IFA 2018
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt

IFA 2018: Die beeindruckendsten Technik-Trends in der Vorschau

Die Inter­na­tionale Funkausstel­lung (IFA) ste­ht in den Startlöch­ern. Schon bevor es in Berlin so richtig los­ge­ht, zeigen wir Dir hier die skur­ril­sten Gad­gets und span­nend­sten Tech­nik-Trends der Messe.

Brand­neue Smart­phones, Kün­stliche Intel­li­genz, selb­st­fahrende Autos und Con­nect­ed-Home-Geräte gibt es auf der IFA 2018 genau­so zu bestaunen wie aller­lei kuriose Tech-Gad­gets. Bist Du bere­it für einen Rundgang? Los geht’s.

Flaggschiff-Smartphone von Sony?

Mit dem Xpe­ria XZ3 hat Sony schon vor offiziellem Beginn der Messe sein neues Flag­gschiff-Smart­phone am 30. August vorgestellt. Dank des Snap­drag­on-845-Prozes­sors von Qual­comm steckt High-End-Tech­nolo­gie in dem Xpe­ria XZ3. Und damit nicht genug: Die Motion-Eye-Kam­era mit 19 Megapix­eln lässt Dich gestochen scharfe Bilder und 4K-HDR-Videos aufnehmen. Sog­ar die Fron­tkam­era beein­druckt mit 13 Megapix­eln für her­aus­ra­gende Self­ies. Das 6 Zoll große OLED-Dis­play beste­ht aus Corn­ing Goril­la Glas 5 und ist somit ultra-bruch­sich­er. Hier find­est Du alle weit­eren Fak­ten zum neuen Sony Xpe­ria XZ3.

Huawei Mate 20 Lite erwartet

Als sich­er gilt das Gerücht, dass Huawei das Mate 20 Lite auf der IFA 2018 vorstellen wird. Ein Blick ins Nach­bar­land genügt, denn in Polen hat Huawei das Mod­ell bere­its offiziell präsen­tiert. Das Android-8.1-Smartphone hat demzu­folge ein 6,3-Zoll-Display mit Notch und löst mit 1.080 x 2.340 Pix­eln auf. Sowohl Front- als auch Haup­tkam­era sind mit zwei Lin­sen aus­ges­tat­tet. Self­ie-Fans dürften mit dem Huawei Mate 20 Lite voll auf ihre Kosten kom­men. Denn die Fron­tkam­eras mit 24 und 2 Megapix­eln Auflö­sung erken­nen dank KI-Chip automa­tisch bis zu acht unter­schiedliche Szenen und nehmen automa­tisch die besten Kam­era-Ein­stel­lun­gen vor.

Der 3.750 mAh starke Akku lässt sich per USB-C-Kabel aufladen und ist dank Super-Charge-Tech­nolo­gie in Winde­seile voll. Wir sind ges­pan­nt, ob diese Dat­en tat­säch­lich stim­men – das Geheim­nis dürfte schließlich in Kürze gelüftet wer­den.

Connected Home: Geräte für das vernetzte Zuhause

Ein absoluter Trend der IFA 2018 ist das Con­nect­ed Home. Eine ganze Halle wid­met sich den ver­net­zten Haus­geräten und intel­li­gen­ten Ser­vices. Von richtig sin­nvoll bis echt merk­würdig ist in Halle 6.2 so ziem­lich alles mit dabei, was das Herz begehren kön­nte. Kleine Kost­probe gefäl­lig? Da wäre zum Beispiel das smarte Bügeleisen von Lauras­tar, das Du per Blue­tooth mit Deinem Smart­phone verbinden kannst. Freu Dich aber bitte nicht zu früh. Denn anstatt Dir die Arbeit kom­plett abzunehmen, bekommst Du von der App ein waschecht­es Bügel-Coach­ing serviert. So sollen Blusen, Hem­den, Ten­nis­sock­en und was Du son­st gerne bügelst ganz glatt wer­den.

Wesentlich pop­ulär­er sind im Con­nect­ed-Home-Bere­ich allerd­ings Sprachas­sis­ten­ten. Statt in sep­a­rat­en Laut­sprech­ern find­en die dig­i­tal­en All­t­agshelfer auch immer öfter Platz in anderen Haus­geräten, zum Beispiel im ver­net­zten Staub­sauger oder smarten Kühlschrank. Der Trend aus 2017 wird sich in diesem Jahr defin­i­tiv fort­set­zen. Wir sind jet­zt schon abso­lut ges­pan­nt auf die IFA-High­lights aus dem Con­nect­ed-Home-Bere­ich.

Shift Automotive: Fachtagung für autonomes Fahren auf der IFA 2018

Auf dem Weg ins Giga­bit-Zeital­ter dür­fen selb­stver­ständlich Autos nicht fehlen. Neue Mod­elle, die selb­st­ständig über das Messegelände cruisen, wird es wahrschein­lich nicht zu sehen geben. Dafür find­et aber die Shift-Auto­mo­tive-Fach­ta­gung erst­mals auf der IFA statt. Hier trifft sich die Branche, bringt sich gegen­seit­ig auf den neusten Stand und disku­tiert wichtige The­men rund um die Mobil­ität der Zukun­ft.

Die lässigste Mobilitätsform der IFA 2018: Hover-Inlineskates

Das Hov­er­board ist seit Zurück in die Zukun­ft II ein ersehntes Fort­be­we­gungsmit­tel. Vor ein paar Jahren kamen dann tat­säch­lich die ersten Mod­elle auf den Markt – im Gegen­satz zum fliegen­den Orig­i­nal lei­der noch mit Rollen an den Seit­en. Daran hat sich bis heute nichts geän­dert. Allerd­ings wird es auf der IFA 2018 auch Hov­er-Inli­neskates zu bestaunen geben. Das Fahren funk­tion­iert genau­so wie beim Hov­er­board ein­fach per Gewichtsver­lagerung. Bloß dass Du jet­zt eben einzelne Skates unter Deinen Füßen hast. Die Hov­er-Inli­neskates von iOHawks sollen mit bis zu 12 Kilo­me­tern pro Stunde ganze acht Kilo­me­ter Strecke bewälti­gen kön­nen.

Windeln voll? Das Smartphone sagt Bescheid

Das Beste kommt zum Schluss. Deshalb an dieser Stelle das kurios­es­te Ausstel­lungsstück, das wir im Vor­feld der IFA 2018 auftreiben kon­nten. Es han­delt sich um die Opro9 Smart­di­a­per. Dahin­ter ver­birgt sich eine sen­sorgestützte Winde­l­analyse, die Eltern per App Bescheid gibt, wenn beim Nach­wuchs die Hose voll ist. Kein Scherz. Du brauchst den ver­net­zten Feuchtigkeitssen­sor dann bloß an die Windel Deines Kindes anzubrin­gen und sobald er nass wird, bekommst Du eine Benachrich­ti­gung auf Dein Smart­phone.

Hättest Du lieber nur die wichtig­sten Infos aus Deinem Zuhause auf dem Smart­phone? Dann kön­nen wir Dir V-Home ans Herz leg­en. Die intel­li­gen­ten Sen­soren beschützen Dein Zuhause und melden sich wirk­lich nur dann, wenn es nötig ist.

Das waren unsere Vor­ab-High­lights der IFA 2018. Wir freuen uns auf span­nende Mes­se­tage in Berlin und jede Menge Inno­va­tio­nen. Auf welche IFA-Neuheit­en freust Du Dich dieses Jahr am meis­ten? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren