Connected Consumer 2030 Report Header
5g stadium app header
: :

Connected Consumer 2030 Report: So werden wir in wenigen Jahren leben

Du kommst gle­ichzeit­ig mit dem autonom fahren­den Bus an der Hal­testelle an und wirst auf schnell­stem Weg zu Deinem Ziel chauffiert. Du denkst „Licht an“ und plöt­zlich erhellt sich der Raum. All das und noch viel mehr kön­nte im Jahr 2030 schon Real­ität sein.

Zu diesem Ergeb­nis kommt der Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report, eine Zukun­ftsstudie von Voda­fone. Der Bericht unter­sucht Schlüs­sel-Trends, die unseren All­t­ag in Zukun­ft bee­in­flussen wer­den. Welche dig­i­tal­en Trends kön­nten am Ende des Jahrzehnts Wirk­lichkeit wer­den? Wir zeigen Dir einen genaueren Blick auf die Ergeb­nisse des Reports, die unter anderem span­nende Ansätze für Lösun­gen zum Kli­maschutz und der Ressourcenknap­pheit sowie für unsere Gesund­heit zeigen.

Connected Consumer 2030 Report: So rasant wird der Wandel

Schon heute kom­men in immer mehr Bere­ichen Geräte zum Ein­satz, die sich mit anderen Devices verbinden und ver­net­zen lassen – zum Beispiel Smart­phones, Wear­ables oder Geräte für das Con­nect­ed Home. Im Durch­schnitt inter­agierst Du bis­lang 600 Mal am Tag mit solchen Devices. Laut MarTech Advi­sor wird sich diese Zahl bis zum Jahr 2025 vervielfachen – auf durch­schnit­tlich etwa 4.800 Inter­ak­tio­nen pro Tag. Weltweit wird es dann rund 125 Mil­liar­den ver­net­zte Geräte geben, also etwa 15 pro Per­son. Das liegt daran, dass immer mehr Geräte und nor­male Gegen­stände aus unserem heuti­gen All­t­ag, wie etwa ein Badez­im­mer­spiegel, smarte Funk­tio­nen bekom­men wer­den.

Der der­art schnelle Wan­del ist bere­its in vollem Gange und nimmt immer mehr Fahrt auf. Im Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report ist sog­ar von einem expo­nen­tiellen Wan­del die Rede.

Wie von Zauberhand: Geräte per Gedanken steuern

Das Gute an dieser ras­an­ten Entwick­lung ist der große Nutzen, den die immer neuen Geräte und Ser­vices Dir brin­gen wer­den. Sie hal­ten sich im Hin­ter­grund und sind immer dann zur Stelle, wenn Du sie benötigst. Dem Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report zufolge soll es sog­ar möglich wer­den, Geräte allein mit der Kraft Dein­er Gedanken zu steuern. Richtig gele­sen, wom­öglich brauchst Du in weniger als zehn Jahren nur noch daran denken, was Du gerne von Deinen ver­net­zten Geräten erledigt haben möcht­est. Die neu­ronalen Net­ze ver­ste­hen Deinen stum­men Wun­sch und machen sich umge­hend an die Arbeit. Das wäre nicht nur in der echt­en Welt, wie wir sie heute ken­nen ein echter Meilen­stein, son­dern gle­ichzeit­ig auch ein Weg­bere­it­er für das Leben im Meta­verse.

Gesundheit des Menschen: Deine Geräte passen auf Dich auf

Doch auch für das Leben in der echt­en Welt wird sich laut dem Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report noch mehr zum Pos­i­tiv­en verän­dern. Zum Beispiel beim The­ma Gesund­heit. Beispiel­sweise wirst Du Dir smarte Helfer in Deinen Haushalt holen kön­nen, die aktiv auf Deinen Gesund­heit­szu­s­tand acht­en.

Connected Consumer 2030 report

Ein smarter Badez­im­mer­spiegel kön­nte Dich zum Beispiel auf ein auf­fäl­liges Haut­bild aufmerk­sam machen oder bemerken, falls etwas mit Deinem Blut­fluss nicht stimmt.

Ver­net­zte Assis­ten­zsys­teme kön­nten erken­nen, dass Du erkäl­tet bist und sich um ein Rezept für passende Medika­mente küm­mern. Ob Siri, Alexa oder deren Nach­fahren dann auch eine Suppe kochen und Dir eine Geschichte vor­lesen, bis Du eingeschlafen bist? Das klingt gar nicht mehr so unre­al­is­tisch, oder?

Die Ver­net­zung im Gesund­heitswe­sen wird dem Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report zufolge jeden­falls nicht nur viele Kosten eins­paren kön­nen, son­dern wirk­lich prak­tis­che Nutzen stiften. Krankheit­en kön­nten beispiel­sweise frühzeit­ig erkan­nt und behan­delt wer­den und auch für ältere Men­schen wäre es möglich, noch viel länger unab­hängig in ihrem eige­nen Zuhause zu leben.

Gesundheit der Erde: Smarte Technologie für den Klimaschutz

Genau­so wie Deine Gesund­heit wird auch die Gesund­heit unseres Plan­eten im Jahr 2030 von der Ver­net­zung prof­i­tieren. Das Con­nect­ed Life der Natur kön­nte dann nicht nur Bäume betr­e­f­fen, son­dern unter anderem auch Wiesen und sog­ar Ozeane. Doch wie kön­nte Con­nect­ed Life unter der Wasser­ober­fläche ausse­hen? Bei einem Tauch­gang im Ozean wirst Du auch weit­er­hin keine Meeres­be­wohn­er mit Fit­nesstrack­ern an Dir vor­beis­chwim­men sehen.

Stattdessen bekommt deren Umge­bung ein Upgrade mit speziellen Sen­soren ver­passt. Genau­so wie an Land lassen sich mith­il­fe der ver­net­zten Tech­nik dann Verän­derun­gen fest­stellen und somit zum Beispiel die Auswirkun­gen von Regen­ra­tionspro­gram­men über­prüfen. Damit kön­nte die Ver­net­zung eine wichtige Rolle bei der Ein­hal­tung von Nach­haltigkeit­szie­len spie­len und erhe­blich zur Gesund­heit unseres Plan­eten beitra­gen.

Übri­gens: Voda­fone macht sich jet­zt schon für eine grüne Zukun­ft stark, denn seit dem 1. Juli 2021 läuft der Net­z­be­trieb europaweit auf 100 Prozent grü­nen Strom. Erfahre mehr über die Giga­Green-Strate­gie.

Autonome Busse lassen Dich Ihre Route bestimmen

Dein ver­net­zter Badez­im­mer­spiegel ver­ab­schiedet Dich bei bester Gesund­heit. Auf in den Tag. Auf zum Bus. Welche Route nimmt das autonom fahrende Trans­port­mit­tel wohl heute? Das hängt von den Fahrgästen ab. Denn anstatt sich inner­halb eines kom­plizierten Lin­ien­sys­tems zu bewe­gen, kön­nen alle Mit­fahren­den ihre Reiseziele an den Bus über­mit­teln – ganz ein­fach zum Beispiel über die Smart­watch am Handge­lenk. Der Bus kalkuliert anschließend die beste Route, um alle schnell­st­möglich zu befördern.

Du hast im Bus eine Holo­gramm-Wer­bung für brand­heiße Sneak­er gese­hen und musst sie unbe­d­ingt haben? Dann wirst Du Dich direkt vorm Schuhgeschäft abset­zen lassen kön­nen, um Deine neuen Treter sofort mitzunehmen. Was sich bei smarten Schuhen bis dahin wohl getan haben wird? Warten wir es ab.

Wir sind ges­pan­nt auf den ras­an­ten Wan­del. Denn zusam­men mit Tech­nolo­gie kön­nen wir alles erre­ichen und die richti­gen Antworten auf die Her­aus­forderun­gen und Fra­gen unser­er Zeit find­en. Möcht­est Du noch mehr erfahren? Dann lade Dir den kom­plet­ten Con­nect­ed Con­sumer 2030 Report herunter.

Auf welche Tech­nolo­gie freust Du Dich am meis­ten? Lass uns Deine Gedanken dazu gerne in den Kom­mentaren da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren