Die AirPods Pro, die den AirPods 3 ähneln sollen
© Eigenkreation/Apple
Frau am Strand guckt auf Huawei Watch 3 in Schwarz
Mann trägt die Galaxy Watch Active2 von Samsung.
:

AirPods 3: Günstige Konkurrenz für die AirPods Pro von Apple?

Im Rah­men des WWDC 2021 im Juni kön­nte Apple eine neue Gen­er­a­tion sein­er beliebten Kopfhör­er vorstellen: Welche Gerüchte zu Design, Hard­ware und Preis der Air­Pods 3 im Umlauf sind, haben wir hier für Dich in ein­er Über­sicht zusam­menge­fasst.

Finales Design der AirPods 3? So sollen sie aussehen

Gerüchte zur drit­ten Gen­er­a­tion der Apple Air­Pods gibt es bere­its länger. Auf Twit­ter veröf­fentlichte der User @LeaksApplePro am 10. März 2021 fol­gende Bilder, die ange­blich die neuen Ohrhör­er zeigen:

Die Form der In-Ears ähnelt dem Design der Air­Pods Pro. Auch die neuen Mod­elle besitzen einen etwas kürz­eren Stiel. Das Lade­case erin­nert eben­falls an die Pro-Mod­elle, wirkt im direk­ten Ver­gle­ich aber qua­dratis­ch­er. Ins­ge­samt soll das neue Ausse­hen sich sehr stark an dem der Air­Pods Pro ori­en­tieren, wie auch Bloomberg berichtet.

Das Gehäuse der Air­Pods 3 hat ange­blich kleine Öff­nun­gen für den Druck­aus­gle­ich. Die bei Twit­ter geleak­ten Fotos zeigen die Air­Pods 3 übri­gens kom­plett ohne Silikonauf­sätze. Das ist auch bei den Ren­der­bildern der Fall, die Giz­mochi­na veröf­fentlicht hat:

AirPods Pro vs. AirPods 3: Das soll die Kopfhörer unterscheiden

Bei all den Gemein­samkeit­en mit den Air­Pods Pro: Was unter­schei­det sie dann eigentlich von den Air­Pods 3? Glaubt man einem Bericht von Bloomberg aus dem Jahr 2020, kommt die dritte Gen­er­a­tion ohne Active Noise Can­cel­la­tion (ANC).

Giz­mochi­na hält es dage­gen dur­chaus für möglich, dass die Air­Pods 3 aktive Geräuschun­ter­drück­ung mit­brin­gen. Dann müsste sich Apple für seine neuen Air­Pods Pro 2 eine wirk­lich coole Funk­tion ein­fall­en lassen, um Käufer davon zu überzeu­gen, sich für das teurere Pro-Mod­ell zu entschei­den – und nicht für die gün­stigeren nor­malen Air­Pods 3.

Ein Fea­ture, dass die Air­Pods 3 ange­blich von den Air­Pods Pro übernehmen, ist laut CNET das soge­nan­nte „Spa­tial Audio”. Dabei han­delt es sich um eine Art Sur­round Sound, der sich an die Lage Deines Kopfes anpasst. Wenn Du Dich bewegst, passen die In-Ear-Kopfhör­er entsprechend auch ihren Klang an. Falls Du doch lieber auf die Air­Pods Pro 2 warten möcht­est, ist etwas Geduld gefragt: Laut AppleIn­sid­er sei mit der zweit­en Auflage dieser Kopfhör­er erst im Jahr 2022 zu rech­nen. Dafür soll es dann erweit­erte Fit­ness-Funk­tio­nen geben.

Hardware

Die neuen In-Ears wer­den mut­maßlich mit Apples hau­seigen­em H1-Chip arbeit­en. Er ist bere­its in früheren Air­Pods-Mod­ellen und in den Power­Beats 4 ver­baut. Der Chip schont bei der draht­losen Über­tra­gung den Akku. Zudem soll er eine unkom­plizierte Kop­plung mit Apple-Geräten ermöglichen. Darüber hin­aus macht er die Air­Pods 3 mit Siri kom­pat­i­bel.

Auch zum Akku wird bere­its im Netz spekuliert: Die Air­Pods 3 sollen eine Akku­laufzeit von 5 Stun­den mit­brin­gen. Mit Qi-Case wären dem­nach sog­ar 24 Stun­den möglich.

3. Generation der AirPods: Preis und Release

Möglicher­weise erscheinen die Air­Pods 3 im Som­mer, also kurz nach dem mut­maßlichen Apple-Event zum WWDC 2021 am 7. Juni. Möglich ist es aber auch, dass wir uns noch etwas länger gedulden müssen. Der Ana­lyst und Apple-Ken­ner Ming-Chi Kuo erwartet die Mark­treife der neuen Kopfhör­er erst für das dritte Quar­tal 2021, wie 9to5Mac berichtet. Dann näm­lich soll die Massen­pro­duk­tion begin­nen. Dem­nach kön­nte Apple die In-Ears möglicher­weise mit dem iPhone 13 auf sein­er Keynote im Herb­st vorstellen.

iOS 15, Mac­Books und mehr: Das erwarten wir von der WWDC 2021

Der Preis der Kopfhör­er soll 229 Euro betra­gen – also genau­so hoch sein wie für die Air­Pods 2 mit kabel­losem Lade­case. Damit wären sie gün­stiger als die Air­Pods Pro (279 Euro). Wahrschein­lich ist, dass die Air­Pods 3 genau wie die Air­Pods 2 auch mit einem herkömm­lichen Lade­case auf den Markt kom­men. Diese Vari­ante ist in der Regel etwas gün­stiger als die mit kabel­los­er Hülle. Die Air­Pods 2 mit herkömm­lichem Lade­case kosten 179 Euro.

Die Gerüchte zu den Air­Pods 3 im Überblick

  • H1-Chip
  • Blue­tooth 5.0
  • 5 Stun­den Akku­laufzeit
  • 24 Stun­den mit Qi-Lade­case
  • aktive Geräuschun­ter­drück­ung
  • Spa­tial Audio
  • Preis: 229 Euro
  • Release im Som­mer 2021 – oder erst im Herb­st

Freust Du Dich schon auf die Air­Pods 3? Oder wartest Du lieber auf die Air­Pods Pro 2? Wir freuen uns über einen Kom­men­tar von Dir!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren