Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Cross-Play: So spielst Du mit Switch und Xbox One gegeneinander

von

Cross-Play (nicht zu verwechseln mit Cosplay) ist ein aktueller Trend, der das gemeinsame Spielen von Multiplayer-Games auf verschiedenen Konsolen ermöglicht. Da viele Titel von Anfang an für mehrere Konsolen wie die Xbox One und die Nintendo Switch, aber auch für PC und Mac oder auch die PlayStation 4 zur Verfügung stehen, ergibt das durchaus Sinn. Zwar ist die Auswahl der verfügbaren Cross-Play-Titel noch begrenzt, aber vor allem Microsoft und Nintendo zeigen sich relativ offen für das Zusammenspiel ihrer Konsolen.

Noch bis vor wenigen Jahren legten Konsolenhersteller großen Wert darauf, geschlossene Ökosysteme anzubieten. Wenn Du also ein bestimmtes Spiel gegen einen Freund spielen wolltest, musste dieser zwingend nicht nur dasselbe Spiel, sondern auch die gleiche Konsole verwenden. Mittlerweile hat sich diese Politik gelockert und so kannst Du inzwischen eine ganze Reihe von Titeln gegen Freunde auf anderen Konsolen zocken.

 

Das sind aktuelle Cross-Play-fähige Titel 

Im Folgenden haben wir einige Cross-Play-fähige Titel zusammengetragen, die Du schon jetzt auf unterschiedlichen Konsolen spielen kannst. Beachte jedoch, dass die meisten Titel einen Online-Multiplayer-Zugang erfordern, der kostenpflichtig sein kann. Bei der Xbox One ist dies das Xbox Live Gold-Abonnement und bei der PlayStation die sogenannte Plus-Mitgliedschaft. Nintendos Online-Multiplayer-System ist derzeit kostenlos, was sich aber Gerüchten zufolge noch in 2018 ändern soll. Außerdem müssen alle Teilnehmer über eine Kopie des Titels für ihr jeweiliges System verfügen. Diese Cross-Play-Games gibt es bereits:

  • Mantis Burn Racing (Xbox One, Nintendo Switch, Steam)
  • Rocket League (Xbox One, Nintendo Switch, Steam, Mac, Linux)
  • Chess Ultra (Xbox One, Nintendo Switch, Steam)
  • Pinball FX 3 (Xbox One, Nintendo Switch, Windows 10, Steam)

Weitere Games sind aktuell in Planung, wie zum Beispiel das beliebte Open World-Spiel Minecraft, der Indie-Titel Crazy Justice und Gunscape, ein Egoperspektiven-Shooter mit Aufbauanteil.

 

Cross-Play für Minecraft
Video: YouTube/Stealth

 

So funktioniert Cross-Play über Systemgrenzen hinweg

Wenn eine Entwicklerschmiede ein neues Spiel herausbringt, so erscheint es meist direkt für mehrere Plattformen. Insofern werden die meisten Titel ohnehin nur auf die jeweiligen Besonderheiten und die Leistungsunterschiede bei den Konsolen angepasst. Die Spielhandlung selbst und die Multiplayer-Systeme sind häufig sehr ähnlich oder gar identisch. Insofern sind Cross-Play-Funktionen technisch gesehen eigentlich keine große Herausforderung. Allerdings gehen die Hersteller unterschiedliche Wege in der Umsetzung: Während Du bei einigen Titeln eigene Cross-Play-Sitzungen anlegen und Deine Mitspieler „kennen” musst, finden andere mögliche Mit- oder Gegenspieler automatisch auch auf anderen Systemen.

 

Zusammenfassung

  • Mit Cross-Play kannst du denselben Titel auf verschiedenen Konsolen gegeneinander oder zusammen spielen.
  • Während Konsolenhersteller früher geschlossene Ökosysteme betrieben, findet nach und nach eine Öffnung für plattformübergreifendes Gaming statt.
  • Schon jetzt sind einige Cross-Play-fähige Titel verfügbar, weitere sind bereits in Planung.
  • Für die meisten Multiplayer-Angebote ist eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft erforderlich.

 

Hast Du schon einmal gegen einen Freund oder Freundin auf einer anderen Plattform gespielt? Konntest Du Unterschiede zum Multiplayer-Gaming auf derselben Plattform feststellen? Verrate es uns doch gern in den Kommentaren.

 

Titelbild: Eigenkreation

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×