Roboter Stan parkt Dein Auto, wenn Du in Urlaub fliegst

Parkroboter Stan Flughafen
Bewerbungsphase für den Innovators Pitch 2020 läuft.
Smog über Neu Dehli, der für Tinte aus CO2 genutzt wird.
:

Roboter Stan parkt Dein Auto, wenn Du in Urlaub fliegst

Am Flughafen in Lyon wird jet­zt smart geparkt. Das Start-up Stan­ley Robot­ics hat näm­lich den selb­st­fahren­den Robot­er Stan entwick­elt. Dieser parkt Autos auf rund 500 Park­plätzen. Das ist nicht nur vorteil­haft für Flughafen­be­treiber, son­dern auch für die Pas­sagiere.

Vor dem Abflug zu Deinem näch­sten Reiseziel musst Du oft viel Zeit ein­pla­nen. Erst recht, wenn Du mit dem Auto anreist und erst eine Park­lücke am Flughafen suchen musst. Kommst Du zurück, ist es auch nicht bess­er. Mit Sack und Pack und müde von der Reise geht es ins Parkhaus-Getüm­mel. Und wo genau ste­ht jet­zt nochmal Dein Auto?

Roboter Stan löst Platzprobleme

Stan ist weiß, beste­ht aus ein­er Lade­plat­tform und einem Kas­ten, in dem sich Steuertech­nik und Antrieb befind­en. Der Robot­er hebt das zu park­ende Auto auf die Lade­fläche und fährt dann zu ein­er Park­lücke. Da Du nicht mehr aus dem Auto aussteigen musst, passen mehr Fahrzeuge nebeneinan­der als auf herkömm­lichen Park­plätzen. Tat­säch­lich entste­ht so 50 Prozent mehr Park­fläche.

Konkret funk­tion­iert das so: Du stellst Dein Auto in ein­er speziellen Garage ab. Diese ist von außen schnell zu erre­ichen und zugle­ich nah am Flughafen­shut­tle gele­gen. Steig aus, nimm Dein Gepäck mit und bestätige mit weni­gen Klicks den Park-Vor­gang. Ab jet­zt übern­immt Robot­er Stan. Er befördert Dein Auto von der Garage zum eigentlichen Park­platz. Dieser ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Van­dal­is­mus, Dieb­stahl und Per­so­n­en­schä­den sind deshalb kein The­ma.

Vodafone Red Unlimited

Parkt Stan bald an jedem Flughafen?

Die Vorteile des park­enden Robot­ers liegen auf der Hand: Raum wird effizien­ter genutzt, Du musst Dich nicht in enge Park­lück­en quetschen und dabei auf andere Pas­san­ten und Aut­o­fahrer acht­en. Auch Kraft­stoff wird ges­part, denn wirres Gesuche und Umwege ent­fall­en. Ein weit­er­er Vorteil: Der Park­ser­vice von Robo Stan gehört zu den kostengün­stig­sten Park-Optio­nen am Flughafen Lyon und Dein Auto kann in diesem Tarif auch mehrere Wochen ste­hen­bleiben.

Überzeugt Stan also? Jeden­falls wird er im April auch am Lon­don­er Flughafen Gatwick getestet. In Zukun­ft wird sich also zeigen, wie gut das Parksys­tem angenom­men wird.

Würdest Du den Robot­er Stan bei Deinem näch­sten Urlaub nutzen? Schreib es uns in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren