Scarlet Nexus spielbare Charaktere
© Bandai Namco Entertainment
Screenshot aus dem Point-and-Click-Adventure The Secret of Monkey Island
Gameplay-Screenshot von "Genshin Impact"

Rollenspiele im Anime-Gewand: Auf diese 5 JRPGs darfst Du Dich freuen

Rol­len­spiele erfreuen sich großer Pop­u­lar­ität in Videospiel-Kreisen. Dabei sind es beson­ders Spiele im Ani­me-Look, die eine gigan­tis­che Fan-Gemeinde besitzen. Aus diesem Grund möcht­en wir Dir fünf japanis­che Rol­len­spiele (JRPGs) vorstellen, auf die Du Dich dem­nächst freuen darf­st.

Erst Ende des ver­gan­genen Monats erschien das Action-RPG „Gen­shin Impact“ und schon jet­zt erweist sich der Free2­Play-Titel aus Chi­na als Erfol­gshit. Trotz der Kri­tik an der im Spiel enthal­te­nen Mon­e­tarisierung, wur­den die Pro­duk­tion­skosten inner­halb der ersten 2 Wochen einge­spielt. Der Erfolg des RPG-Titels zeigt, wie beliebt gut designte Ani­me-Spiele in der Gam­ing-Com­mu­ni­ty sind. Deshalb haben wir uns für Dich auf die Suche nach fünf JRPGs begeben, auf die Du Dich in der näch­sten Zeit freuen kannst.

Scarlet Nexus: Klassischer Anime trifft auf westliche Science-Fiction

Das Entwick­ler­stu­dio Bandai Nam­co ver­mis­cht in „Scar­let Nexus“ ein atmo­sphärisches Cyber­punk-Set­ting mit brachialem Action-Game­play. Als soge­nan­nter Psioniker, ein Men­sch mit starken telekinetis­chen Fähigkeit­en, ziehst Du an der Seite von wählbaren KI-Part­nern in den Krieg gegen eine Horde inter­galak­tis­ch­er Wesen. In der Rolle des Pro­tag­o­nis­ten Yuito Sumer­a­gi stürzt Du Dich in das Sci-Fi-Ani­me-Aben­teuer, um als Telekinese-Super­sol­dat die Welt zu ret­ten.

Die ras­an­ten Echtzeitkämpfe mit ihrer stilis­tis­chen Unter­malung durch elek­tro­n­is­che Beats wirken auf den ersten Blick dur­chaus span­nend und beson­ders das Geg­n­erde­sign weiß zu faszinieren. Denn die absur­den Krea­turen entstam­men dem kreativ­en Kopf des Illus­tra­tors Masakazu Yamashiro. Darüber hin­aus kann sich der Titel aber mit weit­eren namhaften Vertretern der Gam­ing-Branche zieren: Kei­ta Lizu­ka („Code Vein“), Kou­ta Ochi­ai („Soul Cal­ibur“) und Ken­ji Anabu­ki („Tales of“-Rei­he) gehören zum Entwick­lerteam und lassen die Erwartun­gen in die Höhe steigen. Fans von „Nier“ oder „Dev­il May Cry“ soll­ten das Action­spek­takel defin­i­tiv im Auge behal­ten. Das Spiel ist für die Next-Gen-Kon­solen und den PC angekündigt, ein konkretes Release­da­tum ste­ht aber noch nicht fest.

Blue Protocol: Multiplayer-Zeitreisen als interaktiver Anime

Wenn das MMORPG (Mas­sive Mul­ti­play­er Online Role-Games)-Genre in ein The­men­park-Set­ting ver­frachtet wird, der Fokus auf PvE (Play­er ver­sus Envi­ro­ment) liegt und das Ganze auch noch einen Ani­me-Look besitzt, dann han­delt es sich höchst­wahrschein­lich um Blue Pro­to­col. Vom Stil ähnelt es stark „Gen­shin Impact“, spielerisch bietet es hinge­gen eine vol­lkom­men andere Erfahrung. Das Spiel konzen­tri­ert sich auf das Erzählen der Geschichte und soll sich dabei wie ein inter­ak­tiv­er Ani­me anfühlen. Doch abge­se­hen davon, dass der Held in die Ver­gan­gen­heit reist, um die Zukun­ft zu ändern, sind zur Sto­ry bis­lang keine weit­eren Details bekan­nt.

Im Hin­blick auf das Game­play sieht der Stand allerd­ings schon ganz anders aus. Denn bere­its im ver­gan­genen April kon­nten sich Spiel­er dank der Beta in die Welt von „Blue Pro­to­col“ begeben und zusam­men mit Fre­un­den ver­schiedene Quests absolvieren. Da es sich bei diesem JRPG nicht um einen Sand­box-Titel han­delt und der PvP-Modus (Play­er ver­sus Play­er) erst später und auch recht zurück­hal­tend im Spiel auf­taucht, set­zt sich das Game­play haupt­säch­lich aus dem gemein­samen Erkun­den und den PvE-Team­play-Kämpfen zusam­men. Wie diese genau ausse­hen, siehst Du im fol­gen­den Trail­er:

Fate/Extra Record: Ein Comeback mit neuen Stärken

Bei diesem Titel han­delt es sich tat­säch­lich um ein JRPG (Japanis­ches Rol­len­spiel), das „PlaySta­tion Portable“-Besitzern vielle­icht bekan­nt vorkom­men kön­nte. Denn bei „Fate/Extra Record“ han­delt es sich um ein Remake des 2010 erschienen Rol­len­spiels „Fate/Extra“, das damals exk­lu­siv für die Hand­held-Kon­sole von Sony erschienen ist. Das Entwick­ler­stu­dio „Type-Moon Stu­dio BB“ hat die einst rein über Dialogzeilen erzählte Sto­ry für das Remake nicht nur ver­tont, son­dern auch das Kampf­sys­tem kom­plett über­ar­beit­et.

Dem­nach hat das Entwick­ler­stu­dio dem altertüm­lichen Schere-Stein-Papi­er-Kampf­sys­tem abgeschworen und set­zt neuerd­ings auf ein Deck-Build­ing-Konzept, das über­wiegend in virtuellen Karten­spie­len zum Ein­satz kommt. So bietet das min­i­mal­is­tis­che Game­play nun etwas mehr Abwech­slung und der Spiel­er muss aus jed­er Sit­u­a­tion mit den ihm ver­füg­baren Ressourcen das Beste machen. Neben den alt­bekan­nten Mon­stern sollen sich zudem neue Gestal­ten in die Riege der Feinde rei­hen. Erscheinen soll das Spiel noch für die aktuelle Kon­solen­gener­a­tion. Wann und für welche Plat­tfor­men genau, bleibt allerd­ings noch abzuwarten.

Gran Saga: Ein Anime zum Spielen und Schauen

Als MMORPG, das von „Npix­el“ mit der Unre­al Engine 4 entwick­elt wird, set­zt „Gran Saga“ eben­falls auf eine überzeu­gende Ani­me-Optik. Ähn­lich wie bei Blue Pro­to­col ste­ht hier das Bereisen der Spiel­welt gemein­sam mit euren Fre­un­den im Mit­telpunkt. Im Gegen­satz zu dem JRPG von Bandai Nam­co set­zten die Kreativschaf­fend­en von Npix­el auf eine Spiel­welt, die in ver­schiedene Zonen unterteilt wird. Auf ein­er 3D-Karte wählst Du zwis­chen den Zonen Dein näch­stes Reiseziel. Sobald Du dort angekom­men bist, wech­selt das Spiel zurück in die Third-Per­son-Per­spek­tive.

In den einzel­nen Zonen gibt es Quests zu absolvieren, Mon­ster zu bekämpfen oder NPCs aufzusuchen. Dabei kann die Spiel­welt zu Fuß oder mit dem Pferd durch­quert wer­den. Das soge­nan­nte Gran-Weapon-Sys­tem lässt Dir im Hin­blick auf Deine Primär­waffe die Wahl zwis­chen Kriegsham­mer, Stab, Schw­ert oder Klauen, um nur ein paar zu nen­nen. Je nach Waffe soll sich das Spiel laut den Entwick­lern anders anfühlen. Und apro­pos anfühlen: Die Entwick­ler leg­en beson­deren Wert auf die Grafik, da sie möcht­en, dass sich das Anschauen von „Gran Saga“ wie das Anschauen eines Ani­me anfühlt. Ob den Entwick­lern dies gelun­gen ist, kannst Du in naher Zukun­ft auf Deinem PC oder Smart­phone beurteilen.

Nier Replicant: Die Rückkehr eines wahren Giganten

Der let­zte Vertreter in unser­er Liste ist ver­mut­lich auch der bekan­nteste. Und auch hier han­delt es sich um einen alt­bekan­nten Favoriten, der während der let­zten Kon­solen­gener­a­tion die Herzen von Rol­len­spiel-Fans höher­schla­gen ließ. Denn „Nier Repli­cant“ ist ein Remake, das eines der besten Aben­teuer der Nier-Rei­he am 23. April 2021 auf den PC, die PlaySta­tion 4 und Xbox One ver­frachtet. Nier-Fans sowie Fre­unde von Mobile Games kön­nen sich zudem über „Nier Re[in]carnation“ freuen, das noch dieses Jahr für die mobilen Geräte erschienen soll.

Die Orig­i­nalver­sion aus dem Jahre 2010 gab es zudem in zwei ver­schiede­nen Vari­anten. Die japanis­che Ver­sion und jene, die für den West­en veröf­fentlicht wurde. Je nach Region unter­schied sich die Sto­ry. Mit dem Remake kom­men Spiel­er aus den west­lichen Län­dern nun erst­mals in den Genuss der japanis­chen Sto­ry und auch das Game­play wurde auf die Stan­dards von dem 2017 erschiene­nen „Nier: Automa­ta“ angepasst. Wir dür­fen uns also auf extrem action­re­iche Echtzeitkämpfe, eine dystopis­che offene Spiel­welt sowie ein aus­baufähiges Fähigkeitssys­tem freuen.

Manch ein Titel lässt dur­chaus noch auf sich warten, doch Vor­freude ist bekan­ntlich die schön­ste Freude. Außer­dem lohnt sich die Geduld meis­tens, denn es gibt nichts Schlim­meres als vorschnell veröf­fentliche Videospiele. Solange Du auf Dein favorisiertes Rol­len­spiel wartest, ver­sor­gen wir Dich mit den neusten Gam­ing-News und Kri­tiken zu den aktuellen Spie­len.

Auf welch­es Ani­me-RPG freust Du Dich am meis­ten? Wir freuen uns über Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren