© Sony Interactive Entertainment
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Gran Turismo 7 in der featured-Spielekritik: Ein echter Motorsport-Knaller

Eine abge­fahrene Grafik, real­is­tis­che Fahr­dy­namik sowie schöne und schnelle Autos, die Deinen Sam­meltrieb trig­gern: „Gran Tur­is­mo 7“ will mit diesem Mix sowohl alteinge­sessene Fans der Serie als auch Neulinge glück­lich machen. Ob das dem ger­ade releas­t­en Rennsim­u­la­tions-Game gelingt? Die fea­tured-Spielekri­tik ver­rät es Dir!

Du magst es gern real­is­tisch? Dann ist die „Gran Tur­is­mo“-Rei­he etwas für Dich! Die Fahr­dy­namik der einzel­nen Schlit­ten ist dabei genau­so wichtig, wie Dein Fahrver­hal­ten am Con­troller. Wie auch in den Vorgängern, verzei­ht der neueste Teil der der PlaySta­tion-Exk­lu­siv-Serie nichts. Das bedeutet, wenn Du ein­mal den Stick, das Steuerkreuz oder den kom­plet­ten Con­troller unsan­ft berührst, lan­det Dein Auto ganz schnell im Graben.

Gran Turismo 7: Trink doch mal ’nen Kaffee

In Gran Tur­is­mo 7 geht es nicht nur darum, dass Du Ren­nen fährst und im besten Fall als Sieger:in die Strecke ver­lässt. Das Sam­meln von Autos ist eben­falls ein wichtiger Teil des Spiels. Ins­ge­samt kannst Du 424 Fahrzeuge in Dein­er Garage parken. Dieser Punkt nimmt so einen großen Teil von Gran Tur­is­mo 7 ein, dass es qua­si die Haup­tkam­pagne ist. Um die ver­schiede­nen Vehikel zu bekom­men, musst Du natür­lich Ren­nen fahren. Aber auch Auf­gaben erledi­gen, die Dir Dein Auf­tragge­ber Luca gibt. Du find­est ihn in seinem Café, welch­es sich auf der Weltkarte befind­et. Auf ihr verze­ich­net sind auch weit­ere Orte, die Du besuchen kannst. Beispiel­sweise den Tun­ing-Shop, in dem Du Deine Kar­ren noch zusät­zlich auf­motzen kannst.

Die Oberfläche des Cafes in Gran Turismo 7

Lizen­zprü­fun­gen, Auto-Tun­ing oder Ren­nen gewin­nen: In Gran Tur­is­mo 7 gibt Dir Luca die Aufträge. — Bild: Sony Inter­ac­tive Enter­tain­ment

Wir fan­den es ganz char­mant, Zeit im Café zu ver­brin­gen. Was kein Wun­der ist, denn hier gibt es nicht nur Arbeit, son­dern auch wertvolle Tipps. Luca erzählt Dir zum Beispiel gern etwas zu Deinem frisch freigeschal­teten Autos oder sorgt für Anre­gun­gen, was Du als näch­stes machen kannst. Schlussendlich läuft es darauf hin­aus, dass Du Dich immer weit­er verbesserst und mit neuen Schlit­ten zur Garage zurück­kehrst. Unseren Sam­meltrieb hat das defin­i­tiv geweckt.

Gran Tur­is­mo 7: Autoliste – diese Fahrzeuge sind dabei

Die Spielewelt: Gigantischer Umfang und top Grafik

Mit dem Sam­meln der über 400 Fahrzeuge bist Du eine Weile beschäftigt. Damit Dir bei diesem (zugegeben) repet­i­tiv­en Vorge­hen nicht lang­weilig wird, ste­hen Dir 34 Rennstreck­en zur Ver­fü­gung. Wir haben uns über die Abwech­slung und Auswahl gefreut: Mal braust Du mit einem Lam­borgh­i­ni über den Nür­bur­gring, mal mit einem Audi R8 über die Inter­la­gos-Ren­npiste in Brasilien. Dabei sind die Pis­ten ihren Vor­bildern getreu nachge­baut. Aber auch fik­tive und aus den Vorgängern bekan­nten Rennstreck­en wie der Tri­al Moun­tain Cir­cuit sind dabei.

Zudem find­est Du im Fuhrpark nicht nur reine Rennschlit­ten, son­dern auch „nor­male“ Autos wie einen Mini-Coop­er. Ins­ge­samt holt Gran Tur­is­mo 7 durch bekan­nte und neue Streck­en, sowie die Fülle an unter­schiedlichen Fahrzeu­gen Fans und Neulinge gle­icher­maßen ab. Dazu kommt, dass der PlaySta­tion-Exk­lu­sive-Titel bril­lant aussieht. Wir kon­nten es auf der neuen Kon­solen­gener­a­tion (PS 5) zock­en und waren beein­druckt von der Grafik. Ger­ade wenn es reg­net oder neblig ist, zeigt das Team von Polypho­ny Dig­i­tal was auf Sonys Kon­sole möglich ist. Die zwei Grafik­mo­di, Ray Trac­ing pri­or­isieren und Pri­or­ität für Bild­fre­quenz, lassen Dir die Wahl, ob Du lieber mehr auf Spiegelun­gen auf dem Lack set­zt, oder mehr Bilder pro Sekunde (fps) haben möcht­est. Bei­de Modi unter­stützen 4k und wir kon­nten immer mit min­destens 60 fps zock­en. Das sah zum Teil so gut aus, dass wir fast dacht­en, ein echt­es Ren­nen zu ver­fol­gen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Gran Turismo 7 verzeiht kaum Fahrfehler

Während Arcade-Renn­spiele, bei denen Du ein­fach nur mit aufge­motzten Schlit­ten durch die Gegend braust, dem No-Brain­er-Fahrspaß dienen, nehmen sich Rennsim­u­la­tio­nen wie Gran Tur­is­mo 7 selb­st dur­chaus ernst. Das wirst Du direkt bei Deinen ersten Ren­nen merken. Zu schnell in die Kurve gefahren oder nicht im richti­gen Moment gebremst? Dann wirst Du genau­so aus der Bahn gewor­fen, wie beim falschen Ein­schätzen von Heck- oder Vorder­antrieb. Es braucht also ein paar Ver­suche, bis Du Dich auf die unter­schiedlichen Fahrzeug­dy­namiken eingestellt hast. Hast Du dann aber den Bogen raus – was ver­hält­nis­mäßig schnell der Fall ist – so macht das Spiel auf der PlaySta­tion 5 richtig viel Laune.

Ein Auto beim Tuning im Spiel Gran Turismo 7

Gran Tur­is­mo 7 ist defin­i­tiv kein Arcade-Renn­spiel und will mit Real­is­mus, Sam­mel­wut und ein­er tollen Grafik punk­ten. — Bild: Sony Inter­ac­tive Enter­tain­ment

Geheimwaffe Dual Sense Controller

Dass Gran Tur­is­mo 7 so bockt, liegt nicht zulet­zt am Dual Sense Con­troller. Denn er bietet Dir die volle Wahl, ob Du Dein Auto lieber mit Steuerkreuz, Analog­stick oder durch Nei­gung des ganzen Con­trollers steuerst. Oben­drauf vib­ri­ert der Con­troller bei jed­er Uneben­heit und das sog­ar so sehr, dass Du schnell merkst, wenn Dein Fahrver­hal­ten in den näch­sten Graben führt. Uns hat das richtig gut gefall­en.

Gran Tur­is­mo 7: Die besten Tipps und Tricks im Guide

Apro­pos in den Graben fahren – falls Du noch Fahranfänger:in bist, wird Dich die Rück­kehr des Lizenz-Cen­ters freuen. Dort kannst Du Deine Fahrprü­fun­gen able­gen, Tipps erhal­ten und die wichtig­sten Grund­la­gen erler­nen. Somit kom­men auch Neulinge schnell in Fahrt und Frust wird ver­mieden.

Das Fazit der featured-Spielekritik: Gran Turismo 7

Gran Tur­is­mo 7 ist ein Rennsim­u­la­tion­sspiel der Spitzen­klasse. Die Grafik hat uns umge­hauen und der Sam­meltrieb wurde geweckt. Am Anfang brauchst Du zwar ein wenig Geduld, weil Du (natür­lich) nicht direkt mit einem Porsche über die Piste heizen kannst. Aber es lohnt sich die Zeit bis dor­thin zu investieren. Als Aut­o­fan kommst Du kaum vor­bei an Gran Tur­is­mo 7 und auch als Neul­ing der Serie find­est Du nach kurz­er Gewöh­nungsphase schnell ins Spiel.

Gran Tur­is­mo 7– Infobox

Plat­tfor­men: PlaySta­tion 4, PlaySta­tion 5
Release-Datum: 4. März 2022
Kosten: Rund 70 Euro
Pub­lish­er: Sony Inter­ac­tive Enter­tain­ment
Entwick­ler­stu­dio: Polypho­ny Dig­i­tal

 Du bist in Autos vernar­rt und zockst auch gern Rennsim­u­la­tio­nen? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welch­es Game Dir beson­ders viel Spaß macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren