Dragalia Lost für iOS
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Nintendos Dragalia Lost für iOS: Unsere Tipps für den Einstieg

Nin­ten­dos neues Action-RPG Dra­galia Lost ist seit Ende Sep­tem­ber für Dein iOS-Gerät ver­füg­bar – ein Release für Android ste­ht wohl noch bevor. Was für das Game spricht und wie der Ein­stieg in die Welt der Drachen am ein­fach­sten gelingt, ver­rat­en wir hier.

Obwohl Nin­ten­do noch vor nicht allzu langer Zeit behauptete, an Mobile Gam­ing nicht inter­essiert zu sein, gibt es nun schon einige Titel für die mobilen Endgeräte: Nach dem wenig erfol­gre­ichen und daher mit­tler­weile eingestell­ten Miit­o­mo schafften es Fire Emblem Heroes, Super Mario Run und Ani­mal Cross­ing: Pock­et Camp, Fans wie Kri­tik­er gle­icher­maßen zu überzeu­gen. Dra­galia Lost ist der neueste Stre­ich des Videospiel-Pio­niers.

Darum geht es in Dragalia Lost

Die span­nende Sto­ry von Dra­galia Lost begin­nt im magis­chen Kön­i­gre­ich Albe­ria, in dem noch immer Drachen die Lüfte beherrschen. Die men­schlichen Bewohn­er von Albe­ria besitzen die Fähigkeit, mit Drachen Bünd­nisse einzuge­hen, um ihre Macht in action­ge­lade­nen Kämpfen zu ver­wen­den. Wie in den meis­ten Fan­ta­sy-RPGs ste­ht auch hier ein magis­ches Relikt im Zen­trum der Hand­lung. In diesem Fall ist es die Heilige Scherbe, die ihre Macht ver­liert und damit das Kön­i­gre­ich gefährdet. Der Prinz von Albe­ria muss das Gle­ichgewicht wieder her­stellen und dafür eine Verbindung mit einem mächti­gen Drachen einge­hen.

Video: YouTube / Nintendo Mobile

Grundlegende Steuerung und erste Kämpfe

Bei dem Spiel han­delt es sich um ein klas­sis­ches RPG mit jed­er Menge Ani­me-Anlei­hen. Nin­ten­do hat hier nicht etwa ein beste­hen­des Game für iPhone und Co. angepasst, son­dern eine Spielmechanik geschaf­fen, die ganz auf die Steuerung via Touch-Dis­play aus­gelegt ist. Um Dich von A nach B zu bewe­gen, ziehst Du Deinen Fin­ger auf dem Dis­play ein­fach in die gewün­schte Rich­tung. Set­ze am besten am unteren Bild­schirm­rand an, damit Dein Sicht­feld während der Bewe­gung nicht eingeschränkt wird.

Du ziehst mit einem aus vier Mit­gliedern beste­hen­den Team durch die Lande und kon­trol­lierst die vorau­seilende Spielfig­ur, währen die anderen Pro­tag­o­nis­ten KI-ges­teuert fol­gen. Du kannst Deine Spielfig­ur jed­erzeit wech­seln, indem Du oben links das Porträt des jew­eili­gen Team­mit­glieds antippst. Unter den Porträts siehst Du die Lebensen­ergie in ein­er Balken-Darstel­lung. Sollte die ger­ade aus­gewählte Fig­ur im Kampf ster­ben, also sämtliche Energie ver­lieren, übern­immst Du automa­tisch die Steuerung ein­er der noch leben­den Fig­uren.

Video: YouTube / Nintendo Mobile

Ein ein­fach­er Angriff funk­tion­iert eben­so sim­pel: Sobald Du auf den Bild­schirm tippst, bewegt sich Deine Fig­ur auf einen Geg­n­er zu und vollführt Com­bo-Attack­en bei mehrma­ligem Tip­pen. Wis­che mit dem Finger/Daumen zweimal über den Bild­schirm, um auszuwe­ichen – damit ent­gehst Du zum Beispiel Angrif­f­en, an denen mehrere Geg­n­er gle­ichzeit­ig beteiligt sind. Übri­gens hat jede Fig­ur eine bes­timmte Spezialat­tacke. Pro­biere die Com­bos am besten selb­st ein­mal aus.

Die Macht der Drachen optimal nutzen

Auch die Drachen unter­schei­den sich maßge­blich voneinan­der. Während zum Beispiel Jupiter Blitze beherrscht, ist die furchter­re­gende Brun­hilde im wahrsten Sinne des Wortes „feurig“. Wenn Deine Spielfig­ur mit einem der Drachen ein Bünd­nis einge­gan­gen ist, kannst Du Dich im Kampf in das Ungetüm trans­formieren. Hast Du genü­gend Kristalle einge­sam­melt, die Deine besiegten Feinde fall­en lassen, füllt sich die dafür notwendi­ge Trans­for­ma­tion­sanzeige. Wir empfehlen Dir jedoch, nicht bei jed­er Möglichkeit, son­dern lieber erst in den Boss-Kämpfen von dieser Macht Gebrauch zu machen. Die Bosse wech­seln manch­mal in eine Art „Overdrive“-Modus, wenn Du sie häu­fig genug erwis­cht hast. Dann attack­ieren sie schneller und heftiger – lasse also Vor­sicht wal­ten.

Zusammenfassung

  • Nin­ten­dos Dra­galia Lost für iOS ist seit Ende Sep­tem­ber 2018 für iOS (und wohl bald auch für Android) erhältlich.
  • Es geht darin um tapfere Kämpfer, die sich in Drachen trans­formieren kön­nen und dafür Bünd­nisse mit den fliegen­den Mon­stern einge­hen.
  • Du kon­trol­lierst per Wis­chgesten ein aus vier Mit­gliedern beste­hen­des Team. Jed­er Held besitzt andere Fähigkeit­en und Com­bo-Attack­en.
  • Triff­st Du auf Geg­n­er, führst Du durch Tip­pen auf den Bild­schirm Com­bos aus, die mit den Fähigkeit­en der ger­ade angewählten Fig­ur verknüpft sind.
  • Du kannst die Spielfig­ur inner­halb Deines Teams jed­erzeit über die Porträts oben rechts wech­seln. Stirbt die angewählte Fig­ur, wech­selst Du logis­cher­weise automa­tisch.
  • Besiege kleinere Geg­n­er und samm­le Kristalle, um Dich während der Boss-Kämpfe in den von Dir auser­wählten Drachen ver­wan­deln zu kön­nen.
  • Die Drachen, mit denen Du Bünd­nisse einge­hen kannst, besitzen unter­schiedliche Charak­ter­is­ti­ka und Fähigkeit­en: Blitze, Feuer oder Wass­er gehören zu ihren Spezial­itäten.

Hast Du Dra­galia Lost für iOS bere­its aus­pro­biert? Welch­er Drache ist bis­lang Dein Favorit und warum? Teile uns Deine Mei­n­ung zu dem neuen Game und Nin­ten­dos Mobile-Strate­gie doch gerne in den Kom­mentaren mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren