PS5-Controller: Sony stellt den DualSense vor

PS5-Controller: DualSense von vorne
© Sony PlayStation
Angreifer Psiana im Mobile Game Pokémon Go.
:

PS5-Controller: Sony stellt den DualSense vor

Sony hat ein Bild vom Con­troller der PlaySta­tion 5 gepostet. Der soge­nan­nte „DualSense” ist wider Erwarten nicht weiß oder schwarz – son­dern bei­des. Was das Gamepad drauf hat und was das für die Kon­sole bedeuten kön­nte, erfährst Du hier.

PS5-Controller: Wird die PlayStation 5 zweifarbig?

Wie wird die PS5 ausse­hen? Diese Frage stellt sich die gesam­melte Tech-Com­mu­ni­ty. Erst tap­sten PlaySta­tion-Fans kom­plett im Dunkeln, dann beschrieb Sys­temar­chitekt Mark Cerny die Innereien der Kon­sole – ohne Bilder. Nun hat Sony plöt­zlich den PS5-Con­troller enthüllt: Das Design des „DualSense” getauften Gamepads hat das Unternehmen über Twit­ter geteilt.

Die Far­bge­bung des DualSense wirft die Frage nach dem Design der PS5 auf.Der Schluss liegt nahe, dass Sony seine Kon­sole erst­mals zwei­far­big gestal­ten wird, passend zum Con­troller. Eine andere Möglichkeit sind Aus­führun­gen in Weiß und in Schwarz, sodass das Pad zu bei­den Vari­anten passt.

Vor allem die blauen Leucht­balken an den Seit­en des Touch­pads hal­ten wir für gelun­gen. Die Lösung wirkt aus­gereifter als die Light­bar des Dual­Shock-Con­trollers. Entwick­ler kön­nten die Leucht­en für ihre Spiele nutzen. Denkbar wäre etwa ein rotes Glim­men, wenn der Energiebalken der Spielfig­ur fast erschöpft ist.

DualSense: Das kann der PS5-Controller

Auch wenn die Mei­n­un­gen hin­sichtlich des Designs ges­pal­ten sind: Auf die inneren Werte kommt es let­ztlich an. In seinem PS-Blog erk­lärt Sony neue Funk­tio­nen, die wir teils schon seit Ende 2019 ken­nen und in einem sep­a­rat­en Artikel behan­delt haben. Stich­wort: Hap­tis­ches Feed­back und adap­tive Trig­ger.

Das hap­tis­che Feed­back soll das Spiel­ge­fühl immer­siv­er gestal­ten. Ein Beispiel: Aktuell (April 2020) gibt es im PlaySta­tion-Plus-Abo Dirt Ral­ly 2.0 – ein Renn­spiel also. Dort geht es heiß zur Sache, denn um zu gewin­nen, musst Du riskante Drifts über Schlamm und Geröll punk­t­ge­nau durchziehen. Und hier wäre hap­tis­ches Feed­back ein willkommenes Fea­ture: Du sollst fühlen kön­nen, ob Du über Schlamm oder oder Geröll driftest. Das­selbe gilt für andere Umge­bun­gen. Gle­ich­sam sollst Du so merken, ob Du etwa auf der Suche nach Schätzen im Meer tauchst oder zwielichtig durch hohes Gras schle­ichst.

Der neue PS5-Controller Dual Sense.

Das Design des DualSense führt in sozialen Net­zw­erken zu geteil­ten Mei­n­un­gen. — Bild: Sony PlaySta­tion

Ein weit­eres Fea­ture sind die adap­tiv­en Knöpfe: Die analo­gen Schul­ter-But­tons (L2 und R2) bekom­men Force-Feed­back: So verän­dert sich der Druck­wider­stand je nach Spiel­si­t­u­a­tion. Das eröffnet ganz neue Möglichkeit­en für Entwick­ler. In Tomb Raider kön­nte die Span­nung im Bogen deut­lich zu spüren sein. Eben­so das Durch­drück­en des Gaspedals auf nass­er Piste bei Dirt Ral­ly 2.0.

Eben­falls neu: Wer keine Lust auf Head­sets oder sep­a­rate Mikro­fone hat, aber trotz­dem im Mul­ti­play­er mit seinen Kumpa­nen quatschen möchte, kann sich freuen. Der neue PS-Con­troller bekommt sein eigenes Mikro­fon. Und das Gamepad soll eine Rolle in der 3D-Audio-Lösung von Sony spie­len. Es ist wahrschein­lich, dass ein klein­er Laut­sprech­er einge­baut ist.

DualSense: Da fehlt doch was?

Der (oft ungeliebte) Share-But­ton hat es nicht auf das neue Gamepad geschafft, zumin­d­est dem Namen nach. An dessen Stelle tritt der Cre­ate-But­ton. Über diesen kannst Du wie gewohnt Deine virtuellen Eska­paden aufnehmen und mit der Welt teilen. Und das ist nicht alles: Im Blog ver­spricht Sony weit­ere Funk­tio­nen, äußert sich aber nicht näher dazu. Auf­fäl­lig ist auch, dass die But­tons keine unter­schiedlichen Far­ben mehr besitzen, son­dern nun alle weiß sind. Die Assozi­a­tion „Grün=Dreieck” beispiel­sweise dürfte damit wohl bald hin­fäl­lig sein.

PS-5-Controller: Funktionen und Design in der Übersicht

  • Der PS5-Con­troller kommt in Schwarz und Weiß.
  • Leucht­balken befind­en sich an der Front.
  • Hap­tis­ches Feed­back und adap­tive Trig­ger sind eben­falls dabei.
  • Ein­far­bige But­tons, ein serien­mäßig inte­gri­ertes Mikro­fon und ein Laut­sprech­er run­den das Ganze ab.

Was hältst Du vom Ausse­hen des neuen Con­trollers? Gefällt er Dir? Schreib uns einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren