Android-Handy lädt nicht mehr? So reinigst Du den USB-C-Port

Handy lädt nicht mehr? Reinige den USB-C-Anschluss
Lauchzelot im Nintendo-Switch-Spiel Pokémon Schwert.
Teamfight Tactics: Strategien für Matches und Gold
:

Android-Handy lädt nicht mehr? So reinigst Du den USB-C-Port

Nach mehreren Monaten Gebrauch lädt Dein Android-Handy nicht mehr? Womöglich ist die USB-C-Buchse verunreinigt. Wir geben dir Tipps, wie Du den Anschluss von Staub und Schmutz befreist.

Gerade wenn Du Dein Handy in der Hosentasche transportierst, hast Du früher oder später Probleme beim Aufladen. Mit der Zeit sammeln sich nämlich Staub, Schmutz und sogar Fasern Deiner Hose im USB-C-Port. Steckst Du dann das Ladekabel in Dein Handy, drückst Du diese Verunreinigung nur fester hinein. Das sorgt nicht nur für Probleme beim Aufladen: Das Kabel dürfte nun sehr lose im Anschluss sitzen. Ist es locker, deutet das meist auf zu viel Schmutz hin. Falls Du dich hier vergewissern willst, kannst Du in den Port leuchten und einen genauen Blick darauf werfen.

Putzen mit Zahnbürste und Druckluftspray

Um Dreck aus dem USB-C-Port Deines Smartphones zu bekommen, reicht meist schon eine alte Zahnbürste. Die Borsten können Schmutz im Anschluss lösen, ohne diesen zu beschädigen. Wenn Du die Prozedur einmal im Monat durchführst, hilft Dir Deine Zahnbürste dabei, Probleme beim Laden noch vor deren Entstehung zu verhindern. Anschließend kannst Du Druckluftspray nutzen, um die gelösten Partikel aus dem Anschluss zu bekommen. Allerdings sind Borsten und Luft nicht in jedem Fall die Lösung: Stark festsitzende Ablagerungen bekommst Du so nicht (oder sehr schwierig) aus dem Handy.

Bei Ladeproblemen: Angespitzten Zahnstocher nutzen

Hilft Dir selbst die Zahnbürste nicht weiter, benötigst Du einen sehr dünnen spitzen Gegenstand, der in den Port passt. Das Problem sind hier allerdings die Pins, die sich mittig im Anschluss befinden. Dadurch musst Du auf wirklich dünne Gegenstände zurückgreifen, da sie sonst nicht in den Anschluss passen. Wir raten Dir an dieser Stelle davon ab, metallische Gegenstände wie eine Nadel zu verwenden. Hier besteht die Gefahr, dass Du Dein Smartphone beschädigst.

Für uns hat es sich als hilfreich erwiesen, auf einen Zahnstocher zurückzugreifen. Dieser ist eigentlich noch zu breit für einen USB-C-Anschluss. Mit einem kleinen Küchenmesser kannst Du den Zahnstocher jedoch ganz vorsichtig anspitzen, bis er problemlos in den Port passt. Anschließend musst Du nur noch über den Boden des Anschlusses kratzen. Der Staub sammelt sich dadurch lose in den Ecken – und Du kannst ihn mit dem Zahnstocher ganz leicht herausschaben. Bei der ganzen Aktion solltest Du aber darauf achten, dass Du kaum Druck auf den Pin in der Mitte ausübst oder mit dem Zahnstocher darüber kratzt, damit Du Deine Ladebuchse nicht beschädigst.

Übrigens: Mit dem Zahnstocher bekommst Du anschließend auch den Staub aus Deinem Kopfhöreranschluss heraus. Ob Deine Maßnahmen erfolgreich waren, merkst Du daran, ob USB-C-Stecker und Kopfhörer wieder fest im Anschluss sitzen. Bleiben Deine Probleme trotzdem bestehen, liegt womöglich ein Defekt vor. In dem Fall solltest Du Dich an den Support Deines Herstellers wenden.

Maßnahmen im Überblick

  • Lädt Dein Handy nicht mehr richtig und wackelt der USB-C-Stecker im Anschluss, ist womöglich zu viel Staub im Port.
  • Sitzt der Schmutz nicht allzu fest, kannst Du ihn mit einer alten Zahnbürste entfernen.
  • Verwende zur Reinigung lieber keine Metallgegenstände.
  • Ein angespitzter Zahnstocher passt in den USB-C-Anschluss.
  • Du kannst den Staub mit dem Zahnstocher vorsichtig aus dem Port schaben.
  • Der Zahnstocher eignet sich auch, um Schmutz aus dem Kopfhöreranschluss zu entfernen.
  • Lädt Dein Handy auch nach der Reinigung nicht richtig, hast Du es vielleicht mit einem Defekt zu tun.

Haben Dir unsere Tipps geholfen? Wenn Du weitere Tricks kennst, teile sie uns in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren