Pokémon Masters: Ab sofort für iOS und Android erhältlich

Eine Frau mit Smartphone
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: : :

Pokémon Masters: Ab sofort für iOS und Android erhältlich

Per­fek­ter Start ins Woch­enende: Poké­mon Mas­ter ist für Mobil­geräte erschienen. Das erwartet Dich alles auf der Insel Pas­sio und das unter­schei­det das Game von anderen Titeln der Poké­mon-Serie.

Auf Deinem Smart­phone begin­nt ein neues Aben­teuer: Auf der Insel Pas­sio find­en die Poké­mon Mas­ters statt, die Dich in zahlre­iche 3-gegen-3-Kämpfe ver­wick­eln. Du trittst in dem Game gegen KI-Train­er an – in Echtzeit. Deine Auf­gabe: Stelle ein Team aus drei Train­ern und ihren Taschen­mon­stern zusam­men und bezwinge unter anderem geg­ner­ische Are­na-Leit­er. Du triff­st im Spiel auf bekan­nte Charak­tere des Poké­mon-Uni­ver­sums, darunter Con­nie und Lucario.

Pokémon Masters: Kostenlos mit In-App-Käufen

Samm­le durch erfol­gre­iche Kämpfe unter anderem begehrte Orden und Juwe­len. Mit diesen kannst Du neue Part­ner für Dich gewin­nen. Zum Release von Poké­mon Mas­ters erwarten Dich zudem gle­ich zeitlich begren­zte Events mit beson­deren Beloh­nun­gen. Zudem gibt es einen Mul­ti­play­er-Modus, in dem Du mit Fre­un­den auf der ganzen Welt nach ähn­lichem Schema spielst. Die wichtig­sten Tipps zum Spiele­in­stieg find­est Du im ver­link­ten Artikel.

Poké­mon Mas­ters gibt es für iPhone und iPad im App Store. Wenn Du ein Android-Smart­phone nutzt, wirst Du im Google Play Store fündig. Der Down­load ist kosten­los und die Anwen­dung fast 85 Giga­byte groß. Im Game selb­st kannst Du Dir den Weg aber mit soge­nan­nten In-App-Käufen erle­ichtern.

Taktik statt Samelwut

Im Sep­tem­ber fol­gt auf Poké­mon Mas­ters dann die fün­fte Gen­er­a­tion von Poké­mon Go. Die bei­den Games soll­ten sich aber nicht kan­ni­bal­isieren. Während Du Dich im leg­endären AR-Game eher auf das Sam­meln von Krea­turen in Dein­er realen Umwelt konzen­tri­erst, geht es bei den Mas­ters eher um tak­tisch geprägte Kämpfe. Eure kleinen Teams dür­fen pro Kopf näm­lich nur ein Mon­ster mit in den Kampf nehmen. Es ist also bere­its vor der eigentlichen Schlacht eine weise Entschei­dung nötig, bei der Poké­mon-Wis­sen von Vorteil ist. Zudem erzählen die Entwick­ler DeNA und The Poké­mon Com­pa­ny eine Geschichte rund um das Turnier.

Hast Du Poké­mon Mas­ters bere­its aus­pro­biert und wie gefällt es Dir? Schreibe uns Deinen Ein­druck in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren