Digital Demo Day

UPLIFT beim Digital Demo Day 2019: Vodafone unterstützt IoT-Start-ups für die Landwirtschaft 4.0

Fliegende Helfer auf dem Ack­er, autonome Maschi­nen im Stall und Sen­soren beim Her­den-Track­ing: Die Land­wirtschaft ist ein wach­sendes Feld für dig­i­tale Anwen­dun­gen und das Inter­net der Dinge. Einen Vorgeschmack gibt der Dig­i­tal Demo Day am 7. Feb­ru­ar: Voda­fone ist gle­ich mit fünf neuen UPLIFT-Part­nern am Start, um inno­v­a­tive IoT-Lösun­gen für die Land­wirtschaft 4.0 vorzustellen.

Egal wohin Du schaust: Das Giga­bit-Zeital­ter eröffnet über­all eine Welt neuer Möglichkeit­en. Einige zukun­ftsweisende Ideen kannst Du am 7. Feb­ru­ar beim Dig­i­tal Demo Day im Düs­sel­dorf ent­deck­en, zu dem der digi­hub Düsseldorf/ Rhein­land bere­its zum zweit­en Mal ein­lädt. Bei NRWs größter Start-up-Pro­duk­tmesse für B2B-Tech­nolo­gien und -Ser­vices wer­den über 125 Jun­gun­ternehmer ihre dig­i­tal­en Inno­va­tio­nen für ver­schiedene Wirtschafts- und Indus­triebere­iche präsen­tieren.

Digital Demo Day: B2B-Networking- und Produktmesse für Start-ups

Ob VR- und AR-Anwen­dun­gen, Inter­net of Things (IoT), Robotik, Kün­stliche Intel­li­genz (KI) oder Cyber Secu­ri­ty: Besuch­er kön­nen beim Dig­i­tal Demo Day vielver­sprechende Pro­to­typen und mark­treife Lösun­gen für die Giga­bit-Zukun­ft erkun­den. Start-ups haben während­dessen Gele­gen­heit, poten­zielle Inve­storen, kün­ftige Kun­den und neue Part­ner zu tre­f­fen. Unter die Messe-Teil­nehmer mis­cht sich auch das UPLIFT-Team von Voda­fone, das mit einem eigens entwick­el­ten Konzept seines Accel­er­a­tor-Pro­gramms  die Dig­i­tal­isierung in der Land­wirtschaft voran­brin­gen möchte. Beim Dig­i­tal Demo Day sind sie mit fünf neuen Part­nern vertreten, die das Inter­net der Dinge mit unter­schiedlichen Lösun­gen auf den Ack­er und in den Stall brin­gen möcht­en.

Vodafone UPLIFT beim Digital Demo Day 2019

Traktor, Tier und smarte Technik: UPLIFT für die Landwirtschaft 4.0

Beim Besuch auf einem mod­er­nen Bauern­hof dürften Tech­nik-Fans nicht schlecht guck­en: Sen­soren und Big-Data-Analy­sen helfen längst bei der Verbesserung des Tier­wohls, autonome Maschi­nen sind als Ern­te­helfer im Ein­satz und Drohnen unter­stützen bei der Überwachung der Felder. Smart Agri­cul­ture ist auf dem Vor­marsch und viele Land­wirte führen schon heute kleine High­tech-Unternehmen.

Momen­tan wen­den sie sich für ihre dig­i­tal­en Lösun­gen aber meist an viele ver­schiedene Ansprech­part­ner und müssen dafür tief in die Tasche greifen. Voda­fone möchte das ändern. Um Land­wirten intel­li­gente Inno­va­tio­nen leichter zugänglich zu machen und einzelne Lösun­gen der Wertschöp­fungs­kette miteinan­der zu ver­net­zen, brin­gen die Düs­sel­dor­fer bere­its alle notwendi­gen Ressourcen mit: langjährige Erfahrung im IoT-Bere­ich, Netz-Kapaz­itäten, Cloud-Ser­vices sowie eine glob­ale IoT- und Ana­lyt­ics-Plat­tform. Nun möchte das UPLIFT-Team gemein­sam mit IoT-ver­sierten Start-ups Ideen für die Smart Agri­cul­ture (weiter-)entwickeln und aufs Feld brin­gen. Dafür sind schon einige vielver­sprechende Koop­er­a­tions-Kan­di­dat­en im Gespräch. Wir stellen sie Dir vor.

Fitbit fürs Ross: Cabasus und Vodafone vernetzen den Pferdestall

Das Düs­sel­dor­fer Start-up Caba­sus  hat ein Wear­able für Pferde entwick­elt, das die Gesund­heit und Leis­tung der Vier­bein­er nicht nur überwacht, son­dern auch verbessern soll. Sen­soren erfassen Posi­tions-, Fit­ness- und Gesund­heits­dat­en des Pfer­des, die das Gad­get über eine ver­baute IoT-SIM-Karte von Voda­fone in Echtzeit an den Hal­ter sendet. Dieser kann die Auswer­tun­gen und Live-Dat­en mit der dazuge­höri­gen Android- und iOS-App auf seinem Smart­phone ein­se­hen, um zum Beispiel Train­ings- und Übungs­fortschritte zu analysieren. Auch bei gesund­heitlichen Auf­fäl­ligkeit­en wird er sofort auf dem Handy alarmiert. Den voll­funk­tions­fähi­gen Pro­to­typ dieses „Pferde-Fit­bits“ wer­den Voda­fone und Caba­sus zum Dig­i­tal Demo Day in Düs­sel­dorf mit­brin­gen.

SmaXtec: In Echtzeit sehen, wo der Pansen drückt

Der beste Ort, um Vital­dat­en ein­er Kuh zu messen? SmaX­tec hat ihn im Pansen des Tieres lokalisiert und ermöglicht mit ein­er IoT-Lösung die kon­tinuier­liche Echtzeit-Analyse der wichtig­sten Kör­per­dat­en. Die Sen­soren des Basic-Pro­duk­ts erfassen neben Werten zur Erken­nung von Brun­st und Abkalbung auch Infor­ma­tio­nen zum Trinkver­hal­ten, der Kör­pertem­per­atur und Gesund­heit jed­er einzel­nen Kuh. Mit dem Pre­mi­umpro­dukt kön­nen Land­wirte zusät­zlich den PH-Wert und Bewe­gungsak­tiv­itäten ihrer Tiere überwachen. Seit Anfang des Jahres ist Voda­fone mit SmaX­tec im Gespräch und freut sich auf eine Zusam­me­nar­beit.

Fodjan: Smarte Fütterung nach Maß

Das Team von Fod­jan hat eine echte Mark­tlücke ent­deckt und mit der Füt­terungssoft­ware fod­jan smart feed­ing geschlossen. Das Pro­gramm hil­ft Land­wirten bei der Dosierung der Fut­ter-Ration für ver­schiedene Tier­arten und bezieht bei der Berech­nung nicht nur das Füt­terungsziel, son­dern auch Kri­te­rien der Tierge­sund­heit ein. Fod­jan ist zudem Ini­tia­tor des Net­zw­erks Dig­i­tale Land­wirtschaft, das sich für einen Aus­tausch der unter­schiedlichen Akteure im Markt ein­set­zt. Seit Ende 2017 ver­fol­gen Fod­jan und Voda­fone eine gemein­same Vision zur Dig­i­tal­isierung der Land­wirtschaft und wollen bald ein gemein­sames Pilot­pro­jekt real­isieren.

Clevabit: Schluss mit dicker Luft im Stall

Ein weit­eres span­nen­des Start-up und UPLIFT-Anwärter ist Clev­abit. Das junge Unternehmen arbeit­et an ein­er mod­u­laren Soft- und Hard­ware-Lösung für die Dig­i­tal­isierung von Ställen. Dafür bün­delt das Clev­abit-Sys­tem unter­schiedliche Sen­soren, die unter anderem die Tem­per­atur, Feuchtigkeit sowie den Ammo­ni­akge­halt und die CO2-Konzen­tra­tion der Luft messen und diese zur Live-Auswer­tung zur Ver­fü­gung stellen. Seit Ende 2018 bah­nt sich eine Part­ner­schaft mit Voda­fone an.

Digitale Feldversuche mit der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf 

Auch mit der Hochschule Wei­hen­stephan-Tries­dorf (HSWT) ste­hen die Düs­sel­dor­fer seit län­ger­er Zeit in Kon­takt, um den Prax­is­bezug des Stu­di­en­ange­bots mit dig­i­talem Know-how zu unter­stützen. Die HSWT zählt deutsch­landweit zu ein­er der führen­den Lehranstal­ten im Bere­ich Land­wirtschaft und wid­met sich Feld­ver­suchen für das Dig­i­tal Farm­ing in eige­nen Test­be­trieben. Das Poten­zial ein­er Zusam­me­nar­beit liegt auf der Hand: die Hochschule bringt eine prax­is­na­he Tes­tumge­bung mit eige­nen Ställen und Feldern mit; Voda­fone liefert nicht nur die notwendi­ge Con­nec­tiv­i­ty, son­dern auch das dig­i­tale Know-how, Erfahrun­gen im Pro­jek­t­man­age­ment sowie weit­ere IoT-Part­ner.

Fit­ness-Track­er für Pferde, dig­i­tale Füt­terungs-Tools und Lufter­frisch­er für den ver­net­zten Stall sind defin­i­tiv nur die ersten Schritte auf dem Weg zur Smart Agri­cul­ture. Beim Dig­i­tal Demo Day am 7. Feb­ru­ar gibt Voda­fone mit seinen neuen UPLIFT-Part­nern einen Vorgeschmack darauf, wie intel­li­gent die Land­wirtschaft der Zukun­ft sein kann.

Hast Du weit­ere Ideen für die dig­i­tale Land­wirtschaft? Schreib uns, welche IoT-Inno­va­tion Du Dir auf dem Bauern­hof 4.0 vorstellen oder wün­schen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren