Pokémon Schwert und Schild: Alle Infos zum neuen Switch-Spiel

Das neue Pokémon Lauchzelot während eines Kampfes in Pokémon Schwert.
Mario und Sonic beim Sprint - Game-Screenshot Mario und Sonic bei den
Nintendo Switch: Pro Controller und Joy-Cons am PC nutzen
:

Pokémon Schwert und Schild: Alle Infos zum neuen Switch-Spiel

Ab sofort gibt es Pokémon Schwert und Pokémon Schild für die Nintendo Switch. Neben vielen coolen Features und Mechaniken gibt es zum Start jedoch auch die eine oder andere Kontroverse. Hier eine Übersicht der wichtigsten Infos.

Ähnlich wie Pokémon Let’s Go ist auch das neueste Pokémon-Spiel in zwei Versionen erschienen: Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Das RPG-Abenteuer versetzt Dich in die Galar-Region – eine weitläufige Umgebung, in der es von dichten Wäldern bis hin zu großen Städten eine Menge zu entdecken gibt. Deine Aufgabe lautet, durch die Region zu reisen, Pokémon einzufangen und Deinen Traum zu erfüllen, Champion zu werden. Dabei stets an Deiner Seite: eins von drei seltenen Galar-Pokémon.

Wähle Dein allererstes Pokémon

In Pokémon Schwert und Schild hast Du die Wahl zwischen dem Schimpansen-Pokémon Chimpep, dem Hasen-Pokémon Hopplo und dem Wasserechsen-Pokémon Memmeon. Einen ersten Blick auf die drei Kreaturen erhaschst Du in diesem Trailer:

Video: Youtube / Offizieller Pokémon Youtube Kanal

Während Deiner Reise durch die Galar-Region triffst Du natürlich auf zahlreiche weitere Kreaturen, die Du einfangen kannst. Zu den neuen Pokémon gehören Cottini, Cottomi, Wolly, Krarmor, Kamalm, Pokusan, Klonkett, Duraludon, Barrikadax, Morpeko, Urgl, Voldi und Mortipot. Ähnlich wie Du es aus Pokémon Go kennst, hängt es auch von der aktuellen Wetterlage ab, welche Monster auftauchen: So triffst Du während eines Gewitters zum Beispiel verstärkt auf Elektro-Pokémon.

Der "Dexit": Einige Fan-Lieblinge fehlen

Was bei Fans und Kritikern eher nicht so gut ankommt: Von den 807 existierenden Pokémon haben es offenbar nur 400 in die beiden neuen Editionen geschafft. Das allein wäre nicht weiter schlimm, jedoch betrifft das auch viele Fan-Lieblinge der ersten Stunde wie Schiggy und Bisasam. In den Vorgängerteilen konnten auch nicht alle Taschenmonster gefangen werden, doch sie ließen sich mitunter aus älteren Titel importieren. Das ist bei Pokémon Schwert und Schild offenbar nicht möglich. Das Verschwinden dieser eigentlich essenziellen Figuren aus dem Pokédex nennen die Spieler "Dexit".

Editionsspezifische Pokémon und Arenen

Die beiden neuen Spiele verfügen über editionsspezifische Pokémon:

  • In Pokémon Schwert taucht exklusiv Porentas Weiterentwicklung Lauchzelot auf. Zudem gibt es nur in diesem Game das legendäre Pokémon Zacian.
  • In Pokémon Schild findest Du exklusiv Galar-Ponita sowie das legendäre Pokémon Zamazenta vor.

Video: Youtube / Offizieller Pokémon Youtube Kanal

Neben exklusiven Monstern gibt es auch editionsspezifische Arenen: Forderst Du zum Beispiel in der Gebirgsstadt den Arenaleiter heraus, triffst Du entweder auf den Trainer Saifa und seine Kampf-Pokémon (Pokémon Schwert) oder Nio und seine Geister-Pokémon (Pokémon Schild).

Gigadynamax-Pokémon: Pikachu, Evoli & Co. in Übergröße

Sowohl Pokémon Schild als auch Pokémon Schwert bieten Gigadynamax-Pokémon. Du kannst bekannte Monster wie Pikachu, Evoli und Mauzi also in ihrer XXL-Variante antreffen, in der sie bedeutend stärker sind. Wie Du an die Gigadynamax-Pokémon kommst, erfährst Du im verlinkten Ratgeber.

Pokémon Schwert und Schild besitzen auch einen Multiplayer-Modus

Du musst in Pokémon Schwert und Schild natürlich nicht zwingend allein kämpfen: Beide Versionen besitzen auch einen Multiplayer-Modus. In Dyna-Raids kannst Du Dich zum Beispiel mit bis zu vier anderen Trainern (online oder lokal) zusammentun, um gemeinsam gegen ein wildes Dynamax-Pokémon anzutreten. Besiegt ihr die Kreatur, könnt ihr sie mit etwas Glück einfangen.

Hast Du Dir Pokémon Schwert oder Pokémon Schild bereits besorgt? Auf welche neue Kreatur würdest Du gerne treffen? Wie bewertest Du den Dexit? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung.

Titelbild: The Pokémon Company

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren