© iStock
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Genki Shadowcast: Zocke mit der Nintendo Switch oder der PS5 auf dem Laptop

Der Gen­ki Shad­ow­cast ermöglicht es Dir, Kon­solen wie die Nin­ten­do Switch oder PS5 an Deinen Lap­top anzuschließen. Kon­solen­spiele sollst Du damit ohne TV-Bild­schirm spie­len kön­nen. Alle Infos rund um den HDMI-Adapter und für welche Kon­solen er sich eignet, liefern wir Dir hier im Überblick.

Mit der Nin­ten­do Switch, der PlaySta­tion 5 oder der Xbox Series X auf dem Bild­schirm des Lap­tops spie­len? Wenn kein Fernse­her vorhan­den ist oder mal wieder alle TV-Geräte im Haus belegt sind, soll der soge­nan­nte Gen­ki Shad­ow­cast aushelfen. Der gle­ich­namige Her­steller Gen­ki startete vor ger­aumer Zeit eine Crowd­fund­ing-Kam­pagne für einen Adapter, der Games gängiger Kon­solen auf ein Lap­top-Dis­play über­tra­gen und darüber spiel­bar machen soll.

Nintendo oder PS5 auf dem Laptop zocken: Welche Konsolen unterstützt der Genki Shadowcast?

Gen­ki ist kein unbekan­nter Name, wenn es um Switch-Zube­hör geht. Denn der Her­steller hat bere­its zwei Gam­ing-Gad­gets auf den Markt gebracht. Der Gen­ki Blue­tooth Adapter erlaubt es Dir, Deine Blue­tooth-Kopfhör­er mit der Nin­ten­do Switch zu verbinden. Das Gen­ki Covert Dock überträgt Deine Kon­solengames, Filme oder Präsen­ta­tio­nen auf große Mon­i­tore und Screens.

Mit dem Gen­ki Shad­ow­Cast liefert der Her­steller nun sein drittes Gad­get. Per HDMI-Adapter schließt Du Deine Kon­sole an den Lap­top an und zockst danach über den Bild­schirm Deines Rech­n­ers. Möglich ist das für Nin­ten­do Switch, PlaySta­tion 4 und 5 und Xbox Series X/S. Was Du anson­sten brauchst, ist ein Win­dows- oder Mac-PC ab Win­dows 7, macOS 10.12 oder höher. Gen­ki arbeit­et außer­dem daran, dieses Fea­ture auch für das iPad anzu­bi­eten. Ob beziehungsweise wann dies der Fall sein wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Wie funktioniert die Übertragung per Genki Shadowcast?

Um Deinen Kon­solen­in­halt auf ein Dis­play zu brin­gen, schließt Du den Gen­ki-Stick zunächst per USB-C-Kabel an Deinen Lap­top an. Den Stick selb­st steckst Du dann in die HDMI-Buchse Dein­er Spielkon­sole. Nach­dem Du im drit­ten Schritt die zuge­hörige, kosten­lose Gen­ki-Arcade-App auf Deinen Lap­top herun­terge­laden und den passenden Con­troller für Deine Kon­sole parat hast, kannst Du losle­gen. Schon sollst Du alle Gam­ing-Neuheit­en auch auf dem Lap­top spie­len kön­nen. Die Latenz sowie den Ressourcenver­brauch wollen die Entwick­ler dafür auf ein Min­i­mum beschränkt haben.

HDMI-Adapter, Game-Capture-Card und Webcam-Funktion

Gle­ichzeit­ig fungiert der Gen­ki Shad­ow­cast als Cap­ture-Card, das heißt, Du kannst damit Dein Game­play aufze­ich­nen und abspe­ich­ern. Kom­pat­i­bel ist das Gad­get eben­falls mit Anwen­dun­gen wie Open Broad­cast­er Soft­ware, Stream­labs OBS, Xsplit und weit­eren. Auch wenn die meis­ten Lap­tops natür­lich nicht an die Leis­tung eines TV-Mon­i­tors oder Gam­ing-Rech­n­ers her­an­re­ichen, ist die Palette an Funk­tio­nen des Adapters nicht unin­ter­es­sant. Und wo wir schon bei diesen Anwen­dun­gen sind: Per Gen­ki Shad­ow­cast kannst Du eben­so eine Spiegel­re­flexkam­era an den Com­put­er anschließen, um diese als Web­cam zu nutzen, beispiel­sweise beim näch­sten Skype- oder Zoom-Meet­ing.

Stick soll nach Crowdfunding-Kampagne lieferbar sein

Die Kick­starter-Kam­pagne läuft zwar noch einige Tage, doch das Finanzierungsziel von 24.732 Euro wurde bere­its im Dezem­ber let­zten Jahres übertrof­fen. Mit­tler­weile liegt die Finanzierung bei über ein­er Mil­lion Euro. Solange die Crowd­fund­ing-Kam­pagne noch läuft, kriegst Du den Shad­ow­cast für umgerech­net rund 36 Euro inklu­sive Ver­sand­kosten. Diejeni­gen, die die Kam­pagne finanziell unter­stützt haben, sollen im März ein Exem­plar des HDMI-Sticks erhal­ten.

Was hältst Du von dem Gen­ki Shad­ow­cast? Wie immer freuen wir uns auf Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren