tippe auf die Benachrich­ti­gung, dass Dich jemand in sein­er Sto­ry markiert hat, um zu Deinen Insta­gram-Direk­t­nachricht­en zu gelan­gen.
  2. Alter­na­tiv kannst Du auch direkt den entsprechen­den Bere­ich und dort den Chat mit der jew­eili­gen Per­son öff­nen. Dort soll­test Du die Benachrich­ti­gung sehen.
  3. Tippe auf „Dies in Dein­er Sto­ry posten”.
  4. Bevor Insta­gram die Sto­ry postet, kannst Du sie bear­beit­en und zum Beispiel mit Emo­jis oder Stick­ern schmück­en.

Teilst Du öfter Sto­ries von Freund:innen? Wir wür­den gern wis­sen, was Du von den Ein­schränkun­gen hältst, und freuen uns auf einen Kom­men­tar von Dir!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren