Google Stadia: Starttermin und erste Spiele angekündigt

Google Stadia: Starttermin und erste Spiele angekündigt

Nachdem Google bereits Mitte März seinen ersten Gaming-Streamingdienst der Weltöffentlichkeit präsentiert hatte, gibt es nun neue Informationen zum Start und zum Preis. Wir haben die Fakten für Dich zusammengefasst.

Google Stadia geht Ende des Jahres an den Start

Auf der Game Developers Conference im März stellte Google erstmals seine Streaming-Plattform Stadia vor. Nun gibt es endlich weitere valide Informationen. Im Rahmen der Stadia-Connect-Keynote gab Google unter anderem bekannt, dass die Streaming-Plattform im November 2019 in 14 Ländern in Betrieb genommen wird.

Video: Youtube / Stadia

Diese Preismodelle erwarten Dich

Beim Preis hat Google unterschiedliche Modelle entwickelt. Zunächst hast Du die Möglichkeit, das Hard- und Softwarepaket „Stadia Founder‘s Edition“ für 129 Euro zu erwerben (hier vorbestellen). Darin enthalten sind ein Stadia Controller in der exklusiven Farbe Night Blue, das Streaming-Gerät Chromecast Ultra, eine dreimonatige Stadia-Pro-Mitgliedschaft für Dich und einen Freund sowie der Benefit, als einer der ersten Spieler überhaupt bei Google Stadia gemeldet zu sein.

Um Google Stadia ab November überhaupt nutzen zu können, bedarf es zunächst eines Stadia-Pro-Abos. Dieses kostet Dich 10 Euro im Monat und ermöglicht es Dir, 4K-Streams mit bis zu 60 fps samt Surround zu empfangen.

Dazu solltest Du allerdings wissen, dass Du auch mit der Pro-Mitgliedschaft nicht alle Spiele kostenlos zocken kannst. Zum Start soll es mehr als 30 Spiele für Stadia geben – unter anderem Baldur‘s Gate 3, Destiny 2, Metro: Exodus, Doom Eternal, Borderlands 3 oder Mortal Kombat 11 (hier die besten Tipps für den Einstieg anschauen). Doch auch mit einem Pro-Abo musst Du sie Dir separat kaufen. Ein kleiner Silberstreif am Horizont ist allerdings, dass es in jedem Fall eine Reihe von Gratis-Spielen geben wird. Welche, ist hingegen noch nicht bekannt.

Erst im nächsten Jahr folgt mit Stadia Base ein kostenfreies Abomodell. Wann genau dieses erscheint, steht noch nicht fest. Kostenlose Spiele, exklusive Rabatte und 4K-Streaming gehen damit allerdings nicht einher.

Video: Youtube / Stadia

Eigener Google-Stadia-Controller

Entscheidest Du Dich gegen die „Stadia Founder‘s Edition“, kannst Du Dir für 69 Euro einen Stadia Controller zulegen, musst aber nicht unbedingt. Laut Google soll Stadia mit anderen kompatiblen Controllern (unter die auch der DualShock 4 und der Xbox-One-Controller fallen dürften) sowie Maus und Tastatur verbunden werden können.

Google-Stadia-Controller

Google bringt für seinen Gaming-Streaming ein eigenen Controller heraus.

Auf welchen Medien kannst Du zocken?

Wie zu erwarten war, kannst Du Google Stadia am Rechner, Notebook oder Tablet nutzen. Unter Zuhilfenahme von Chromecast Ultra ist auch die Übertragung auf den Fernseher möglich. Willst Du unbedingt auf dem Smartphone spielen, geht das zunächst nur auf dem Pixel 3 sowie dem Pixel 3a. In Zukunft sollen aber weitere Modelle folgen.

Wann die nächste Stadia-Connect-Keynote stattfindet, steht zur Stunde noch nicht fest. Experten gehen aber davon aus, dass spätestens dann das finale Startdatum von Google Stadia verkündet wird.

Was hältst Du von dem Gaming-Streamingdienst? Wie findest Du das Preismodell? Verrate es uns in den Kommentaren.

Titelbild: Picture Alliance / Andrej Sokolow / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren