© Marvelous Europe Ltd
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Story of Seasons: Pioneers of Olive Town in der featured-Spielekritik

In “Sto­ry of Sea­sons: Pio­neers of Olive Town” schlüpf­st Du in die Rolle eines Stadtkinds, das sich auf­macht, um den Bauern­hof seines ver­stor­be­nen Groß­vaters wiederzubeleben. Ob sich dafür der Griff zum Nin­ten­do Switch-exk­lu­siv­en Spiel lohnt, erfährst Du in der fea­tured-Spielekri­tik.

Die Lebenssim­u­la­tion Ani­mal Cross­ing: New Hori­zons erfreut sich, laut PC Games, auf der Nin­ten­do Switch großer Beliebtheit. Ähn­liche Titel wie Sto­ry of Sea­sons haben Poten­zial, in diese Fußstapfen zu treten. Denn die Kom­bi­na­tion aus Sim­u­la­tion und Entschle­u­ni­gung find­et in diesem Spiel ihren Platz. Wir haben uns für die fea­tured-Spielekri­tik schon ein­mal auf den Weg zu unserem Bauern­hof begeben und ange­fan­gen, ihn wieder in Schwung zu brin­gen.

Story of Seasons: Pioneers of Olive Town – Auf in die idyllische Provinz

Die Farm­sim­u­la­tions-Rei­he Sto­ry of Sea­sons hörte bis 2013 auf den Namen „Har­vest Moon“. Auch der neue Switch-Ableger fährt das­selbe Prinzip wie der Großteil der Games: Du übern­immst eine Farm, die Du wieder auf Vor­der­mann brin­gen musst.

Alles zu den Heiratskandidat:innen bei Har­vest Moon: One World.

Zu Beginn geht es erst ein­mal darum, Deinen Charak­ter anzu­passen. Die Möglichkeit­en, Deinen jun­gen Bauern beziehungsweise Bäuerin nach Deinem Wun­sch zu for­men, sind vielfältig: Von Frisur über Augen­größe bis hin zur Farbe Deines Rollers kannst Du alles verän­dern. Doch halte Dich damit nicht zu lange auf, der Bauern­hof Deines ver­stor­be­nen Opas in Olive Town wartet. Voller Vor­freude tuck­ert Deine Fig­ur ins kleine Dorf, lässt sich dort kurz vom Bürg­er­meis­ter ein­weisen und schon gehts zum Stück Land der Fam­i­lie. Dort wartet allerd­ings kein idyl­lis­ches Plätzchen auf Dich, son­dern ein trost­los­er und herun­tergekommen­er Bauern­hof.

Erst die Arbeit, dann das Farm-Vergnügen

Das bedeutet, dass Du erst ein­mal aufräu­men musst, bevor Du Deinen Bauern­hof indi­vidu­ell auf­bauen und ver­sor­gen kannst. Die meiste Zeit in dieser Phase des Spiels ver­bringst Du damit, umliegende Bäume zu fällen, die über die Jahre gewach­sen sind, um so Platz für Tiere und ertra­gre­iche Felder zu schaf­fen. In stois­ch­er Ruhe gehst Du dabei Dein­er Arbeit nach und die Vor­freude wächst. Nach­dem Du Deinen Hof wieder halb­wegs fit gemacht hast, geht es um die Bewirtschaf­tung. Tiere zu pfle­gen gehört genau­so dazu, wie Felder zu bestellen, Ern­ten einz­u­fahren, Angeln zu gehen und Erwirtschaftetes zu verkaufen.

Gut geeignet für Einsteiger des Genres

Der Ein­stieg von Sto­ry of Sea­sons: Pio­neers of Olive Town ist recht sim­pel gehal­ten. Mith­il­fe des sehr guten Tuto­ri­als und der ein­fach gehal­te­nen Steuerung kom­men auch Neulinge des Farm­ing-Gen­res auf den Geschmack. Das Spiel über­fordert nicht durch über­ladenes Funk­tion­s­man­age­ment. Werkzeuge wie Axt und Ham­mer erk­lären sich von selb­st und schlichte Dinge wie Kühe melken bleiben, dank Kom­fort­funk­tio­nen, ein­fach. Der atmo­sphärische Charak­ter spielt hier die erste Geige.

Die besten Tipps & Tricks für Ein­steiger von Sto­ry of Seaons: Pio­neers of Olive Town.

Für Profis bietet das Spiel nur begrenzten Grund zur Freude

Wenn Du allerd­ings bere­its Profi im Umgang mit Lebenssim­u­la­tion­sspie­len bist, kön­nte Sto­ry of Sea­son: Pio­neers of Olive Town schnell lang­weilig wer­den. Klas­sis­che Ele­mente wie der saisonale Anbau von Gemüse und die Vere­delung von Stof­fen zum Verkauf sind natür­lich enthal­ten. Den­noch bleibt das Spiel dies­bezüglich an der Ober­fläche. Wesentlich für die Sto­ry of Sea­sons-Spiele ist der Aspekt, dass Du Fre­und­schaften zu den Dorf­be­wohn­ern auf­bauen und sog­ar heirat­en und eine Fam­i­lie grün­den kannst.

Optisch ein niedlicher Pluspunkt

Sto­ry of Sea­sons: Pio­neers in Olive Town wird Dir beson­ders gut gefall­en, wenn Du auf knuf­fige Looks und süße Tiere stehst. Mop­sige Hasen, flauschige Schafe und überdi­men­sion­ierte Kühe trot­ten über Deine Felder und ver­lan­gen von Dir, dass Du Dich um sie küm­merst. Diese Bauern­hof­sim­u­la­tion macht ger­ade durch die süße Optik und ihren ruhi­gen Spielfluss Laune und wird nicht nur dig­i­tale Nach­wuchs­bauern in ihren Bann ziehen.

Story of Seasons: Pioneers of Olive Town

Plat­tfor­men: Nin­ten­do Switch
Release-Datum: 26. März 2021
Kosten: rund 50 Euro
Pub­lish­er: Mar­velous Europe
Entwick­ler­stu­dio: Mar­velous Europe

Bauern­hof-Sim­u­la­tio­nen sind genau Dein Ding? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, warum Du diese Spiele so lieb­st.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren