Roboterwettbewerbe für kleine und große Zukunftsmacher
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt

Hast Du das Zeug zum Zukunftsmacher? Roboterwettbewerbe für die „Generation Robotik“

Früh übt sich, wer die dig­i­tale Zukun­ft mit­gestal­ten möchte. Um als Robot­er-Entwick­ler durch­starten zu kön­nen, wer­den zukün­ftige Tüftler bei vie­len Robot­er­wet­tbe­wer­ben gefördert. Kleine und große Turniere bieten Dir Gele­gen­heit, Dich in die Welt der Robotik auszupro­bieren, Dein Tal­ent zu beweisen und prak­tis­che Erfahrun­gen zu sam­meln. Diese Robot­er­wet­tbe­werbe soll­test Du ken­nen.

Sie sind gekom­men, um zu bleiben: Robot­er erobern immer mehr Ein­satzbere­iche, die für ange­hende Inge­nieure und Forsch­er vielver­sprechende Future Jobs bere­i­thal­ten. Wenn Du in diesem Zukun­fts­feld durch­starten möcht­est, kön­nen Robot­er­wet­tbe­werbe ein echt­es Sprung­brett sein. Eine Welt­bühne für junge Entwick­ler hat zum Beispiel der Drohnen­her­steller DJI mit den Robo Mas­ters geschaf­fen.

Robo Master: Ein Happening für die internationale Robotik-Community

Mit ihrem action­re­ichen Game­play und den tech­nisch anspruchsvollen Auf­gaben sind die Robot­ics-Wet­tbe­werbe von DJI nicht nur in Chi­na, son­dern in der inter­na­tionalen Robotik-Com­mu­ni­ty zu einem Großereig­nis gewach­sen. Wer sich für die offizielle Teil­nahme qual­i­fiziert, entwick­elt inner­halb von neun Monat­en eine Flotte aus mehreren Robot­er­typen, die bei Wet­tkämpfen am Boden und in der Luft zusam­me­nar­beit­en sollen. Auf dem Spielfeld müssen die fer­nges­teuerten Rover und Flug-Robot­er sich dann mit Plas­tikgeschossen gegen die Flot­ten der geg­ner­ischen Mannschaften behaupten.

Für die Robo Mas­ter 2019 haben sich bere­its 173 Teams aus aller Welt angemeldet. Im let­zten Jahr liefer­ten sich 32 Final­is­ten im Bay-Sta­dion von Shen­zhen einen Show­down der Superla­tive. Über 990.000 Fans aus 30 Län­dern ver­fol­gten das Spek­takel der Endrunde im Twitch-Livestream.

Ergänzt wird das Pro­gramm von der Robo Mas­ter Tech­ni­cal Chal­lenge, die das tech­nis­che Niveau der einzel­nen Robot­er testen und verbessern soll, und von der ICRA Robo Mas­ter AI Chal­lenge. Let­ztere wurde ver­gan­gene Woche während der Robotik-Kon­ferenz ICRA (Inter­na­tion­al Con­fer­ence on Robot­ics and Automa­tion) in Mon­tréal aus­ge­focht­en. Statt fer­nges­teuert­er Robot­er ziehen hier vol­lau­tonome Mod­elle mit kün­stlich­er Intel­li­genz (KI) in die Wet­tkamp­fare­na.

Robo Cup: Von vierbeinigen Fußballrobotern zu humanoiden Assistenten

Robotik und Fußball – diese Wet­tbe­werb­sidee musste ein­fach ein Erfolg wer­den. Der Robo Cup (eigentlich Robot Soc­cer World Cup) wurde von dem Entwick­ler des Sony-Robot­er­hun­des Aibo ini­ti­iert und 1997 erst­mals aus­ge­tra­gen. Neben  Nach­wuchs-Inge­nieuren soll der inter­na­tionale Robot­er­fußball-Wet­tkampf die Weit­er­en­twick­lung von kün­stlich­er Intel­li­genz fördern.

Neben den Soc­cer-Wet­tbe­wer­ben haben sich im Laufe der Jahre weit­ere Robo-Cup-Ligen her­aus­ge­bildet, in denen die Teams unter anderem mit Ser­vice-, Haushalts- und Indus­trier­o­bot­ern ver­schiedene Auf­gaben lösen müssen. Zu den Robo Cups gehört zum Beispiel auch die Res­cue Robot League​​​​, bei der Robot­er ihre Ret­tungsqual­itäten für den Katas­tro­phenein­satz beweisen.

Robo Cup German Open: Nationale Turniere als Ticket zur Weltmeisterschaft

Im Vor­feld der Robo-Cup-Welt­meis­ter­schaft find­en in vie­len Län­dern nationale Robo-Cup-Turniere statt. Das Robo Cup Ger­man Open ist ein­er­seits das Qual­i­fika­tion­sturnier für die deutschen Robo Cup Junior Teams, die sich beim diesjähri­gen Finale für die Welt­meis­ter­schaft in Syd­ney qual­i­fizieren kon­nten. Zugle­ich ist das Ger­man Open ein offen­er Wet­tbe­werb für inter­na­tionale Wis­senschaftler und Studierende, die in ein­er der aktuell sechs Robo Cup Major Ligen antreten.

First Lego League: Robotik-Wettbewerb fördert Nachwuchstalente

Die First Lego League möchte Kindern und Jugendlichen mit einem spielerischen Ansatz den Zugang zu natur­wis­senschaftlichen Fäch­ern erle­ichtern. Bei dem inter­na­tionalen Forschungs- und Robot­er­wet­tbe­werb bauen, pro­gram­mieren und testen Nach­wuch­stüftler einen vol­lau­toma­tis­chen Robot­er auf Basis des Lego-Mind­storms-Sys­tems. Mit diesem müssen die Teams dann im Robo-Game auf einem Spielfeld aus Lego-Steinen unter­schiedliche Mis­sio­nen meis­tern. Die Jury bew­ertet nach den Kri­te­rien Robo­t­er­de­sign, Forschung und Team­work.

Als päd­a­gogis­ches Extra soll jedes Team außer­dem eine Forschungs­frage und passende Robotik-Lösung zu einem jährlich wech­sel­nden The­ma entwick­eln. Unter dem Mot­to „CITY SHAPER“ wid­met sich die Sai­son 2019/20 dem Bauen der Zukun­ft.

Bis zum 13. Okto­ber 2019 kön­nen sich 9- bis 16-Jährige für die aktuelle First Lego League anmelden. Beim Kick­off im August wer­den die Auf­gaben veröf­fentlicht. Nach den Region­al­wet­tbe­wer­ben und dem Halb­fi­nale fol­gt am 6. und 7. März das First Lego League Finale Zen­traleu­ropa, bei dem die Start­plätze für weit­ere inter­na­tionale Cham­pi­onships vergeben wer­den.

Von der Schulbank in die große, weite Welt der Robotik

Wer nicht gle­ich unter den Augen der Weltöf­fentlichkeit seine ersten Robotik-Chal­lenges meis­tern möchte, kann sich auch auf kleineren Büh­nen aus­pro­bieren. Bun­desweite Pro­gramme wie der zdi Robot­er­wet­tbe­werb (für Grund- und Sekun­darschulen in NRW) ähneln dem Konzept der First Lego League und sollen den natur­wis­senschaftlich-tech­nis­chen Nach­wuchs auf regionaler Ebene fördern. Auch der World Robot Olympiad in Berlin, der Robotik-Wet­tbe­werb der Hopp Foun­da­tion (Rhein-Neckar-Gebi­et) oder die Chal­lenge der Tech­nis­chen Uni­ver­sität München sind nur einige viele regionaler Wet­tbe­werbe, die tech-inter­essierte Schüler unter­schiedlich­er Alter­sklassen fördern.

Egal in welch­er Branche Du später als Robotik-Experte durch­starten möcht­est: Robot­er­wet­tbe­werbe kön­nen die richti­gen Weichen stellen und Deine Ein­trittskarte in einen span­nen­den Future Job sein.

Kannst Du Dir eine Kar­riere als Robot­er-Entwick­ler, - Forsch­er oder -Inge­nieur vorstellen? Hast Du schon mal an einem Robot­er­wet­tbe­werb teilgenom­men? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren