Pokémon Go: Die 5. Generation – das erwartet Dich

Smartphone-Display zeigt den Pokédex von Pokémon Go.
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: : :

Pokémon Go: Die 5. Generation – das erwartet Dich

Im Sep­tem­ber enthüllt Niantic die 5. Gen­er­a­tion in Poké­mon Go. Welche Mon­ster die Einall-Region mit sich bringt und was wir son­st noch über den Release wis­sen, erfährst Du im Fol­gen­den.

Bis­lang wartet Poké­mon Go mit vier Gen­er­a­tio­nen auf, die jew­eils an eine Region gebun­den sind (Kan­to, Johto, Hoenn und Sin­noh). Eine fün­fte find­et ab dem 16. Sep­tem­ber ihren Weg in das Mobile Game – wahrschein­lich in Wellen. Das bedeutet, dass nicht alle neuen Poké­mon ab sofort ver­füg­bar sind, son­dern nach und nach erscheinen. Die let­zten Mon­ster aus der Sin­noh-Region sind beispiel­sweise erst im Mai 2019 erschienen, ein halbes Jahr nach Release der 4. Gen­er­a­tion.

VF_Gaming_Pass_V02

Diese 156 neuen Pokémon sind am Start

Die 5. Gen­er­a­tion bein­hal­tet 156 neue Poké­mon, darunter auch wieder einige leg­endäre Krea­turen. Hier eine Liste der Mon­ster, die ab Sep­tem­ber in Poké­mon Go auf­tauchen kön­nen:

  • #495: Ser­pifeu
  • #496: Efos­erp
  • #497: Ser­piroy­al
  • #498: Floink
  • #499: Fer­kokel
  • #500: Flam­birex
  • #501: Ottaro
  • #502: Zwot­tron­in
  • #503: Admu­rai
  • #504: Nagelotz
  • #505: Kuk­mar­da
  • #506: Yorkl­eff
  • #507: Ter­rib­ark
  • #508: Biss­bark
  • #509: Felilou
  • #510: Kleop­ar­da
  • #511: Veg­i­mak
  • #512: Vegi­chi­ta
  • #513: Grill­mak
  • #514: Grill­chi­ta
  • #515: Sodamak
  • #516: Soda­chi­ta
  • #517: Som­ni­am
  • #518: Som­nivo­ra
  • #519: Dus­sel­gurr
  • #520: Nav­i­taub
  • #521: Fasas­nob
  • #522: Eleze­ba
  • #523: Zebritz
  • #524: Kies­ling
  • #525: Sed­i­man­tur
  • #526: Brock­oloss
  • #527: Fle­knoil
  • #528: Fle­ti­amo
  • #529: Roto­murf
  • #530: Sta­l­a­bor
  • #531: Ohrdoch
  • #532: Prak­tibalk
  • #533: Stre­poli
  • #534: Meista­grif
  • #535: Schal­lquap
  • #536: Mebrana
  • #537: Branawarz
  • #538: Jiutesto
  • #539: Karado­nis
  • #540: Straw­ickl
  • #541: Folikon
  • #542: Matri­fol
  • #543: Tox­iped
  • #544: Rol­lum
  • #545: Cer­apen­dra
  • #546: Waum­boll
  • #547: Elfun
  • #548: Lilminip
  • #549: Dres­sel­la
  • #550: Barschuft
  • #551: Ganovil
  • #552: Rokkaiman
  • #553: Rabi­ga­tor
  • #554: Flam­pi­on
  • #555: Flampi­vian
  • #556: Mara­cam­ba
  • #557: Lithomith
  • #558: Castel­lith
  • #559: Zur­rokex
  • #560: Irokex
  • #561: Symvolara
  • #562: Mak­aba­ja
  • #563: Ech­na­toll
  • #564: Gala­pa­los
  • #565: Karip­pas
  • #566: Flapterx
  • #567: Aeropteryx
  • #568: Unratü­tox
  • #569: Deponi­tox
  • #570: Zorua
  • #571: Zoroark
  • #572: Pic­ochilla
  • #573: Chill­a­bell
  • #574: Mol­limor­ba
  • #575: Hyp­nomor­ba
  • #576: Mor­bitesse
  • #577: Monozy­to
  • #578: Mito­dos
  • #579: Zytomega
  • #580: Pic­co­lente
  • #581: Swaroness
  • #582: Gela­ti­ni
  • #583: Gela­t­rop­po
  • #584: Gelatwino
  • #585: Sesokitz
  • #586: Kro­n­juwild
  • #587: Emol­ga
  • #588: Laukaps
  • #589: Cav­alan­zas
  • #590: Tarn­pignon
  • #591: Hut­sas­sa
  • #592: Quabbel
  • #593: Apo­qual­lyp
  • #594: Mamol­i­da
  • #595: Wattzapf
  • #596: Voltula
  • #597: Kas­tadur
  • #598: Ten­tan­tal
  • #599: Klikk (Raid)
  • #600: Klik­lak
  • #601: Klikdik­lak
  • #602: Zap­plardin
  • #603: Zap­plalek
  • #604: Zap­plarang
  • #605: Pygraulon
  • #606: Mega­lon
  • #607: Lich­tel
  • #608: Lat­er­nec­to
  • #609: Ske­labra
  • #610: Milza
  • #611: Shar­fax
  • #612: Max­ax
  • #613: Pet­znief
  • #614: Siberio
  • #615: Frigometri
  • #616: Schnuthelm
  • #617: Hydrag­il
  • #618: Flun­sch­lik
  • #619: Lin-Fu
  • #620: Wie-Shu
  • #621: Shardra­go
  • #622: Gol­bit
  • #623: Gol­gantes
  • #624: Glad­i­antri
  • #625: Caesu­rio
  • #626: Biso­fank
  • #627: Geron­i­matz
  • #628: Washak­wil
  • #629: Shal­lyk
  • #630: Grypheld­is
  • #631: Furnifraß
  • #632: Fer­mic­u­la
  • #633: Kapuno
  • #634: Duodi­no
  • #635: Trikepha­lo
  • #636: Ignivor
  • #637: Ramoth
  • #638: Kobal­i­um
  • #639: Ter­rak­i­um
  • #640: Virid­i­um
  • #641: Bore­os
  • #642: Volto­los
  • #643: Reshi­ram
  • #644: Zekrom
  • #645: Deme­teros
  • #646: Kyurem
  • #647: Keldeo
  • #648: Meloet­ta
  • #649: Gene­sect

Das wissen wir noch über den Launch

Niantic hat bere­its drei Mon­ster enthüllt, die direkt am 16. Sep­tem­ber veröf­fentlicht wer­den: Klikk, Nagelotz und Yorkl­eff. Alle drei Poké­mon kön­nen auch als Shiny vorkom­men. In einem von Niantic geteil­ten Video waren zudem noch Ser­pifeu, Floink und Ottaro zu sehen. Möglich also, dass auch diese Krea­turen direkt ab Launch dabei sind.

Einige der 156 Poké­mon sind sich­er auch region­al und kom­men somit nicht über­all vor. Ein Dat­a­min­er hat außer­dem zulet­zt einen Einall-Stein ent­deckt – ein brand­neues Entwick­lungs-Item. Wahrschein­lich kannst Du also einige Krea­turen nur in Kom­bi­na­tion mit diesem Stein weit­er­en­twick­eln.

Video: Youtube / Spiele­trend

Freust Du Dich auf die fün­fte Gen­er­a­tion in Poké­mon Go? Hin­ter­lasse uns hierzu gerne einen Kom­men­tar.

Titel­bild: Eigenkreation: Niantic, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren