Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
© YouTube/IGN
Ein gewonnenes Spiel in Quizduell
: : :

Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon

Um in „Poké­mon Unite“ siegre­ich zu sein, muss Dein Team bess­er sein als das geg­ner­ische. Neben der Wahl des richti­gen Poké­mon und dem eige­nen Kön­nen spie­len in Poké­mon Unite auch Builds und Movesets eine wichtige Rolle. Im Fol­gen­den find­est Du die besten Skil­lun­gen zu jedem Poké­mon.

Die besten Builds in Pokémon Unite: Absol

Samm­le Erfahrungspunk­te auf der Mid­dle-Lane, bis Du Lev­el 7 erre­ichst. Ergibt sich die Möglichkeit, ein geg­ner­isches Poké­mon mit weni­gen Leben­spunk­ten zu besiegen, während der Biso­fank-Buff wirkt, nutze sie. Er sorgt dafür, dass Kon­tra­hen­ten durch Deinen Angriff langsamer wer­den und eine gerin­gere Chance zum Flücht­en haben.

Tipp: Du kannst Nachthieb nicht nur zum Anstür­men von Geg­n­ern nutzen, son­dern auch zum Flücht­en. Der Cur­sor fokussiert sich automa­tisch auf ein geg­ner­isches Poké­mon – Du musst ihn dann manuell in die ent­ge­genge­set­zte Rich­tung ziehen.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Nachthieb (Lvl. 5), Psy­chok­linge (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Nachthieb > Nachthieb > Psy­chok­linge > 3 x nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Leicht­stein, Über­reste
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 3 x rot, 1 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Guarde­voir, Pikachu
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Bisaflor, Guarde­voir, Pikachu, Urgl
  • Schwach gegen: Castel­lith, Lah­mus, Relaxo

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Alola-Vulnona

Starte auf Lev­el 1 mit Pul­ver­schnee, um einen Angriff mit kurz­er Abklingzeit zu haben. Samm­le viele Erfahrungspunk­te durch Grif­fel und Ohrdoch, und steigere so schnell Dein Lev­el. Bist Du auf der Bot­tom-Lane mit einem Unter­stützer-Poké­mon unter­wegs, sprich Dich mit ihm wegen der soge­nan­nten Last-Hits ab: Gib­st Du geg­ner­ischen Poké­mon den Todesstoß, lev­elst Du schneller und bist dem Team eine größere Hil­fe.

Tipp: Halte geg­ner­ische Poké­mon immer auf Dis­tanz. Soll­test Du im Kampf gegen Nahkämpfer Prob­leme haben, nutze anstelle des X-Angriffs einen Flucht­knopf als Kampf-Item.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Zauber­schein (Lvl. 4), Bliz­zard (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: nor­maler Angriff > Zauber­schein > nor­maler Angriff > Bliz­zard > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Scope Linse, Schlau­glas
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 7 x rot, 2 x grün, 1 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Relaxo, Tur­tok
  • Stark gegen: Castel­lith, Glu­rak, Machomei, Relaxo
  • Schwach gegen: Fiaro, Knakrack, Mamu­tel, Pikachu, Tur­tok

Azumarill

Fokussiere Dich im Kampf immer nur auf einen Geg­n­er, und greife nicht mehrere Kon­tra­hen­ten auf ein­mal an. Azu­mar­ills pas­sive Fähigkeit verur­sacht näm­lich höheren Schaden an einem einzi­gen Ziel. Sobald Du mehrere Ziele anvisierst und par­al­lel angreif­st, aktiviert sich die pas­sive Fähigkeit nicht.

Tipp: Die pas­sive Fähigkeit aktiviert sich auch bei wilden Poké­mon. Besiege daher ein Poké­mon nach dem anderen, und greife sie nicht gle­ichzeit­ig an. Bei den Wadribies und dem Hon­weisel soll­test Du eins nach dem anderen von der Gruppe wegführen und erst dann angreifen, um nicht verse­hentlich mehrere wilde Poké­mon zu erwis­chen.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Whirlpool (Lvl. 5) / Knud­dler (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Knud­dler > Whirlpool > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Schwächen­schutz
  • Kampf-Item: Hyper­heil­er
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Hoopa, Knud­deluff, Lah­mus, Relaxo
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Hoopa, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Duren­gard > Gen­gar > Mamu­tel > Qua­jut­su
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Das beste Moveset für Bisaflor in Pokémon Unite

Wäh­le Samen­bombe als erste Attacke. „Rasierblatt” hat zwar densel­ben Effekt, aber eine höhere Abklingzeit. Greife zu Beginn immer aus der Ferne an. Mit „Gigasauger” heilt Dein Angriff und reduziert den geg­ner­ischen Schaden. Dadurch bist Du robuster und kannst an vorder­ster Front punk­ten.

Bisaflors pas­sive Fähigkeit sorgt für steigen­den Angriff­ss­chaden bei niedri­gen Leben­spunk­ten. Du kannst sie ab Lev­el 7 sehr effek­tiv ein­set­zen. Greife dazu mit nor­malen Attack­en an, bis Deine Kon­tra­hen­ten Deine Leben­sanzeige hal­biert haben.

Set­ze „Blät­ter­tanz” ab 50 Prozent Leben­spunk­ten ein, und heile Dich im Anschluss durch den Ein­satz von „Gigasauger”. Mit dieser Strate­gie teilst Du viel Schaden aus, erhöhst Deine Bewe­gungs­geschwindigkeit und heilst Dich.

Tipp: Nutze vor Kämpfen den orange- und lila­far­be­nen Buff, um Deine Kon­tra­hen­ten zu ver­langsamen und ihnen mehr Schaden zuzufü­gen.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Blät­ter­tanz (Lvl. 5), Gigasauger (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: nor­maler Angriff > Blät­ter­tanz > Gigasauger
  • Getra­gene Items: Beu­len­helm, Offen­sivweste, Über­reste
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Guarde­voir, Lah­mus, Pan­ti­mos, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Feeli­nara, Gen­gar, Pikachu
  • Schwach gegen: Castel­lith, Knud­deluff, Lah­mus, Zera­o­ra

Castellith

Besiege wilde Poké­mon in der Nähe Dein­er Lane, und bleibe in der Nähe Dein­er Basis. Lass Dich am Anfang nicht in Kämpfe ver­wick­eln, und samm­le so viele Erfahrungspunk­te wie möglich. Sobald Castel­lith „Fels­grab” auf Lev­el 4 erlernt hat, kannst Du etwas aggres­siv­er spie­len und Dein Team im Kampf unter­stützen. Bleibe mit steigen­dem Lev­el stets bei ver­bün­de­ten Poké­mon, und untern­imm keine Alle­ingänge!

Tipp: Nutze die gel­ben Tsitrubeeren, um Dein Leben aufzufüllen. Da Castel­lith viele Leben­spunk­te besitzt, benötigt es umso mehr Zeit, seine Leben­spunk­te auf natür­liche Weise zu regener­ieren. Ist keine Beere auffind­bar, geh auf Num­mer sich­er und kehre in die Basis zurück.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Fels­grab (Lvl. 4), Kreuzschere (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Fels­grab > Kreuzschere > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Beu­len­helm, Offen­sivweste, Muskel­band
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x blau, 4 x lila
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Guarde­voir, Gen­gar
  • Stark gegen: Absol, Fiaro, Machomei, Zera­o­ra
  • Schwach gegen: Alo­la-Vul­nona, Knud­deluff
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Cottomi

Folge zu Beginn dem Kam­er­aden, der allein auf eine Lane geht. Du soll­test ihn stets heilen, Dich jedoch nicht in einen Kampf ver­wick­eln lassen. Am Anfang lautet die Devise: Halte Dich und Deinen Part­ner am Leben, während ihr Erfahrungspunk­te sam­melt. Mit steigen­dem Lev­el kannst Du zwis­chen den Lanes wech­seln und helfen, wo es nötig ist.

Tipp: Posi­tion­iere Dich immer hin­ter Deinen Team­mit­gliedern! Denn geg­ner­ische Poké­mon wer­den Dich ins Visi­er nehmen, um Dich vom Heilen abzuhal­ten. Selb­st mit Cot­tomis pas­siv­er Fähigkeit, die Deine Bewe­gungs­geschwindigkeit erhöht, sobald Du unter 50 Prozent Leben fällst, wird es schwierig zu flücht­en. Rücke erst weit­er vor, wenn es sich­er ist.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Pol­lenknödel (Lvl. 4), Wat­teschild (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Wat­teschild > Pol­lenknödel > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Schlau­glas, Ener­gy Ampli­fi­er
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung, Bewe­gung­stem­po, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Gen­gar, Relaxo, Urgl
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Pan­ti­mos
  • Schwach gegen: Gen­gar, Liber­lo, Lucario, Zera­o­ra

Despotar

Despotars bester Build fokussiert sich auf den max­i­malen Schaden von Fin­ster­au­ra in Kom­bi­na­tion mit dem nüt­zlichen Effekt der Attacke Antik-Kraft. Nutze bei­de Angriffe stets als Kom­bo, und beginne mit Antik-Kraft. So ver­stärkst Du Fin­ster­au­ra vor dem Ein­satz und schadest Geg­n­ern höch­st­möglich. X-Geschwindigkeit hil­ft Dir gegen Kon­trol­lver­luste und lässt Dich die Effek­te von Antik-Kraft stets auss­chöpfen.

Mit diesem Build kannst Du auf allen Lanes gut per­for­men. In der Mitte spielt sich Despotar aber am stärk­sten, da Du hier von den meis­ten Erfahrungspunk­ten prof­i­tierst und schneller beson­ders stark wirst.

Tipp: Wäh­le zu Beginn des Spiels Biss, da die Attacke ger­ingfügig mehr Schaden verur­sacht.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Fin­ster­au­ra (Lv. 5) / Antik-Kraft (Lv. 9)
  • Attack­en-Kom­bo: Antik-Kraft > Fin­ster­au­ra
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Fokus­band, Schwächen­schutz
  • Kampf-Item: X-Geschwindigkeit
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Absol, Cot­to­mi, Gen­gar, Heit­eira, Hoopa, Knud­deluff, Relaxo, Tur­tok
  • Stark gegen: Azu­mar­ill, Bisaflor, Cot­to­mi, Duraludon, Feeli­nara, Fen­nex­is, Hoopa, Psiana, Qua­jut­su, Schlaraf­fel, Sil­var­ro,
  • Schwach gegen:Drago­ran, Fruyal Gen­gar, Liber­lo

Dodri

Die Beson­der­heit an Dodri ist seine Sprint­fähigkeit. Durch das Bewe­gung­stem­po hängst Du Poké­mon leicht ab, wenn Du nur noch wenige Leben­spunk­te besitzt. Oder Du ver­fol­gst sie schneller, falls sie mit weni­gen Leben­spunk­ten davonkom­men wollen. Ver­suche daher Dodris Fähigkeit „Angsthase“ so lange wie möglich aufrecht zu erhal­ten, indem Du Dich ständig mit dem Poké­mon über das Spielfeld bewegst.

Tipp: Attack­en geg­ner­isch­er Poké­mon kön­nen Deine Bewe­gung und somit auch Dodris Fähigkeit unter­brechen. Baue Deine Sprint­leiste schnell wieder auf, indem Du Agilität ein­set­zt. Dadurch bist Du nicht nur immun gegenüber Störun­gen, son­dern Du bewegst Dich danach auch schneller und Deine Sprint­leiste füllt sich daraufhin in kürz­er­er Zeit wieder auf.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Bohrschn­abel (Lv. 5) / Agilität (Lv. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Schn­abel­strum > Bohrschn­abel > Sprung­kick
  • Getra­gene Items: Wuchthantel, Leicht­stein, Aeos-Keks
  • Kampf-Item: X-Geschwindigkeit
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Bewe­gung­stem­po
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Guarde­voir, Heit­eira, Hoopa, Mew, Pikachu
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Drago­ran, Fen­nex­is, Guarde­voir, Hoopa, Knakrack, Mew, Psiana, Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Gen­gar, Knud­deluff, Mamu­tel, Pikachu, Qua­jut­su

Dragoran

Sobald Du Drago­ran kom­plett durchen­twick­elt hast, spiele extrem aggres­siv. Durch „Drachen­tanz” wer­den Deine Angriffe ver­stärkt – sowohl durch nor­male Attack­en als auch „Hyper­strahl”. Nutze „Drachen­tanz” zweimal hin­tere­inan­der, um den „Hyper­strahl” max­i­mal aufzu­laden. Dabei verän­dert sich auch das Sym­bol der Attacke.

Tipp: Lade Dich mit „Drachen­tanz” auf und booste Deinen „Hyper­strahl”, um Deinen Kon­tra­hen­ten die wichti­gen Camps zu stehlen und den let­zten Hit auf Zap­dos zu erhaschen.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Drachen­tanz (Lvl. 5) / Hyper­strahl (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Drachen­tanz > Drachen­tanz > Hyper­strahl
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Fokus­band, Kumpelschild
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 3 x rot, 1 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff, Mamu­tel, Pan­ti­mos, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Glu­rak, Heit­eira, Lah­mus, Sil­var­ro, Tur­tok, Urgl
  • Schwach gegen: Bisaflor, Feeli­nara, Knud­deluff, Lucario, Relaxo

Duraludon

Wie viele andere Angreifer auch, besitzt Duraludon keine allzu hohe Defen­sive. Eine gute Posi­tion­ierung und Ein­schätzungsver­mö­gen ist daher das A und O. Spiele nicht zu aggres­siv und warte, bis sich das geg­ner­ische Team in Deine Hälfte der Are­na beg­ibt.

Tipp: Nutze eine Schw­er­tat­tacke, damit der Effekt des ver­stärk­ten Angriffs den Schaden erhöht. Es wird sich jedoch nicht heilen. Nutzt es hinge­gen die Schild­ab­wehr, löst der Effekt des ver­stärk­ten Angriffs die Selb­s­theilung aus. Seine Angriffe fall­en dann schwäch­er aus.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Drachen­puls (Lvl. 5) / Tarn­steine (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Tarn­steine > 4x nor­maler Angriff > Drachen­puls > 3x nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Fokus­band, Kumpelschild
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 7 x rot, 2 x braun, 1 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Fruyal, Heit­eira, Hoopa, Knud­deluff, Lucario, Machomei, Relaxo, Tur­tok
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Feeli­nara, Heit­eira, Hoopa, Knakrack, Trom­bork, Urgl
  • Schwach gegen: Fiaro, Knud­deluff, Lucario, Sil­var­ro
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Durengard

Anders als bei anderen Poké­mon bauen Stan­dar­d­an­griffe keine ver­stärk­ten Angriffe auf. Um die Leiste zu füllen, ist Duren­gard auf Schw­ertschläge und Blocks mit seinem Schild angewiesen. Ist der ver­stärk­te Angriff aufge­laden, unter­schei­det sich der Effekt – je nach­dem, welche Attacke es vor einem Stan­dar­d­an­griff ein­set­zt. Halte einen sicheren Abstand zu Sprint­ern. Mit weni­gen Leben­spunk­ten bist Du ein gefun­denes Fressen für sie.

Tipp: Wenn Du feindliche Poké­mon mit einem nor­malen Angriff, Met­al­lk­laue oder Tarn­steine triff­st, markierst Du sie. Du kannst bis zu fünf Stapel auf­bauen. Mit jedem Stapel erhal­ten sie mehr Schaden durch Deine Angriffe. Der Effekt endet, wenn Du das Poké­mon eine län­gere Zeit nicht mehr ange­grif­f­en hast.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Sanc­tok­linge (Lvl. 5) / Eisen­schädel (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Drachen­tanz > Drachen­tanz > Hyper­strahl
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Fokus­band, Schar­fk­laue
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff, Mamu­tel, Relaxo, Tur­tok
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Feeli­nara, Guarde­voir, Heit­eira, Pikachu, Sil­var­ro, Trom­bork, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Knud­deluff, Mamu­tel, Schlaraf­fel

Feelinara

Starte einen Kampf mit „Kuller­au­gen”, um geg­ner­ische Poké­mon bess­er zu kon­trol­lieren. Es sorgt dafür, dass sich die Bewe­gungs­geschwindigkeit Dein­er Kon­tra­hen­ten reduziert. Nutze im Anschluss „Schall­welle”, um sie dann beson­ders lange im Angriffs­bere­ich zu hal­ten und den meis­ten Schaden mit der Attacke anzuricht­en. Bleibe stets in Bewe­gung, und wech­sle zwis­chen Angreifen und Sprint­en.

Tipp: Bleibe weit genug von feindlichen Poké­mon ent­fer­nt, damit sie Dich nicht tre­f­fen kön­nen, aber nah genug, um Deine Fernkamp­fan­griffe auf sie abzufeuern.

  • Beste Lane: Top- und Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Schall­welle (Lvl. 4) / Gedankengut (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Gedankengut > Schall­welle
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Kumpelschild, Schlaubrille, Spezialan­griffs-Brille
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Knud­deluff, Lah­mus, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Gen­gar, Pikachu, Heit­eira
  • Schwach gegen: Bisaflor, Fiaro, Tur­tok
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Fennexis

Achte zu Beginn des Spiels darauf, dass Du schnell Erfahrungspunk­te sam­melst, um Dich zu entwick­eln. In Dein­er ersten Entwick­lungsstufe als Fynx bist Du noch sehr schwach und gefun­denes Fressen für jedes Poké­mon, das im Gegen­satz zu Dir stark im frühen Spiel ist. Sobald Du jedoch Feuer­wirbel und Magieflamme erlernt hast, kannst Du Dich auch in den Kampf begeben.

Feuer­wirbel ist ein großes Ärg­er­nis für Deine Geg­n­er. Die Flam­men ver­fol­gen das anvisierte Poké­mon, bis sie es schlussendl­lich erwis­chen. In dem Wirbel sind Deine Geg­n­er kurzzeit­ig bewe­gung­sun­fähig. Der beste Moment, um sie weit­er mit Magieflamme zu schwächen.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke in Grup­penkämpfen, beispiel­sweise beim Kampf um Zap­dos, um den größten Schaden am geg­ner­ischen Team zu erzie­len.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Magieflamme (Lv. 6) / Feuer­wirbel (Lv. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Feuer­wirbel > Magieflamme > 3x nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Schlaubrille, Wahl­glas
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Guarde­voir, Heit­eira, Knud­deluff, Pikachu, Relaxo, Trom­bork
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Duraludon, Heit­eira, Hoopa, Knakrack, Pan­ti­mos, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Feeli­nara, Gen­gar, Lucario, Qua­jut­su

Pokémon-Unite-Builds: Fiaro

Bei diesem Fiaro-Build spielt die erste gel­ernte Attacke keine Rolle. Sobald Du Kap­palores besiegt hast, erre­ichst Du Lev­el 3 und erhältst den zweit­en Angriff. Besiege erst Grif­fel, dann Yorkl­eff, Kap­palores, Biso­fank und schlussendlich Krebu­tack, um Buffs zu erhal­ten und Lev­el 5 schnell zu erre­ichen.

Jet­zt soll­test Du ver­suchen, einige Kills zu lan­den. Bleib ab Lev­el 7 nicht nur auf ein­er Lane, son­dern hilf Deinem Team dort aus, wo es ger­ade Hil­fe benötigt.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke „Infer­nofeger”. Sie stößt Geg­n­er zurück und ver­schafft Deinem Team Zeit, um ungestört zu punk­ten. Halte „Sturzflug” bere­it, um anschließend schnell aus Gefahren­si­t­u­a­tio­nen zu flücht­en.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Nitro­ladung (Lvl. 5), Sturzflug (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Nitro­ladung > Sturzflug > Nitro­ladung
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Über­reste, Leicht­stein
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Guarde­voir, Heit­eira, Lah­mus, Knud­deluff, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Feeli­nara, Qua­jut­su, Urgl
  • Schwach gegen: Castel­lith, Lah­mus, Lucario, Machomei

Fruyal

Am effek­tivsten ist es, auf der Mid­dle-Lane zu starten und wilde Poké­mon zu besiegen, um so schnell wie möglich im Lev­el zu steigen. Auf Lev­el sechs beg­ib­st Du Dich auf die Jagd nach Kon­tra­hen­ten: Ver­stecke Dich, und isoliere sie mit „Gras­rutsche” von ihrer Gruppe. Gib ihnen mit Dreifach-Axel in Kom­bi­na­tion mit nor­malen Angrif­f­en oder der Unite-Attacke „Roy­al­kick” den Rest.

Tipp: Fruyal eignet sich per­fekt dafür, andere Spiel­er und Spielerin­nen zu über­rumpeln. Nutze getra­gene Items, die den Angriff ver­stärken, um sie schnell­st­möglich aus dem Weg zu räu­men.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Dreifach-Axel (Lvl. 5) / Gras­rutsche (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: dreimal nor­maler Angriff > Gras­rutsche > Dreifach-Axel > Gras­rutsche > Dreifach-Axel
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Kumpelschild
  • Kampf-Item: Trägheit­srauch
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff, Lucario
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Guarde­voir, Pikachu, Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Bisaflor, Gen­gar, Knud­deluff, Relaxo

Das beste Moveset von Gengar

Da Neb­u­lak und Alpol­lo ver­hält­nis­mäßig schwach sind, soll­test Du schnell­st­möglich Lev­el 9 erre­ichen. Bewege Dich vor­erst auf der Mid­dle-Lane, um zügig Erfahrungspunk­te zu sam­meln.

Wäh­le „Schleck­er”, um wilde oder geschwächte geg­ner­ische Poké­mon in Deine Rich­tung zu lock­en. Nutze „Schleck­er” aber niemals bei Poké­mon, die sich ein Lev­el über Deinem befind­en, und bleibe in der Nähe Deines Teams. Ab Lev­el 5 kannst Du Dich etwas freier bewe­gen.

Tipp: Vergifte geg­ner­ische Poké­mon mit „Matschbombe”, und greife sie direkt danach mit „Bürde” an, um vom Schadens­bonus zu prof­i­tieren. So reduzierst Du außer­dem die Abklingzeit von „Bürde” auf zwei Sekun­den. Set­ze „Bürde” erneut ein, und ver­folge damit Deine Geg­n­er, falls sie fliehen.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Matschbombe (Lvl. 5), Bürde (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Matschbombe > Bürde > Bürde
  • Getra­gene Items: Leicht­stein, Offen­sivweste, EP-Teil­er
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Guarde­voir, Pikachu
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Guarde­voir, Liber­lo, Pikachu
  • Schwach gegen: Heit­eira, Knud­deluff, Lah­mus
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Glaziola

Sam­mel gle­ich zu Beginn des Spiels viele Erfahrungspunk­te, indem Du wilde Poké­mon bekämpf­st. Ver­such schnell­st­möglich Lev­el sechs zu erre­ichen – vorher richt­est Du kaum Schaden mit Deinen Angrif­f­en an und es man­gelt Dir an Über­lebens­fähigkeit.

Sollte kein anderes Poké­mon die Mid­dle-Lane übernehmen, wäh­le Du sie. So erre­ichst Du bere­its schnell Lev­el 5 und kannst Dich schon bald ums Punk­ten küm­mern.

Tipp: Bleibe beim Ein­satz von Blitzeis in dem gefrore­nen Bere­ich. Glazi­o­la erzeugt schnell hin­tere­inan­der Eiskristalle. Set­ze außer­dem Eis­speer inner­halb des gefrore­nen Bere­ichs von Blitzeis ein, damit sich die Eiskristalle schnell wieder auf­füllen und der Angriff weit­er­hin Kristalle abfeuert.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Eis­speer (Lv. 4) / Eis­s­plit­ter (Lv. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Eis­s­plit­ter > 3x nor­maler Angriff > Blitzeis > Eis­speer > Eis­s­plit­ter
  • Getra­gene Items: Kumpelschild, Muskel­band, Schlaubrille
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Feeli­nara, Heit­eira, Knud­deluff, Pan­ti­mos, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Duraludon, Fen­nex­is, Hoopa, Knakrack, Pan­ti­mos, Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Duren­gard, Liber­lo, Trom­bork

Gluraks beste Skillung in Pokémon Unite

Als All­rounder ist es kein Prob­lem, wenn Du Dich direkt auf die Bot­tom-Lane beg­ib­st und Teamkämpfe aus­trägst. Gluman­da und Glu­texo sind anfäl­lig für Schaden. Halte daher einen gesun­den Abstand zu geg­ner­ischen Poké­mon.

Als Glu­rak auf Lev­el 9 greif­st Du mit nor­malen Angrif­f­en an. Set­ze „Flam­men­blitz” ein, um nahende Gefahren zurück­zu­drän­gen, und kom­biniere die Attacke mit „Flam­men­wurf”. Auf diese Weise richt­est Du eine Menge Schaden an.

Tipp: Mit der Unite-Attacke „Geowucht” kannst Du ein geg­ner­isches Poké­mon von sein­er Gruppe tren­nen, um es ein­fach aus dem Spiel zu nehmen.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Flam­men­wurf (Lvl. 5), Flam­men­blitz (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: nor­maler Angriff > Flam­men­blitz > Flam­men­wurf
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Offen­sivweste, Schlau­glas
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff
  • Stark gegen: Feeli­nara
  • Schwach gegen: Liber­lo, Pan­ti­mos, Tur­tok, Zera­o­ra

Guardevoir bester Pokémon-Unite-Build

Bere­its zu Beginn ein­er Runde wirst Du eine Menge Schaden austeilen. Daher ist es am sin­nvoll­sten, zuerst „Kon­fu­sion” anstelle von „Tele­port” zu wählen, um die Lanes von wilden Poké­mon zu befreien und erste Punk­te zu sam­meln.

Kämpfe stets Eins-gegen-eins, anson­sten erlei­dest Du schnell viel Schaden und musst das Feld räu­men. Lan­d­est Du mit der Kom­bo drei Tre­f­fer mit „Psy­choschock”, kann das tödlich für Deine Kon­tra­hen­ten enden.

Tipp: Sichere zuerst die nähere Umge­bung, bevor Du Dich in Eins-zu-eins-Kämpfe mit Geg­n­er beg­ib­st. Bleibe stets auf Abstand und greife aus sicher­er Dis­tanz an.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Psy­choschock (Lvl. 6), Psy­choki­nese (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Psy­choki­nese > Psy­choschock
  • Getra­gene Items: Schlau­glas, Seege­sang, Sp. Atk-Specs
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Castel­lith
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Knack­rak, Pan­ti­mos, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Gen­gar, Lucario, Tur­tok

Heiteira

Nutze Heit­eiras Heilung, damit sich ver­bün­dete Poké­mon schnell vom Schaden des geg­ner­ischen Teams erholen. Wenn Dein Team einige gute Schaden­sausteil­er besitzt, eignet sich diese Strate­gie beson­ders gut. Du stehst mit Heit­eira an vorder­ster Front und steigst mit Rechte Hand in den Kampf ein, um den Angriff Deines Teams zu ver­stärken.

Greife selb­st auch an, und ver­wende Weichei vor allem dann, wenn ein Team­mit­glied nur noch wenig Leben hat. Mit der Attack­enkom­bo aus dreimal Weichei erzielst Du die besten Hei­l­ergeb­nisse. Hat Dein Team kein Prob­lem zu über­leben, und Du möcht­est eher ihren Angriff ver­stärken, eignet sich anstelle von „Weichei” die Attacke „Body­guard”. In Kom­bi­na­tion mit „Rechte Hand” holst Du das Beste aus den Angreifern her­aus.

Tipp: Da Du stets an vorder­ster Front kämpf­st, nutze den Flucht­knopf für seinen eigentlichen Zweck – die Flucht. Ver­lässt Dein Team das Kampfgeschehen und Du bemerkst es zu spät, bist Du gefun­denes Fressen für das geg­ner­ische Team.

  • Beste Lane: Bot-Lane
  • Beste Attack­en: Weichei (Lvl. 4)/ Rechte Hand (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Weichei > Weichei > Weichei
  • Getra­gene Items: EP-Teil­er, Fre­unde-Bar­riere, Fokus­band, Schlau­glas
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Relaxo, Urgl
  • Stark gegen: Gen­gar, Glu­rak
  • Schwach gegen: Absol, Knud­deluff, Qua­jut­su, Zera­o­ra
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Hoopa

Hoopas „Dimen­sion­sloch” bietet viele Vorteile für Dein Team: Der größte ist der schnelle Wech­sel zwis­chen den Lanes. Sobald Du das erste Ziel auf ein­er Lane ein­genom­men hast, tele­portierst Du Dich und Dein Team zur näch­sten. Du kannst Dich und Deine Ver­bün­de­ten auch zu Poké­mon-Camps tele­portieren, vor allem, wenn sie umkämpft sind.

Darüber hin­aus kannst Du als Ret­ter oder Ret­terin in der Not agieren oder Dich selb­st vor dem sicheren Tod bewahren: Sollte ein Team­mit­glied kaum noch Leben­spunk­te besitzen, nutze den Tele­port, um ihn schnell­st­möglich aus der Sit­u­a­tion zu befreien und zur Basis zurück­zukehren. Auf dieselbe Art und Weise rettest Du Dir sel­ber das Leben in bren­zli­gen Sit­u­a­tio­nen.

Tipp: Ver­wende Hoopas Tele­por­ta­tion, um die Heilungs-Beeren auf der geg­ner­ischen Seite zu stehlen. Dadurch ver­sorgst Du Dich selb­st regelmäßig mit heilen­den Beeren und sorgst dafür, dass geg­ner­ischen Poké­mon die Heilung aus­ge­ht. Du erspielst Deinem Team damit einen kleinen Vorteil mit großer Wirkung.

  • Beste Lane: Top- und Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Dimen­sion­sloch (Lvl. 4) / Phan­tomkraft (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: /
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Kumpelschild, Punk­thelfer
  • Kampf-Item: Trägheit­srauch
  • Stärkungsmedaillen: 7 x schwarz, 3 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Bewe­gung­stem­po
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knakrack, Knud­deluff, Liber­lo, Lucario, Machomei, Qua­jut­su, Sil­var­ro
  • Stark gegen: Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Duren­gard, Feeli­nara,  Machomei, Schlaraf­fel

Knakrack

Knark­sel entwick­elt sich auf Lev­el 10 zu Knakrack. Um das Lev­el schnell zu erre­ichen, besiege wilde Poké­mon auf der Mid­dle-Lane, und erziele den Last-Hit bei geg­ner­ischen Poké­mon. Die Kom­bo aus Erd­beben und Schau­fler ist auf mehrere Ziele aus­gelegt.

Im Effek­t­bere­ich von „Erd­beben” erhöht sich die Angriff­s­re­ich­weite von „Schau­fler”. Möcht­est Du hinge­gen schnell zu einem feindlichen Poké­mon gelan­gen, drehe die Rei­hen­folge der bei­den Attack­en um.

Tipp: Nutze Buffs, um Knakracks Kampfkraft zu ver­stärken. Der lila­far­bene Buff ist dafür ide­al, da er den Schaden an geg­ner­ischen Poké­mon erhöht, wenn sie nur noch wenige Leben­spunk­te besitzen. Der orange­far­bene Buff lohnt sich eben­falls.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Schau­fler (Lvl. 6), Erd­beben (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Erd­beben > Schau­fler
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Leicht­stein, Beu­len­helm
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 7 x rot, 3 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Castel­lith, Guarde­voir, Pikachu
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Fiaro, Pikachu, Qua­jut­su, Urgl
  • Schwach gegen: Guarde­voir, Liber­lo, Lucario

Knuddeluff

Ori­en­tiere Dich anfangs an Deinem Team, und laufe nicht allein auf ein­er Lane herum. Mit unserem Build kommst Du ab Lev­el 6 gut allein zurecht. So hast Du einen Schild, kannst Geg­n­er kon­trol­lieren und richt­est Schaden an.

Mit „Walz­er” störst Du feindliche Poké­mon und greif­st sie mit „Zauber­schein” an, während Du durch den Schild geschützt bist. Nach der Attack­en-Kom­bo rollst Du mit „Walz­er” aus dem Gefahren­bere­ich.

Tipp: Auf höheren Lev­eln kannst Du erst „Zauber­schein” und anschließend „Walz­er” ein­set­zen, um den Cool-down von „Zauber­schein” zurück­zuset­zen. Achte darauf, dass Du mit „Walz­er” nicht zu weit rollst, da anson­sten die Reich­weite von „Zauber­schein” nicht aus­re­icht.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Walz­er (Lvl. 4), Zauber­schein (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Zauber­schein > Walz­er > Zauber­schein
  • Getra­gene Items: Über­reste, Seege­sang, EP-Teil­er
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 4 x blau, 4 x lila, 2 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Castel­lith, Relaxo, Urgl
  • Stark gegen: Bisaflor, Gen­gar, Glu­rak, Lucario, Mamu­tel, Qua­jut­su
  • Schwach gegen: Lah­mus, Machomei, Relaxo, Tur­tok
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Lahmus

Obwohl für Lah­mus die Top-Lane emp­fohlen wird, kann es genau­so gut auf der Bot­tom-Lane kämpfen. Nutze Deine Angriffe zunächst, um die geg­ner­ischen Poké­mon zu stören und wilde Poké­mon zu besiegen. Sei dabei nicht zu aggres­siv, und zieh Dich immer mal wieder zurück.

Mit diesem Poké­mon-Unite-Build ist es das Hauptziel, Deine Kon­tra­hen­ten vom Punk­ten und Besiegen von Camps abzuhal­ten. Nutze „Amne­sie”, um Deine Vertei­di­gung zu stärken und anschließend den Schaden von Surfer zu erhöhen.

Tipp: Set­ze niemals zuerst „Surfer” und dann „Amne­sie” ein. Der Effekt von „Amne­sie” geht dadurch ver­loren. Zudem ver­schwen­d­est Du das Poten­zial von „Surfer”. Braucht Dein Team mehr Geg­n­erkon­trolle, wech­sle Deinen Build, indem Du „Siede­wass­er” und „Telekinese” anstelle von „Amne­sie” und „Surfer” wählst.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Surfer (Lvl. 4), Amne­sie (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Amne­sie > Surfer
  • Getra­gene Items: Über­reste, Beu­len­helm, EP-Teil­er
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Knud­deluff, Liber­lo
  • Stark gegen: Absol, Bisaflor, Gen­gar, Knud­deluff, Liber­lo, Lucario, Qua­jut­su, Zera­o­ra
  • Schwach gegen: Castel­lith, Liber­lo, Machomei, Pikachu

Liberlo

Bere­its zu Beginn ist Liber­lo mit „Glut” ein guter Angreifer, mit dem Du auf der Top-Lane auf die Jagd nach Geg­n­ern gehen kannst. Bleibe dafür immer auf Dis­tanz, oder kämpfe mit Deinem Team, um von zusät­zlichem Schutz zu prof­i­tieren. Kämpfe immer nur Eins-gegen-eins und prüfe vorher, ob sich keine weit­eren geg­ner­ischen Poké­mon in der Nähe befind­en.

Tipp: Starte einen Kampf mit „Feuer­ball”, und greife umge­hend danach mit „Nitro­ladung” an. Diese Attacke erhöht die Reich­weite und den Schaden Deines näch­sten nor­malen Angriffs. Damit bleib­st Du mobil, auf sicher­er Dis­tanz und kannst das geg­ner­ische Poké­mon umdribbeln.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Feuer­ball (Lvl. 7), Nitro­ladung (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Feuer­ball > Nitro­ladung > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Leicht­stein, Schlau­glas
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 3 x rot, 1 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Guarde­voir, Pikachu
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Bisaflor, Cot­to­mi, Urgl
  • Schwach gegen: Feeli­nara, Gen­gar, Lucario, Zera­o­ra

Die besten Builds in Pokémon Unite – Lucario

Riolu prof­i­tiert davon, zu Beginn allein auf die Bot­tom-Lane zu gehen und sich die vie­len Erfahrungspunk­te von Ohrdoch zu sich­ern. Fol­gt Dir ein ver­bün­detes Poké­mon auf die Lane, achte darauf, die Erfahrungspunk­te für eventuelle Last-Hits einzukassieren. Wäh­le „Ruck­zuck­hieb” auf Lev­el 1 für eine geringe Abklingzeit und „Ster­nen­hieb” auf Lev­el 3, um noch mehr Schaden zu verur­sachen.

Beginne mit „Knochen­hatz”, um Lucar­ios Attack­en-Kom­bo zu starten. Richte damit Schaden an und ver­suche den geg­ner­ischen Angrif­f­en auszuwe­ichen. Lege einige Basisan­griffe nach, und erhöhe ihren Schaden bei Bedarf mit „Steigerung­shieb”.

Tipp: In einem Duell ist Lucario sehr mächtig. Suche aggres­siv nach Opfern, die Du im Zweikampf besiegen kannst. Beginne jedoch kein Match gegen Fernkämpfer – gegen sie wirst Du es schw­er haben, da sie Dich nicht zu nah an sich ran­lassen wer­den.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Steigerung­shieb (Lvl. 5), Knochen­hatz (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Knochen­hatz > nor­maler Angriff > Steigerung­shieb > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Leicht­stein
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Lah­mus, Pikachu
  • Stark gegen: Bisaflor, Cot­to­mi, Feeli­nara, Fiaro, Guarde­voir, Liber­lo, Qua­jut­su, Urgl
  • Schwach gegen: Knud­deluff, Lah­mus, Machomei
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Machomei

Du kannst mit Machol­lo sowohl auf der Bot­tom- als auch der Top-Lane starten, auch wenn die Bot­tom-Lane von Poké­mon Unite emp­fohlen wird. Pri­or­isiere das Lev­eln, indem Du wilde Poké­mon besiegst. Halte Dich bis Lev­el 9 aus Kämpfen her­aus, und suche die Nähe eines Team­part­ners, um nicht auf der Lane unter­drückt zu wer­den.

Ab Lev­el 9 startest Du Deine Attack­en-Kom­bo mit „Wuchtschlag”, der andere Poké­mon betäubt, Deine Bewe­gungs­geschwindigkeit erhöht und den näch­sten nor­malen Angriff ver­stärkt. Set­ze danach einen nor­malen Angriff ein, und führe die Attack­en-Kom­bo mit „Kreuzhieb” fort, um einen kri­tis­chen Tre­f­fer zu lan­den.

Tipp: Halte Dich während eines Kampfes immer in der Nähe eines Fluchtweges auf. Suche beispiel­sweise Schutz im Gras, sobald Du ins Visi­er der geg­ner­ischen Poké­mon gerätst. Machomei besitzt zwar viele Leben­spunk­te, kann aber trotz­dem schnell zu Boden gehen.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Kreuzhieb (Lvl. 5), Wuchtschlag (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Wuchtschlag > nor­maler Angriff > Kreuzhieb
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Leicht­stein
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Cot­to­mi, Gen­gar, Heit­eira, Lucario, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Feeli­nara, Guarde­voir, Pikachu, Qua­jut­su, Urgl
  • Schwach gegen: Castel­lith, Liber­lo

Mamutel

Alle Attack­en, die Mamu­tel erler­nen kann, verur­sachen nicht nur Schaden. Sie sor­gen auch immer dafür, dass das geg­ner­ische Team betäubt oder stark ver­langsamt ist. Kom­binierst Du sie miteinan­der, haben Kon­tra­hen­ten kein leicht­es Spiel – beson­ders, wenn Dein Team für zusät­zlichen Druck sorgt.

Triff­st Du sie mehrmals hin­tere­inan­der, wer­den sie kaum noch in der Lage sein zu flücht­en. Begleit­en Dich dazu Schaden­sausteil­er, schal­test Du vor allem einzelne Poké­mon schnell aus.

Tipp: Die Attacke „Eiszapfhagel” endet mit einem riesi­gen Eis­s­plit­ter, dessen Zer­störung nahe Kon­tra­hen­ten ein­friert. Set­ze „Erd­beben” unmit­tel­bar nach „Eiszapfhagel”, um den Eis­s­plit­ter direkt zu zer­stören, seinen Effekt auszulösen und die Kon­trolle über Poké­mon des geg­ner­ischen Teams zu behal­ten.

  • Beste Lane: Top- und Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Eiszapfhagel (Lvl. 6) / Erd­beben (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Erd­beben > Eiszapfen­hagel > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Kumpelschild, Muskel­band
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 4 x blau, 4 x lila, 2 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Pikachu, Urgl
  • Stark gegen: Guarde­voir, Pikachu, Gen­gar, Zera­o­ra
  • Schwach gegen: Liber­lo, Pan­ti­mos, Tur­tok

Masskito

Dieser offen­sive Build über­rascht beson­ders uner­fahrene Spiel­er und Spielerin­nen. Masski­to erhält einen Schild von Kraftkoloss und belegt seine Geg­n­er durch den Ein­satz von Anfall­en mit schädlichem Effekt. Er selb­st bekommt nach dem Aus­führen einen Geschwindigkeits­boost und ver­stärk­te automa­tis­che Angriffe.

In Kom­bi­na­tion mit den getra­ge­nen Items richtet er mas­siv­en Schaden an und kann sich oft­mals prob­lem­los vom Kampfgeschehen ent­fer­nen. X-Angriff max­imiert das offen­sive Poten­zial und besiegt Geg­n­er sehr schnell.

Tipp: Wenn bere­its ein Poké­mon aus dem eige­nen Team in die Mitte geht, wäh­le die Bot-Lane als Ersatz. Deine Unite-Attacke fügt zunächst allen Geg­n­ern im Wirkungs­bere­ich Schaden zu. Der let­zte Angriff geht dann auf das Poké­mon mit den niedrig­sten prozen­tualen Leben­spunk­ten. Achte deswe­gen auf das richtige Tim­ing, wenn Du einen bes­timmten Geg­n­er unschädlich machen möcht­est.

  • Beste Lane: Mid-Lane
  • Beste Attack­en: Kraftkoloss (Lv. 5) / Anfall­en (Lv. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Kraftkoloss > Anfall­en
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Schwächen­schutz
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Cot­to­mi, Fruyal, Heit­eira, Hoopa, Lucario, Machomei, Relaxo
  • Stark gegen: Azu­mar­ill, Bisaflor, Cot­to­mi, Duraludon, Fiaro, Garde­voir, Gen­gar, Hoopa, Knakrack, Lah­mus, Psiana, Sil­var­ro, Urgl, Zera­o­ra
  • Schwach gegen: Alo­la-Vul­nona, Fen­nex­is, Glazi­o­la, Heit­eira, Knud­deluff, Liber­lo, Mamu­tel, Pan­ti­mos, Qua­jut­su, Relaxo

Mew

Mew besitzt die Beson­der­heit, dass es ab Lev­el 5 während des laufend­en Match­es sein Moveset ändern kann. Dadurch kannst Du Deine Attack­en sit­u­a­tiv aus­tauschen. Egal, mit welch­er Attack­enkom­bi­na­tion Du ger­ade spielst, halte Dich in Teamkämpfen stets im Hin­ter­grund: Den hohen Spezialan­griff, den Mew austeilt, büßt es in der Vertei­di­gung ein. Behalte Lichtschild und Solarstrahl oder Elek­troball als Haup­tan­griff, da sie am besten zusam­me­nar­beit­en – und wech­sle wenn nötig zu Agilität.

Tipp: Schieße Deinen Solarstrahl oder Elek­troball durch den Lichtschild, damit sich die Effek­te der Angriffe ver­stärken. 

  • Beste Lane: Mid-Lane
  • Beste Attack­en: Solarstrahl (Lv. 1/5) / Lichtschild (Lv. 3/5)
  • Attack­en-Kom­bo: Lichtschild > Surfer > Syn­chro zu Elek­troball oder Solarstrahl
  • Getra­gene Items: Schlaubrille, Wahl­glas, Muschel­glocke
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 3 x schwarz, 1 x beliebig
  • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Guarde­voir, Heit­eira, Hoopa, Knud­deluff, Lah­mus, Pikachu, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Bisaflor, Castel­lith, Cot­to­mi, Duraludon, Fen­nex­is, Glu­rak, Hoopa, Knakrack, Lah­mus, Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Despotar, Fiaro, Liber­lo, Lucario

Pantimos

Obwohl die Top-Lane vom Spiel emp­fohlen wird, soll­test Du Dich mit dem Team auf der Bot­tom-Lane in den Kampf stürzen. Ziehe niemals allein los, und besiege einige wilde Poké­mon, um genug Erfahrungspunk­te zu sam­meln. So wirst Du sowohl aus­dauern­der als auch stärk­er.

Ab Lev­el 6 nutzt Du die mächti­gen Effek­te von „Schutz­tausch” und „Psy­choki­nese”, um die Vertei­di­gung des geg­ner­ischen Teams enorm zu schwächen und sie kurzzeit­ig angriff­sun­fähig zu machen.

Tipp: Sprich Dich mit Deinem Team ab, damit es sich auf einen Angriff vor­bere­it­en kann. So kön­nt ihr gemein­sam einige Geg­n­er auss­chal­ten und Platz schaf­fen, um ungestört Punk­te zu erzie­len.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Psy­choki­nese (Lvl. 4), Schutz­tausch (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Schutz­tausch > Psy­choki­nese
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Offen­sivweste, EP-Teil­er
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Pikachu
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi
  • Schwach gegen: Fiaro, Machomei, Tur­tok, Zera­o­ra

Die besten Builds in Pokémon Unite: Pikachu

Schnapp Dir einen Vertei­di­ger, und sorge für Druck auf der Top- oder Bot­tom-Lane. Ver­liere dabei nicht das Lev­eln aus den Augen: Nach ein­er Minute soll­test Du Lev­el 5 und nach etwa fünf Minuten Lev­el 9 erre­icht haben. Wäh­le „Don­ner­schock” auf Lev­el 1, wenn Du allein unter­wegs bist, und „Elek­tronetz”, wenn ein Vertei­di­ger oder All­rounder mit Dir unter­wegs ist.

Pikachus Attack­en-Kom­bo ist sim­pel und effek­tiv. „Elek­troball” verur­sacht Flächen­schaden und betäubt geg­ner­ische Poké­mon. Fol­gt danach „Don­nerblitz”, fügst Du ihnen damit noch mehr Schaden zu und ver­längerst den Betäubungsef­fekt.

Tipp: Nutze die Unite-Attacke „Blitzge­wit­ter”, um dem geg­ner­ischen Team nach Dein­er Attack­en-Kom­bo den Rest zu geben. Die Unite-Attacke hat einen großen Radius und kann gle­ich mehrere Poké­mon auf ein­mal eli­m­inieren.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Elek­troball (Lvl. 4), Don­nerblitz (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Elek­troball > Don­nerblitz
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Sp. Atk-Specs, Schlau­glas
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Relaxo, Zera­o­ra
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Qua­jut­su
  • Schwach gegen: Gen­gar, Machomei, Zera­o­ra
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Quajutsu

Beg­ib Dich mit einem Vertei­di­ger, Unter­stützer oder All­rounder auf die Top- oder Bot­tom-Lane – im Allein­gang bist Du anson­sten schnell erledigt. Ver­suche in den ersten fünf Minuten Lev­el 7 zu erre­ichen, um schnell­st­möglich Qua­jut­su zu entwick­eln.

Nutze von da an „Rauch­wolke”, und steigere damit die Stärke Deines näch­sten nor­malen Angriffs. Set­ze nach dem Basisan­griff „Surfer” ein, um geg­ner­ischen Poké­mon den Rest zu geben. Geht dabei ein Poké­mon k. o., ist die Abklingzeit von „Surfer” abgeschlossen, und Du kannst die Fähigkeit sofort erneut ein­set­zen.

Tipp: Nutze orange- und lila­far­bene Buffs von Camps, bevor Du einen Kampf beginnst. Damit wer­den Qua­jut­sus Attack­en stärk­er und die Bewe­gungs­geschwindigkeit geg­ner­isch­er Poké­mon langsamer.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Rauch­wolke (Lvl. 5), Surfer (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Rauch­wolke > nor­maler Angriff > Surfer > Surfer (wenn ein Geg­n­er k. o. ist)
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Leicht­stein, Attack Weight
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 7 x rot, 3 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Guarde­voir, Knud­deluff, Lah­mus, Relaxo
  • Stark gegen: Heit­eira, Mamu­tel, Schlaraf­fel, Tur­tok
  • Schwach gegen: Lah­mus, Lucario, Pikachu, Zera­o­ra

Pokémon Unite – Builds: Psiana

Anders als bei den anderen Poké­mon löst nicht jed­er dritte Angriff eine ver­stärk­te Attacke aus. Stattdessen füllt sich mit der Zeit eine Anzeige: Je weit­er sie gefüllt ist, desto mehr Schaden verur­sachen Psianas Angriffe. Halte Dich mit Psiana stets in den hin­ter­sten Rei­hen auf, damit Deine Angriffe nicht ver­hin­dert wer­den und Du nicht zu Boden gehst.

Tipp: Ver­stecke Dich hin­ter Tanks wie Relaxo oder Lah­mus, die die Aufmerk­samkeit des geg­ner­ischen Teams auf sich ziehen, während Du das geg­ner­ische Team aus dem Hin­ter­grund bom­bardierst.

  • Beste Lane: Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Psy­choschock (Lv. 4) / Psys­trahl (Lv. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Psy­choschock > Psys­trahl > Unite Attacke
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Schlaubrille, Wahl­glas
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Feeli­nara, Gen­gar, Heit­eira, Hoopa, Knud­deluff, Machomei, Relaxo, Tur­tok
  • Stark gegen: Azu­mar­ill, Cot­to­mi, Duraludon, Hoopa, Liber­lo, Qua­jut­su, Sil­var­ro, Urgl
  • Schwach gegen: Absol, Fiaro, Lucario, Machomei

Relaxo

Mit Relaxo allein erzielst Du in Poké­mon Unite in den sel­tensten Fällen Todesstöße. Doch Relaxo stellt trotz­dem eine große Bedro­hung dar: Als Koloss stellst Du Dich zwis­chen Dein Team und die feindlichen Angreifer, um sie zu block­en oder zu stören. Dabei nimmst Du auf höheren Lev­eln kaum Schaden. Wäh­le zu Beginn „Tack­le”, und hilf bei Camps und Kämpfen als Tank aus. Deine Wehwe­hchen heilst Du bere­its ab Lev­el 3 mit Gene­sung.

Tipp: Sobald Du siehst, dass ein Team­mit­glied von mehreren Geg­n­ern attack­iert wird, stellst Du Dich mit „Ram­boss” und „Rück­entzug” dazwis­chen. Dein Ein­satz kann spie­lentschei­dend sein und ver­bün­de­ten Poké­mon das Leben ret­ten.

  • Beste Lane: Top- oder Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Ram­boss (Lvl. 6), Rück­entzug (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Ram­boss > Rück­entzug
  • Getra­gene Items: EP-Teil­er, Beu­len­helm, Offen­sivweste
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 4 x blau, 4 x lila, 2 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Urgl
  • Stark gegen: Absol, Bisaflor, Fiaro, Lucario, Zera­o­ra
  • Schwach gegen: Alo­la-Vul­nona, Liber­lo, Machol­lo, Pikachu, Tur­tok

Schlaraffel

In Poké­mon Unite ist es Schlaraf­fels Auf­gabe, das Beeren­man­age­ment zu übernehmen – mit diesem Build gelingt ihm das am besten. Am hil­fre­ich­sten ist es dabei, wenn es die gel­ben Beeren des geg­ner­ischen Teams stiehlt, sodass sie nicht mehr auf die Schnelle oder während eines Angriffs in der Lage sind, sich zu heilen. Das­selbe gilt für die grü­nen Beeren auf der mit­tleren Lane.

Tipp: Nutze „Back­en­stopfer”, um Dein Team zu heilen. Achte darauf, dass Du sie direkt vor Deinen Mit­spiel­ern und Mit­spielerin­nen platzierst, damit Poké­mon des anderen Teams nicht eben­falls von ihnen prof­i­tieren. Nutze sie daher auss­chließlich, wenn Du Dir sich­er sein kannst, dass niemals anderes als Dein eigenes Team sie aufn­immt.

  • Beste Lane: Top- oder Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Back­en­stopfer (Lvl. 5) / Rülpser (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Back­en­stopfer > Rülpser > Rülpser
  • Getra­gene Items: Fokus­band, Kumpelschild, Muskel­band
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Pan­ti­mos
  • Stark gegen: Bisaflor, Guarde­voir, Pikachu, Urgl
  • Schwach gegen: Gen­gar, Knakrack, Lucario
Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Silvarro

Wie bei vie­len anderen Poké­mon auch soll­test Du die ersten Minuten im Spiel dazu nutzen, Dein Lev­el zu steigern, um Dich so früh wie möglich zu entwick­eln. Set­zt Du fünf Stan­dar­d­an­griffe nacheinan­der ein, verän­dert sich die Attacke und wird deut­lich schneller. Schieße daher fünf­mal auf ein wildes Poké­mon, bevor Du den Zweikampf mit einem geg­ner­ischen Poké­mon suchst.

Tipp: Sil­var­ro besitzt keine Attacke oder Fähigkeit, mit der es aus bren­zli­gen Sit­u­a­tio­nen fliehen kann. Bleibe daher stets auf Dis­tanz. Das dient Deinem Schutz und steigert auch Deine Angriff­skraft. Kom­men Dir den­noch geg­ner­ische Poké­mon zu nah, set­ze „Blät­ter­sturm” ein, um Dir Luft zu ver­schaf­fen.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Rasierblatt (Lvl. 7) / Blät­ter­sturm (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Rasierblatt > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Scope Linse, Fokus­band
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff, Bewe­gung­stem­po
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Vertei­di­gung, Sp.-Verteidigung
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff, Lah­mus, Relaxo
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Heit­eira, Knakrack, Pan­ti­mos
  • Schwach gegen: Absol, Bisaflor, Gen­gar, Lucario

Trombork

Trom­borks Fähigkeit heilt es, sobald seine Gesund­heit unter einen bes­timmten Wert fällt. Ist das der Fall, regener­iert es seine Gesund­heit selb­st, und die Abklingzeit sein­er Attack­en verkürzt sich. Bevor es sich erneut durch die Fähigkeit heilen kann, muss etwas Zeit verge­hen. Die verkürzt Du jedoch, indem Du Kon­tra­hen­ten angreif­st.

Trom­bork zu spie­len erfordert daher ein gewiss­es Gesund­heits­man­age­ment – Du kommst aber gut ohne zusät­zlichen Unter­stützer oder Heil­er aus.

Tipp: Nutze die Unite-Attacke „Spuk­wald”, sobald sich ein Kampf gegen die geg­ner­ische Gruppe anbah­nt oder um Poké­mon-Camps zu sich­ern. Für Let­ztere eignet es sich beson­ders gut, da „Spuk­wald” eine recht große Reich­weite besitzt.

  • Beste Lane: Top- oder Bot­tom-Lane
  • Beste Attack­en: Holzham­mer (Lvl. 5) / Holzgeweih (Lvl. 7)
  • Attack­en-Kom­bo: Holzgeweih > zweimal Holzham­mer > dreimal nor­maler Angriff > Holzgeweih
  • Getra­gene Items: Macht­mega­fon, Fokus­band, Kumpel-Bar­riere
  • Kampf-Item: Trank
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Cot­to­mi, Heit­eira, Knud­deluff, Pan­ti­mos
  • Stark gegen: Cot­to­mi, Feeli­nara, Guarde­voir
  • Schwach gegen: Bisaflor, Fruyal, Liber­lo, Pan­ti­mos

Turtok

Unser Tur­tok-Build zeigt eine offen­sive Spiel­vari­ante mit dem begehrten Wass­er-Poké­mon der ersten Edi­tion. Durch seine hohen Leben­spunk­te wer­fen ihn geg­ner­ische Angriffe nicht gle­ich aus der Bahn, während die Attack­en „Fonträ­nen” und „Tur­bo­dreher” soli­den Schaden verur­sachen.

„Fonträ­nen” ver­langsamt außer­dem Deine Geg­n­er, sodass sie Tur­toks „Tur­bo­dreher” mit seinen zusät­zlichen Stan­dar­d­an­grif­f­en aus­geliefert sind.

Tipp: Set­ze während „Tur­bo­dreher” entwed­er „Hydrop­umpe” ein, um feindliche Poké­mon wegzus­toßen, oder „Fonträ­nen”, um zusät­zlichen Schaden inmit­ten ein­er feindlichen Gruppe zu verur­sachen.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Fonträ­nen (Lvl. 7) / Tur­bo­dreher (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Fonträ­nen > Tur­bo­dreher > Fonträ­nen
  • Getra­gene Items: Fre­unde-Bar­riere, Fokus­band, Schlau­glas
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Leben­spunk­te, Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Knud­deluff, Urgl
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Bisaflor, Feeli­nara, Guarde­voir, Pikachu, Urgl
  • Schwach gegen: Knakrack, Lucario, Qua­jut­su

Urgl

Urgl ist kein allzu mobiles Poké­mon. Bleibe auf der Top-Lane, erziele Punk­te und sorge dafür, dass Deine Geg­n­er keine bekom­men. Da Urgl erst im späten Spiel an Stärke gewin­nt, soll­test Du schnell hochleveln. Wäh­le „Whirlpool” auf Lev­el 1, um erste Angriffe aus sicher­er Dis­tanz auszuführen.

Ab Lev­el 6 sieht die Welt schon anders aus: Nutze „Orkan”, damit Du geg­ner­ische Poké­mon ver­let­zt und betäub­st. Mit „Tauch­er” rast Du auf Dein Ziel zu, verur­sachst Schaden und legst mit nor­malen Angrif­f­en nach.

Tipp: Nutze Deine Unite-Attacke mit Bedacht! „Geschoss­flut” richtet mas­siv­en Schaden an, macht Dich aber für die Dauer der Attacke bewe­gung­sun­fähig. Set­ze sie nur ein, wenn Dein Team in der Nähe ist, Du weit genug vom Ziel ent­fer­nt bist oder Dir sich­er bist, dass Du defin­i­tiv einen Knock-out lan­d­est.

  • Beste Lane: Top-Lane
  • Beste Attack­en: Orkan (Lvl. 4), Tauch­er (Lvl. 6)
  • Attack­en-Kom­bo: Orkan > Tauch­er > nor­maler Angriff
  • Getra­gene Items: Seege­sang, Scope Linse, Schlau­glas
  • Kampf-Item: X-Angriff
  • Stärkungsmedaillen: 6 x grün, 4 x weiß
    • Pos­i­tive Effek­te: Sp.-Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Angriff, Voll­tr­e­f­fer­quote, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Castel­lith, Cot­to­mi, Relaxo
  • Stark gegen: Lah­mus, Qua­jut­su
  • Schwach gegen: Feeli­nara, Liber­lo, Lucario, Relaxo, Zera­o­ra

Die besten Builds: Zeraora in Pokémon Unite

Mit Zera­o­ra bist Du wun­der­bar mobil, um regelmäßig zwis­chen den Lanes zu wech­seln. Dabei greif­st Du sowohl wilde als auch geg­ner­ische Poké­mon an und über­raschst Deine Konkur­renten aus dem Hin­ter­halt. Wäh­le „Schlitzer” auf Lev­el 1 für einen besseren Schaden­sout­put gegen Camps. Ab Lev­el 5 machst Du Dich zusam­men mit Deinem Team auf Geg­n­er­jagd.

Die Attack­en-Kom­bo aus „Funken­sprung” und „Ladungsstoß” ist ide­al für Grup­penkämpfe. Greife ein geg­ner­isches Poké­mon Dein­er Wahl zuerst mit „Funken­sprung” an, und verur­sache dann mit „Ladungsstoß” Schaden am Rest seines Teams.

Tipp: „Ladungsstoß” kann Deine Kon­tra­hen­ten paralysieren. Dadurch wer­den sie immo­bil, und es wird leichter für Dich und Dein Team, sich auf geschwächte Poké­mon zu fokussieren und aus Grup­penkämpfen als Sieger her­vorzuge­hen.

  • Beste Lane: Mid­dle-Lane
  • Beste Attack­en: Funken­sprung (Lvl. 6), Ladungsstoß (Lvl. 8)
  • Attack­en-Kom­bo: Funken­sprung > Ladungsstoß
  • Getra­gene Items: Muskel­band, Leicht­stein, Scope Linse
  • Kampf-Item: Flucht­knopf
  • Stärkungsmedaillen: 6 x braun, 4 x beliebig
    • Pos­i­tive Effek­te: Angriff
    • Neg­a­tive Effek­te: Sp.-Angriff, Bewe­gung­stem­po
  • Beste Teamkon­stel­la­tion: Pikachu, Urgl
  • Stark gegen: Alo­la-Vul­nona, Cot­to­mi, Guarde­voir, Liber­lo, Pikachu, Quajutsu,Urgl
  • Schwach gegen: Castel­lith, Lah­mus, Machomei, Relaxo, Tur­tok

Welche Builds und Movesets zu Poké­mon Unite haben Dir beson­ders gefall­en? Schreibe es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button: