Schienen in Alaska
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Railway-Empire-Tipps: Der Weg zum erfolgreichen Eisenbahnpionier

Um ein bedeu­ten­der Eisen­bahn-Tycoon zu wer­den, bedarf es Scharf­sinn, Durch­set­zungs­fähigkeit und wirtschaftlichem Ver­ständ­nis. Zockst Du ger­ade Rail­way Empire, wer­den Dir die fol­gen­den Tipps dabei helfen, ein umfassendes Trans­port-Imperi­um aufzubauen.

Bei dem viel­seit­i­gen und detail­re­ichen Wirtschaftssim­u­la­tor Rail­way Empire dreht es sich vor­rangig darum, Gleis­streck­en zu bauen, Züge einzuset­zen und Trans­portwege zu schaf­fen. Dabei startest Du ganz unten und musst Dich durch kluges Tak­tieren nach und nach hochar­beit­en. Jedes Spiel find­et in ein­er der sieben ver­füg­baren Regio­nen und ein­er der fünf Epochen statt. Wobei jede einen Zeitraum von 20 Jahren ein­nimmt und Dir nur der damals entwick­elte wis­senschaftliche Fortschritt zur Ver­fü­gung ste­ht.

Schaffe Verbindungen zwischen großen Städten

Ein Imperi­um aufzubauen ist nicht leicht, beson­ders der Start fällt bei einem der­art umfan­gre­ichen Spiel wie Rail­way Empire schw­er. Schließlich brauchst Du Geld und einen Plan. Starte deshalb, indem Du Dich auf Express-Liefer­un­gen zwis­chen großen Städten spezial­isierst. So kannst Du eine Menge Men­schen und viel Post mit­nehmen. Finde her­aus, zwis­chen welchen Städten viele Men­schen unter­wegs sind und welche Mate­ri­alien sie benöti­gen. Baue dann direkt an die beste­hen­den Fab­riken Deine Gleise. Behalte aber im Hin­terkopf, dass Deine Ein­nah­men beim Trans­port von Men­schen in jedem Fall höher sind als bei Rohstof­fen. Auf der anderen Seite unter­liegt die Liefer­ung von Mate­ri­alien keinen zeitlichen Vor­gaben.

Video: Youtube / PlayStation

Konzentriere Dich auf den Personentransport

Über­haupt ist es eine gute Idee, wenn Du zunächst den Trans­port von Per­so­n­en im Blick hast und diesen dann möglichst schnell abwick­elst – schließlich gener­ierst Du so am meis­ten Geld. Stat­te Dein Unternehmen dafür mit Expresszü­gen aus. Diese leg­en die Ent­fer­nung zwis­chen den Städten am schnell­sten zurück. Achte beim Kauf darauf, dass sie kom­fort­a­bel sind, da sich Deine Gäste dann wohler fühlen. Stat­test Du die Züge mit zusät­zlichem Per­son­al aus, wird die Zufrieden­heit weit­er steigen.

Plane Deine Gleisbauarbeiten

Gleise zu bauen ist essen­ziell in Rail­way Empire, aber auch ein teures Unter­fan­gen – beson­ders dann, wenn es sich um lange Streck­en han­delt. Achte deshalb bei der Pla­nung darauf, wo Deine Trasse ent­langführen wird. So kannst Du näm­lich Kosten senken. Siehst Du Dich vie­len Erhe­bun­gen, Abhän­gen oder Flüssen gegenüber, ver­suche die Streck­en­führung zu ändern, denn Brück­en und Tun­nel sind teuer in dem Spiel. Der Gleis­bau auf ebe­nen Flächen kostet ver­gle­ich­sweise wenig und starke Stei­gun­gen reduzieren Deine Geschwindigkeit sig­nifikant.

Eisenbahn

Werde in Rail­way Empire zum größten Eisen­bahn-Tycoon der USA.

Große Städte benötigen mehr Rohstoffe

Je größer die Stadt, desto mehr Rohstoffe und Mate­ri­alien benötigt sie, um das näch­ste Lev­el zu erre­ichen. Deshalb ist es rat­sam, Dich auf die Entwick­lung ein­er Stadt zu fokussieren, statt mehrere gle­ichzeit­ig zu bear­beit­en und dabei nur bed­ingt voranzukom­men. Richte also Deine Aufmerk­samkeit zunächst auf eine Stadt und ver­sieh diese mit umfassenden Gleisan­la­gen. So kannst Du viele Pas­sagiere und viele Mate­ri­alien von anderen Städten aus dem gesamten Land emp­fan­gen.

Halte Deine Züge auch unterwegs in Schuss

Ein weit­er­er hil­fre­ich­er Tipp für Rail­way Empire ist der Bau von Ver­sorgungssta­tio­nen. Ohne sie wer­den Deine Züge schnell langsamer, was Dich um enorm viel Geld bringt. Wichtig: Die Ver­sorgungssta­tio­nen kannst Du nur an Bahn­höfen und nicht zwis­chen­durch in der Prärie erricht­en. Da sie sehr teuer sind, soll­test Du aber darauf acht­en, dass sie nach Möglichkeit an Sta­tio­nen mit einem hohen Verkehrsaufkom­men ein­gerichtet sind – Verkehrsknoten­punk­te eignen sich per­fekt dazu. Da Deine Loko­mo­tiv­en immer mal wieder ein­er Wartung bedür­fen, nimmst Du ihnen durch die Ver­sorgungssta­tio­nen die Anfäl­ligkeit für Schä­den.

Verliere die Forschung nicht aus den Augen

Jeden Monat erhältst Du eine bes­timmte Anzahl an Inno­va­tion­spunk­ten. Investiere diese sin­nvoll! Steckst Du die Punk­te beispiel­sweise in den Bau von Uni­ver­sitäten und die Entwick­lung des dazuge­höri­gen Per­son­als, erhältst Du nach und nach einen Zuwachs an Inno­va­tion­spunk­ten, den Du dann natür­lich wiederum investieren kannst.

Video: Youtube / Zwerg Tube

Entledige Dich der Konkurrenz

Damit das Spiel nicht zu ein­fach ist, mis­chen in den Szenar­ien KI-Geg­n­er mit, die Dich aus dem Geschäft drän­gen wollen. Ein Trick ist, einen der Geg­n­er gle­ich zu Beginn des Spiels aufzukaufen. Nimm einen Kred­it auf und schon ver­größerst Du Dein Imperi­um auf einen Schlag. Doch das Ganze hat einen Hak­en. So musst Du seine Sta­tio­nen und Gleise mit Deinen verbinden, was teuer wird und viel Zeit in Anspruch nimmt. Alter­na­tiv kannst Du sie auch für eine gewisse Zeit ruhen lassen und schauen, ob vielle­icht in der Zukun­ft eine entsprechende Koop­er­a­tion sin­nvoll ist.

Inter­essierst Du Dich für Sim­u­la­tion­sspiele? Dann schaue Dir gerne unsere Artikel zum Land­wirtschafts-Sim­u­la­tor 19 oder Juras­sic World Evo­lu­tion an.

Zusammenfassung

  • In Rail­way Empire baust Du Dir Dein eigenes Eisen­bahn-Imperi­um auf.
  • Schaffe zunächst Verbindun­gen zwis­chen zwei großen Städten, dort ist der meiste Verkehr.
  • Konzen­triere Dich auf den Trans­port von Per­so­n­en, er ist ertra­gre­ich­er als der Güter­trans­port.
  • Ver­mei­de (soweit möglich) den Bau von Brück­en und Tun­neln, sie kosten unnötig viel Geld.
  • Fokussiere Dich auf die Entwick­lung ein­er Stadt: Eine Megac­i­ty ist hil­fre­ich­er als mehrere kleine.
  • Halte Deine Züge in Schuss und baue Ver­sorgungsan­la­gen zwis­chen den Städten.
  • Investiere in die Forschung, sie beschert Dir einen Zuwachs an Inno­va­tion­spunk­ten.
  • Kaufe zu Beginn einen der vom Com­put­er ges­teuerten Konkur­renten auf.

Welchen der Tipps würdest Du bei Rail­way Empire zuerst anwen­den? Kennst Du noch weit­ere Tricks? Wir freuen uns auf einen Kom­men­tar von Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren