Pokémon Go: Die 5. Generation – das erwartet Dich

: : :

Pokémon Go: Die 5. Generation – das erwartet Dich

Im September enthüllt Niantic die 5. Generation in Pokémon Go. Welche Monster die Einall-Region mit sich bringt und was wir sonst noch über den Release wissen, erfährst Du im Folgenden.

Bislang wartet Pokémon Go mit vier Generationen auf, die jeweils an eine Region gebunden sind (Kanto, Johto, Hoenn und Sinnoh). Eine fünfte findet ab dem 16. September ihren Weg in das Mobile Game – wahrscheinlich in Wellen. Das bedeutet, dass nicht alle neuen Pokémon ab sofort verfügbar sind, sondern nach und nach erscheinen. Die letzten Monster aus der Sinnoh-Region sind beispielsweise erst im Mai 2019 erschienen, ein halbes Jahr nach Release der 4. Generation.

VF_Gaming_Pass_V02

Diese 156 neuen Pokémon sind am Start

Die 5. Generation beinhaltet 156 neue Pokémon, darunter auch wieder einige legendäre Kreaturen. Hier eine Liste der Monster, die ab September in Pokémon Go auftauchen können:

  • #495: Serpifeu
  • #496: Efoserp
  • #497: Serpiroyal
  • #498: Floink
  • #499: Ferkokel
  • #500: Flambirex
  • #501: Ottaro
  • #502: Zwottronin
  • #503: Admurai
  • #504: Nagelotz
  • #505: Kukmarda
  • #506: Yorkleff
  • #507: Terribark
  • #508: Bissbark
  • #509: Felilou
  • #510: Kleoparda
  • #511: Vegimak
  • #512: Vegichita
  • #513: Grillmak
  • #514: Grillchita
  • #515: Sodamak
  • #516: Sodachita
  • #517: Somniam
  • #518: Somnivora
  • #519: Dusselgurr
  • #520: Navitaub
  • #521: Fasasnob
  • #522: Elezeba
  • #523: Zebritz
  • #524: Kiesling
  • #525: Sedimantur
  • #526: Brockoloss
  • #527: Fleknoil
  • #528: Fletiamo
  • #529: Rotomurf
  • #530: Stalabor
  • #531: Ohrdoch
  • #532: Praktibalk
  • #533: Strepoli
  • #534: Meistagrif
  • #535: Schallquap
  • #536: Mebrana
  • #537: Branawarz
  • #538: Jiutesto
  • #539: Karadonis
  • #540: Strawickl
  • #541: Folikon
  • #542: Matrifol
  • #543: Toxiped
  • #544: Rollum
  • #545: Cerapendra
  • #546: Waumboll
  • #547: Elfun
  • #548: Lilminip
  • #549: Dressella
  • #550: Barschuft
  • #551: Ganovil
  • #552: Rokkaiman
  • #553: Rabigator
  • #554: Flampion
  • #555: Flampivian
  • #556: Maracamba
  • #557: Lithomith
  • #558: Castellith
  • #559: Zurrokex
  • #560: Irokex
  • #561: Symvolara
  • #562: Makabaja
  • #563: Echnatoll
  • #564: Galapalos
  • #565: Karippas
  • #566: Flapterx
  • #567: Aeropteryx
  • #568: Unratütox
  • #569: Deponitox
  • #570: Zorua
  • #571: Zoroark
  • #572: Picochilla
  • #573: Chillabell
  • #574: Mollimorba
  • #575: Hypnomorba
  • #576: Morbitesse
  • #577: Monozyto
  • #578: Mitodos
  • #579: Zytomega
  • #580: Piccolente
  • #581: Swaroness
  • #582: Gelatini
  • #583: Gelatroppo
  • #584: Gelatwino
  • #585: Sesokitz
  • #586: Kronjuwild
  • #587: Emolga
  • #588: Laukaps
  • #589: Cavalanzas
  • #590: Tarnpignon
  • #591: Hutsassa
  • #592: Quabbel
  • #593: Apoquallyp
  • #594: Mamolida
  • #595: Wattzapf
  • #596: Voltula
  • #597: Kastadur
  • #598: Tentantal
  • #599: Klikk (Raid)
  • #600: Kliklak
  • #601: Klikdiklak
  • #602: Zapplardin
  • #603: Zapplalek
  • #604: Zapplarang
  • #605: Pygraulon
  • #606: Megalon
  • #607: Lichtel
  • #608: Laternecto
  • #609: Skelabra
  • #610: Milza
  • #611: Sharfax
  • #612: Maxax
  • #613: Petznief
  • #614: Siberio
  • #615: Frigometri
  • #616: Schnuthelm
  • #617: Hydragil
  • #618: Flunschlik
  • #619: Lin-Fu
  • #620: Wie-Shu
  • #621: Shardrago
  • #622: Golbit
  • #623: Golgantes
  • #624: Gladiantri
  • #625: Caesurio
  • #626: Bisofank
  • #627: Geronimatz
  • #628: Washakwil
  • #629: Shallyk
  • #630: Grypheldis
  • #631: Furnifraß
  • #632: Fermicula
  • #633: Kapuno
  • #634: Duodino
  • #635: Trikephalo
  • #636: Ignivor
  • #637: Ramoth
  • #638: Kobalium
  • #639: Terrakium
  • #640: Viridium
  • #641: Boreos
  • #642: Voltolos
  • #643: Reshiram
  • #644: Zekrom
  • #645: Demeteros
  • #646: Kyurem
  • #647: Keldeo
  • #648: Meloetta
  • #649: Genesect

Das wissen wir noch über den Launch

Niantic hat bereits drei Monster enthüllt, die direkt am 16. September veröffentlicht werden: Klikk, Nagelotz und Yorkleff. Alle drei Pokémon können auch als Shiny vorkommen. In einem von Niantic geteilten Video waren zudem noch Serpifeu, Floink und Ottaro zu sehen. Möglich also, dass auch diese Kreaturen direkt ab Launch dabei sind.

Einige der 156 Pokémon sind sicher auch regional und kommen somit nicht überall vor. Ein Dataminer hat außerdem zuletzt einen Einall-Stein entdeckt – ein brandneues Entwicklungs-Item. Wahrscheinlich kannst Du also einige Kreaturen nur in Kombination mit diesem Stein weiterentwickeln.

Video: Youtube / Spieletrend

Freust Du Dich auf die fünfte Generation in Pokémon Go? Hinterlasse uns hierzu gerne einen Kommentar.

Titelbild: Eigenkreation: Niantic, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren