Grüne Wesen in Legend of Mana
© Screenshot/Square Enix
Die Charaktere in Tales of Arise
Ein Basketballspiel in NBA 2K22
:

Legend of Mana: Die besten Tipps und Tricks für Einsteiger:innen

In „Leg­end of Mana“ bist Du von Beginn an auf Dich allein gestellt. Das Spiel ver­rät nicht viel über seine Mechaniken und über­lässt Dir das Erkun­den der Spiel­welt auf eigene Faust. Damit Du auch ohne ein Tuto­r­i­al das Spielgeschehen durch­blickst und für Dein neues Aben­teuer in Leg­end of Mana gerüstet bist, find­est Du in diesem Artikel erste Tipps und Tricks für den Start.

Die beste Waffe für Anfänger:innen und Expert:innen

Die Wahl der Waffe ist in der Regel von Dein­er bevorzugten Spiel­weise abhängig. Den­noch gibt es Waf­fen, mit denen Du es in Leg­end of Mana deut­lich leichter hast – selb­st als Anfänger:in. Der Bogen sticht dabei beson­ders her­aus: Er hat von allen Waf­fen die höch­ste Reich­weite und kann Deine Gegner:innen sog­ar betäuben. Spielst Du die Vorzüge des Bogens geschickt aus, sind feindliche Mon­ster nicht mehr in der Lage, an Dich her­anzukom­men.

Flächenan­griffe sor­gen für die notwendi­ge Crowd-Con­trol, sobald sich eine Gruppe feindlich­er Mon­ster nähert. Mit dem Bogen bist Du in jeglich­er Hin­sicht in der Lage, das Kampfgeschehen nach Deinen Vorstel­lun­gen zu bee­in­flussen. Entsprechen Fernkampfwaf­fen gar nicht Deinem Kampf­stil, entschei­de Dich für das Ein­hand­schw­ert.

Das Ein­hand­schw­ert ermöglicht ver­ständliche Kom­bos. Du kannst es leicht führen und es sog­ar um einen Schild erweit­ern. Damit wehrst Du die Angriffe Dein­er Widersacher:innen noch effek­tiv­er ab. Möcht­est Du kom­plett in die Offen­sive gehen, wäh­le eine Zwei­hand­waffe. Diesen Waf­fen­typ empfehlen wir jedoch nur erfahre­nen Spieler:innen.

Denn das Tim­ing der Kom­bos ist schwierig zu meis­tern und Deine Vertei­di­gung ist im Ver­gle­ich zur Kom­bi­na­tion mit einem Schild stark ver­ringert. Dafür seg­nen Deine Feind:innen bere­its nach weni­gen Schlä­gen das Zeitliche. Du möcht­est mehr auf Geschwindigkeit set­zen und es macht Dir nichts aus, etwas Angriff­ss­chaden einzubüßen? Dann ist das Mess­er eine mögliche Vari­ante. Bevor Deine Gegner:innen auswe­ichen und einen speziellen Angriff starten, kannst Du ihnen während­dessen schnell Schaden zufü­gen.

Legend of Mana: Tipps zur Platzierung der Welten auf Deiner Karte

Sobald Du in Leg­end of Mana startest, wählst Du einen Karte­nauss­chnitt, auf dem Du Dein Zuhause und die zukün­fti­gen Wel­ten platzieren möcht­est. Auf dem Bild unter diesem Textab­schnitt siehst Du den besten Karte­nauss­chnitt: Er ver­schafft Dir Zugang zu den meis­ten Spielin­hal­ten, wie zum Beispiel Events, und vollen Mana-Lev­els.

Aktuelle Spielek­naller: Neue Nin­ten­do-Switch-Games 2021

Sobald Du einen Karte­nauss­chnitt wählst, musst Du die Mail­box platzieren. Halte Dich vom Karten­rand fern und wäh­le stattdessen eine Posi­tion auf den mit­tleren Feldern der Karte. Alle weit­eren Arte­fak­te soll­test Du um die Mail­box herum posi­tion­ieren. Je weit­er sie von Deinem Zuhause ent­fer­nt sind, desto schwieriger wird es, sie zu meis­tern.

Der perfekte Startpunkt für Dein Abenteuer in Legends of Mana liegt in diesem Kartenausschnitt

Der per­fek­te Start­punkt für Dein Aben­teuer in Leg­end of Mana ist dieser Karte­nauss­chnitt. — Bild: Screenshot/Square Enix

Nutze das Schere-Stein-Papier-Prinzip zu Deinem Vorteil

Arte­fak­te besitzen Mana-Kräfte, die sich je nach Stan­dort unter­schiedlich auf die Welt auswirken. Ist die Karte geöffnet, siehst Du unten links die Ele­men­targeis­ter. Unter ihnen ist eine kre­is­för­mige Anzeige, die die Aufladung der Mana-Kräfte in ver­schiede­nen Far­ben anzeigt. Es gibt acht Mana-Kräfte, die in Wech­sel­wirkung zueinan­der ste­hen.

  • Aura: Met­all-Ele­ment
  • Dryade: Holz-Ele­ment
  • Gnom: Erd-Ele­ment
  • Illu­mi: Licht-Ele­ment
  • Orka: Luft-Ele­ment
  • Sala­man­der: Feuer-Ele­ment
  • Umbra: Dunkel-Ele­ment
  • Undine: Wass­er-Ele­ment

Wenn Du Poké­mon spielst, kennst Du das vielle­icht: In Leg­end of Mana wirkt das Schere-Stein-Papi­er-Prinzip. Das bedeutet, gegen­sät­zliche Ele­men­tar-Kräfte haben einen Vorteil oder einen Nachteil gegenüber anderen Ele­menten oder hebeln sich gegen­seit­ig aus. Gehe strate­gisch vor und platziere die Arte­fak­te gewis­senhaft, damit Du Dir das Prinzip zunutze machst.

Diese Ele­mente haben einen Vorteil gegenüber anderen Ele­menten:

  • Erde ist effek­tiv gegen Luft
  • Feuer ist effek­tiv gegen Erde
  • Luft ist effek­tiv gegen Wass­er
  • Wass­er ist effek­tiv gegen Feuer

Die fol­gen­den Ele­mente negieren sich:

  • Licht – Schat­ten
  • Met­all – Holz

Das bedeutet: Wirke Feuer­magie in ein­er Welt, die von Erd-Ele­men­tarkräften dominiert wird, um beson­ders viel Schaden zu verur­sachen. Verzichte auf die Nutzung von Wasser­magie in ein­er Welt, die von Feuer-Ele­men­tarkräften dominiert wird. Denn Du wirst damit kaum bis gar keinen Schaden anricht­en.

Das Kampfsystem in Legend of Mana

In Leg­end of Mana kämpf­st Du in Echtzeit gegen ver­schiedene Mon­ster und Krea­turen. Du soll­test Dich jedem Kampf stellen, um Dein Lev­el zu steigern und neue Fähigkeit­en sowie Spezial­tech­niken zu ler­nen. Denn wenn Du es ver­säumst, stärk­er zu wer­den, ver­sagst Du in späteren Bosskämpfen auf ganz­er Lin­ie. Hin­ter­grund: In Bosskämpfen ist es nicht möglich, das Schlacht­feld zu ver­lassen – entwed­er Du siegst oder ver­lierst.

Bestreite Deine Kämpfe mit Begleiter:innen

Es gibt zeitweise die Möglichkeit, im Mul­ti­play­er zu spie­len. Sobald sich Dir ein:e Begleiter:in anschließt, kann ein:e zweite:r Spieler:in in das Game ein­steigen. Bestre­ite das Aben­teuer also mit einem Fre­und oder ein­er Fre­undin. Das ist bess­er, als wenn der Com­put­er die Steuerung übern­immt, denn die KI der Begleiter:innen ist nicht die aus­gek­lügelt­ste. Du prof­i­tierst mehr davon, wenn ein:e menschliche:r Mitspieler:in die Steuerung übern­immt.

Tipps zu Pets: So züchtest Du Tiere und Monster in Legend of Mana

Neben den Begleit­ern gibt es auch Pets, die Du zücht­en und trainieren kannst. Nach der Quest „Die Mon­ster­farm“ erhältst Du eine Sche­une für Dein Zuhause. Darin brütest Du die laufend­en Eier aus, die Du mit Glück in Dun­geons find­est. Du kannst die Chance erhöhen, auf solche Eier zu tre­f­fen: Locke sie mit Fleisch oder Gemüse an und füt­tere sie so lange, bis sie gesät­tigt und zufrieden sind. Danach kannst Du mit ihnen inter­agieren.

Es gibt unter­schiedliche Eier und Wesen, die nach dem Aus­brüten das Poten­zial haben, beson­ders stark oder schwach zu sein. Schwache Pets soll­test Du verkaufen und zu Geld machen. Starke Pets soll­test Du behal­ten und auf Deinen Aben­teuern trainieren. Jede Spezies hat bes­timmte Effek­te, die im Kampf wirken. Einige von ihnen sind beson­ders hil­fre­ich und erle­ichtern Kämpfe deut­lich, andere wiederum sind zu spez­i­fis­chen und nur in sehr speziellen Sit­u­a­tio­nen nüt­zlich.

Das beste Pet – dieses Monster solltest Du auf Deine Reise mitnehmen

Sky Dragon

Auf Platz eins der besten Pets in Leg­end of Mana ste­ht der Sky Drag­on. Mit den besten Grundw­erten aller im Spiel ver­füg­baren Pets bringt er die besten Grund­vo­raus­set­zun­gen mit, ein stark­er Begleit­er an Dein­er Seite zu wer­den. Mit seinem mächtig­sten Angriff friert er feindliche Krea­turen für fünf Sekun­den ein und verur­sacht während­dessen pro Tick drei Prozent Schaden ihres max­i­malen Lebens.

Grundw­erte:

  • POW: 8
  • SKI: 10
  • DEF: 10
  • MGC: 10
  • HP: 10
  • SPR: 10
  • CHM: 10
  • LCK: 5

Syn­chro: Weniger Schaden von Drachen­mon­stern.

Haben Dir unsere Tipps und Tricks im Ein­steiger­guide zu Leg­end of Mana geholfen? Schreibe es in die Kom­mentare.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren