© Team Eldritch
Jurassic World Aftermath Part 2
Pikachu im Pokémon-Film "Die Macht in uns"
: :

Neues Harry Potter-Game: Seeker VR lädt zum Quidditch-Turnier ein

Darauf haben Har­ry Pot­ter-Fans viel zu lange warten müssen: Du woll­test schon immer bei einem Quid­ditch-Turnier den Gold­e­nen Schnatz jagen und virtuell auf den Besen steigen? Mit dem kosten­losen Har­ry Pot­ter-Game „Seek­er VR“ erleb­st Du ein ras­antes Quid­ditch-Spiel und erkun­d­est via Vir­tu­al Real­i­ty (VR) die magis­che Welt rund um die Zauber­schule Hog­warts.

Gut fes­thal­ten: denn bei dem ersten Quid­ditch-Game in VR geht es ras­ant und hoch hin­aus. Schon der Trail­er zum neuen Har­ry Pot­ter-Game Seek­er VR gibt einen schwindel­er­re­gen­den Ein­druck davon, warum dieses VR-Erleb­nis nicht nur für Fans der Roman- und Film­rei­he ein Aben­teuer ist:

Quelle: Vimeo / Team Eldritch

Seeker VR: Mit Virtual Reality beim Quidditch-Turnier abheben

Wie gut sind wohl Deine Zauber- und Flugkün­ste auf dem Besen? Mit dem Har­ry Pot­ter-Game Seek­er VR kannst Du es her­aus­find­en. Hier fliegst Du über das leg­endäre Quid­ditch-Feld, durch die Tor­bö­gen der Pub­likum­sränge und ver­suchst als Such­er (englisch „Seek­er“) den Gold­e­nen Schnatz zu fan­gen. Der wal­nuss­große geflügelte Ball been­det das Spiel und bringt Dir und Deinem Team 150 Punk­te ein. Neben­bei kannst Du den Quaf­fel, der in etwa die Größe eines Medi­z­in­balls hat, durch fün­fzehn Meter hohe Tor­reifen wer­fen und musst den gemeinen kleinen Klatsch­ern auswe­ichen – was vor allem für Erst­flieger keine leichte Auf­gabe ist. Zum Glück kannst Du in dem VR-Game zuerst ein paar Flugstun­den nehmen, bevor Du zum Quid­ditch-Turnier antrittst.

VR-Erlebnis mit magischen Aussichten rund um Hogwarts

Brauchst Du eine Pause von dem ras­an­ten Turnier, machst Du am besten einen Aus­flug über das weitläu­fige Gelände von Hog­warts und erkun­d­est die magis­che Umge­bung rund um das Schloss. Dabei kannst Du zum Beispiel durch die Gänge der Zauber­schule fliegen, Hagrids Hütte besuchen oder einen Abstech­er zum Ver­bote­nen Wald und zum Schwarzen See machen. Neben Deinem Zauber­stab soll­test Du auch ein paar Zauber­sprüche parat haben, um auf Deinem Rund­flug zusät­zliche Trophäen einzusam­meln und magis­che Krea­turen zu ent­deck­en.

 Team Eldritch startet Seeker VR als inoffizielle Hommage

Hin­ter dem Spiel ste­ht ein Ein-Mann-Team namens Eldritch. Seine Moti­va­tion beschreibt der Entwick­ler auf der Web­site kurz und tre­f­fend: „Ich liebe ein­fach Har­ry Pot­ter“. Das Spiel habe er im Allein­gang in seinem Schlafz­im­mer pro­gram­miert – „aus dem ein­fachen Grund, dass vorher noch nie­mand ein magis­ches Sport­spiel in VR entwick­elt hat.“ Sechs Monate Arbeit während der Coro­na-Pan­demie steck­en in der Nach­bil­dung, die jet­zt als VR-Erleb­nis allen Gam­ing- und Har­ry Pot­ter-Fans kosten­los zur Ver­fü­gung ste­ht.

Quidditch für Oculus Quest 2, Rift S und PC: Maximale Freiheit für rasante Flugmanöver

Die beein­druck­ende Flug­mechanik, das akribisch nachge­bildete Spielfeld und die detail­re­iche Land­schaft dürften nicht nur Har­ry Pot­ter-Fans begeis­tern. Neben der Aus­sicht überzeugt auch die Geschwindigkeit des Flugsim­u­la­tors, mit dem Du auf bis zu 100 Meilen pro Stunde (umgerech­net rund 160 Kilo­me­ter pro Stunde) beschle­u­ni­gen kannst.

Entwick­elt wurde Seek­er VR für Ocu­lus Quest 2. Dein VR-Con­troller wird dabei zum virtuellen Besen, den Du physisch dor­thin führst, wo Du hin­fliegen willst. So fühlt es sich an, als ob Du wirk­lich auf einem Nim­bus 2000 sitzt und waghal­sige Flug­manöver hin­legst. Weil Du Dich dabei mit einem kabel­ge­bun­de­nen Head­set schnell ein­wick­eln kön­ntest, emp­fiehlt der Entwick­ler für das ulti­ma­tive Quid­ditch-VR-Erleb­nis das Ocu­lus Quest 2-Head­set. Mit­tler­weile kannst Du Seek­er VR auch für Ocu­lus Rift S und über einen Air Link auch als PC-VR-Ver­sion herun­ter­laden.

Kostenlos und uneigennützig: Ein Harry Potter-Game von einem Fan für Fans

Der Entwick­ler betont, dass sein inof­fizielles Fan-Spiel auch kün­ftig kosten­los bleiben soll und keine kom­merziellen Ziele ver­fol­gt. Wenn Dir Seek­er VR gefällt, kannst Du Dich mit ein­er Spende erken­ntlich zeigen. Diese geht jedoch nicht an den Entwick­ler, son­dern an die Wohltätigkeit­sor­gan­i­sa­tion Lumos, die die Har­ry Pot­ter-Autorin J. K. Rowl­ing für benachteiligte Kinder ins Leben gerufen hat. An „die net­ten Leute von Warn­er Bros“ richtet Eldritch ein großes Dankeschön für die phänom­e­nalen Har­ry Pot­ter-Filme, die ihn zum Spiel inspiri­erten und als Vor­lage dien­ten. Wenn Du kün­ftig an ähn­lich coolen Pro­jek­ten mitar­beit­en möcht­est, kannst Du Dich auf der Home­page von Team Eldritch bewer­ben.

Kannst Du es auch kaum erwarten, auf den virtuellen Besen zu steigen? Schreib uns, ob Du mit Seek­er VR zum Quid­ditch-Turnier abheben wirst und wie Dir die Umset­zung des Har­ry Pot­ter-Games gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren