Der Protagonist in Sniper Elite 5
:

Ghost in the Shell: Dieses Mixed-Reality-Game lässt Dich den Cyberpunk fühlen

„Ghost in the Shell: Arise” ist die aktuelle Neuin­ter­pre­ta­tion des Cyber­punk-Fran­chis­es. Mit dem Mixed-Real­i­ty-Arcade-Game: „Ghost in the Shell: Arise Stealth Hounds” wirst Du und bis zu sieben Dein­er Fre­unde Teil des Teams von Major Motoko Kusana­gi und erleb­st geballte PvP-Action.

Kann dieses Fran­chise eigentlich irgen­det­was falsch machen? Mit Aus­nahme des irgend­wie ein­fall­slosen Filmti­tels: „Ghost in the Shell: The New Movie” eigentlich nicht. Und auch „Stealth Hounds” sieht nach einem Instant-Hit aus. Hier kommt der Trail­er:

Mixed-Reality-Action à la The Void

Nach dem Trail­er soll­ten eigentlich keine Missver­ständ­nisse dies­bezüglich auftreten, aber trotz­dem nochmal der unmissver­ständliche Hin­weis: „Ghost in the Shell: Arise Stealth Hounds” spielst Du nicht auf dem Sofa! In diesem Arcade-Game ziehst Du Dir Vir­tu­al-Real­i­ty-Tech­nik über und bewegst Dich in Echtzeit auf einem aus­re­ichend großen Gelände. Das sieht ohne Tech­nik erst ein­mal unspek­takulär aus, mit­tels VR-Brille bildet es allerd­ings zig ver­schiedene Szenar­ien und Land­schaften ab. Ver­schiedene Sen­soren an Deinem Kör­p­er verorten Dich im Raum. Der VR-The­men­park The Void erk­lärt diese Art der Tech­nik zur „Hyper Real­i­ty“. Tech­nisch gese­hen würde allerd­ings am ehesten „Mixed Real­i­ty“ passen, wenn wir von der Ver­schmelzung der virtuellen und realen Welt sprechen.

Ghost in the Shell: Multiplayer-Spaß im Cyber-Labyrinth

Bei „Ghost in the Shell: Arise Stealth Hounds” bist Du ein Rekrut der Sek­tion 9 (Öffentliche Sicher­heit). Unter Anleitung von Motoko Kusana­gi sollst Du ein feindlich­es Team über­wälti­gen. Dabei split­ten sich die acht Spiel­er in zwei Teams auf (4v4).

Zu Deinem Equip­ment gehört ein HTC-Vive-Head­set und ein MSI VR One Back­pack-PC – laut Her­steller der leicht­este sein­er Art. Außer­dem bekommst Du natür­lich das richtige Werkzeug, um Dich zu vertei­di­gen. Dazu wer­den an Deinem Kör­p­er Motion-Track­ing-Sen­soren verteilt, die Dich und Deine Bewe­gun­gen im Raum verorten und auf Dein virtuelles Abbild über­tra­gen.

Auf ein­er Fläche von 12m x 20m schle­ichst Du Dich an Geg­n­er her­an, über­wältigst sie und führst so Dein Team zum Erfolg. Damit das gelingt, geben Dir die Entwick­ler ein paar Hil­f­s­mit­tel an die Hand, die Du schon aus dem Fran­chise ken­nen soll­test. Darunter die „ther­mo-optis­che Cam­ou­flage“ – kurz: Du bist bisweilen unsicht­bar – zumin­d­est solange Du keine Geräusche von Dir gib­st.

Aber auch Cyber­brain-Hack­ing gehört zu Deinen Fähigkeit­en. Wie genau sich das allerd­ings bei Deinem (hof­fentlich) 100% organ­is­chen Gehirn darstellt, wer­den wir erst erleben, wenn VGhost in the Shell: Arise Stealth Hounds” am 9. Dezem­ber an den Start geht. In der VR Zone Shin­juku (Tokyo) gibt es daneben übri­gens noch andere VR-High­lights wie z.B. Mario Kart VR.

via GIPHY

Die Weiten des Netzes: Noch mehr Ghost in the Shell

Du bekommst nicht genug von der Sek­tion 9 und Co.? Auf Fea­tured find­est Du weit­ere span­nende Artikel zum The­ma. Dann kannst Du im Review zu Ghost in the Shell die Live-Action-Adap­tion mit Scar­lett Johans­son ent­deck­en. Im Ghost-in-the-Shell-Spe­cial der VRob-Kolumne bekommst Du einen knack­i­gen Überblick über das Fran­chise spendiert. Im Artikel Sci­ence & Fic­tion – So real ist kün­stliche Intel­li­genz nehmen wir das The­ma KI in der Pop­kul­tur unter die Lupe.

Hast Du Deinen näch­sten Tokyo-Trip schon geplant? Oder wäre Dir die Arcade-Action zu aufre­gend?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren