© Grinding Gear Games
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Path of Exile: Delirium – alle Infos zur neuen League

Still sane, Exile? Grind­ing Gear Games hat die näch­ste Chal­lenge League für Path of Exile (PoE) enthüllt: Delir­i­um. Die Entwick­ler haben sich offen­bar mächtig ins Zeug gelegt, denn die Liste an Neuerun­gen ist lang. Neben der League-Mechanik erwarten Dich unter anderem maßgeschnei­derte Erweiterun­gen für den pas­siv­en Skill-Tree, neue Gems und Uniques sowie ein über­ar­beit­eter Atlas.

Kämpfe gegen Deine schlimmsten Alpträume – überall

Wie in PoE üblich, geht es auch in der neuen Liga düster zu. In Delir­i­um dreht sich alles um eine selt­same Geis­teskrankheit, die den Spielcharak­ter befällt. Der offizielle Trail­er demon­stri­ert, wie die Umset­zung in der Prax­is aussieht: Im Mit­telpunkt ste­ht der neue Mir­ror of Delirum: Nach ein­er Aktivierung versinkt die jew­eilige Maps in einem dicht­en Nebel. Mon­ster erscheinen for­t­an als düstere Schat­ten­we­sen, darunter einige neue Exem­plare. Das Beson­dere dabei: Der Man­tel des Wahnsinns funk­tion­iert in allen Bere­ichen des Spiels, sei es während der Kam­pagne, auf Maps, in Vaal-Tem­peln oder in Breach­es. Selb­st Bosse mutieren durch den Nebel zu hart­näck­igeren Fein­den. Du musst Dich zwar auf stärkere Gegen­wehr gefasst machen, dafür winkt aber mehr Loot im Gegen­zug.

Video: Youtube / Path of Exile

Darf’s noch ein bisschen schwieriger sein?

Für die beson­dere Her­aus­forderung gibt es neue Delir­i­um-Orbs, die sich auf Maps anwen­den lassen und bes­timmte Beloh­nun­gen ver­heißen. So existieren beispiel­sweise Karten- und Essenz-Sphären, die die Droprate für diese Items entsprechend erhöhen. Bis zu fünf Stück kannst Du aktivieren, um Karten zu mod­i­fizieren und den Schwierigkeits­grad nach oben zu treiben. Wie bei der Meta­morph-Liga gilt: Wer zu gierig ist, seg­net schnell das Zeitliche. In den Delirien find­est Du Split­ter, die schließlich Zugang zum Sim­u­lacrum gewähren, eine neue Endgame-Gegend, über die bis­lang noch nichts bekan­nt ist. Unterm Strich scheint es sich bei Delirum um eine Art optionalen neuen Schwierigkeits­grad im Gewand neuer Mechaniken zu han­deln. In ein­schlägi­gen Foren wur­den oft Stim­men laut, das Spiel sei zu ein­fach. Wir sind ges­pan­nt, was GGG bis zum Release von PoE 2 noch für Ideen hat.

Erweitere den passiven Skill-Tree

Der pas­sive Skill-Tree von Path of Exile ist so verzweigt wie viel­seit­ig, auch wenn sich so manch­er Neul­ing zunächst über­fordert fühlt. Als wäre das nicht schon Frei­heit genug, führt Delir­i­um die soge­nan­nten Clus­ter Jew­els ein, mit denen Du noch weit­ere Äste freis­chal­test. Ein­mal gesock­elt, erhältst Du Zugriff auf neue Fähigkeit­en. Ins­ge­samt 280 neue Knoten­punk­te hal­ten so mit der neuen League Einzug in PoE. Prak­tisch: In die neuen Äste verteilte Skillpunk­te lassen sich zum größten Teil ohne Ein­satz von Orbs neu verteilen. Clus­ter Jew­els drop­pen poten­ziell von jedem Mon­ster, wie GGG mit­teilt. Bosse grinden scheint also nicht notwendig zu sein.

Video: Youtube / PC Inva­sion

Vier neue Skill Gems und drei neue Support Gems

Für noch mehr mögliche Builds sor­gen vier neue Skill Gems und drei neue Sup­port Gems. Die Delir­i­um-Ankündi­gung enthüllt bis­lang nur drei Skill Gems:

  • Blade­blast: Sorgt dafür, dass Blades nach dem Ein­satz explodieren und zusät­zlichen Schaden verur­sachen.
  • Kinet­ic Bolt: Mehrere Blitze zuck­en vom Him­mel und verur­sachen Flächen­schaden.
  • Storm­bind: Platziert Runen auf dem Boden, die sich durch Chan­neln aufladen lassen und schließlich detonieren.

Video: Youtube / PC Inva­sion

Atlas der Welten: Eroberer künftig einfacher zu finden

Die Meta­morph-Liga führe ein über­ar­beit­etes Endgame für den Atlas der Wel­ten ein. Die Erober­er ließen sich aber nur zufäl­lig blick­en. In Delir­i­um soll die Jagd nach den Bossen deut­lich ger­adlin­iger aus­fall­en. Ein Zäh­ler zeigt an, wie viele Karten es noch zu absolvieren gilt, ehe die näch­ste Begeg­nung anste­ht. Eine Über­ar­beitung ist auch für zwei weit­ere Bere­iche angekündigt: Vaal-Gebi­ete sollen schwieriger wer­den und mehr Mod­i­fika­toren sowie härtere Bosse bieten und Atziris Tem­pel soll mehr nüt­zlich­es Loot abw­er­fen.

Überdies kom­men noch neue einzi­gar­tige Gegen­stände, neue Div­ina­tion Cards, neue Händler-Rezepte für Sex­tan­ten und vieles mehr zu PoE. Die neuen Delir­i­um-Sup­port­er-Packs siehst Du in fol­gen­dem Video:

Video: Youtube / Nervyr

Delirium: Der Fieberwahn beginnt am 13. März

Der Start der neuen PoE-Liga find­et am 13. März um 19 Uhr unser­er Zeit statt, zunächst aber nur für den PC. Das Update auf Patch 3.10 für Kon­solen fol­gt eine Woche später. Die Meta­morph-Liga endet jew­eils wenige Tage vorher: auf dem PC am 9. März, auf den Kon­solen am 15. März. Meta­morph wird übri­gens reg­ulär­er Bestandteil des Spiels, sodass Du Dich auch in Delir­i­um auf Begeg­nun­gen gefasst machen kannst. Falls Du PoE noch nicht kennst, aber ein­steigen möcht­est, find­est Du hier unsere Ein­steiger­tipps für das ARPG.

Wirst Du Delir­i­um spie­len oder set­zt Du diese Liga aus? Schreib gerne einen Kom­men­tar mit Dein­er Mei­n­ung zur Zukun­ft von Path of Exile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren