Apple Watch-Workout: „Nicht stören”-Modus automatisch aktivieren

Apple Watch-Workout
Frau mit iPhone Xr
Samsung Galaxy Buds Plus
: :

Apple Watch-Workout: „Nicht stören”-Modus automatisch aktivieren

Wäre es nicht prak­tisch, wenn Du Dein Train­ing begin­nen kön­ntest, ohne Dich zusät­zlich um den „Nicht stören”-Modus Dein­er Apple Watch küm­mern zu müssen? In unser­er Anleitung erfährst Du, welche Ein­stel­lung Du vornehmen musst, damit der Modus ganz von alleine startet und stoppt.

Im Fit­nessstu­dio, auf Dein­er Lauf­strecke oder im Schwimm­beck­en möcht­est Du während Deines Work­outs natür­lich nicht gestört wer­den. Vielle­icht hörst Du dabei auch Musik und wün­scht während der schweißtreiben­den Sportein­heit­en keine son­sti­gen Ablenkun­gen. Um die Ein­stel­lun­gen für den automa­tisch star­tenden „Nicht stören”-Modus vorzunehmen, benötigst Du das jew­eilige iPhone, mit dem Deine Apple Watch ver­bun­den ist.

Die manuelle Aktivierung des „Nicht stören”-Modus

Um den Modus ein­fach nur manuell zu aktivieren, benötigst Du Dein iPhone vor­erst nicht: Wis­che ein­fach auf dem Start­bild­schirm Dein­er Apple Watch nach oben, um das Kon­trol­lzen­trum der clev­eren Arm­ban­duhr aufzu­rufen. Anschließend erscheint ein Icon-Menü, über das Du alle grundle­gen­den Ein­stel­lun­gen Dein­er Apple Watch vornehmen kannst. Hier find­est Du auch ein Sym­bol, das wie ein abnehmender Mond aussieht. Wenn Du darüber den „Nicht stören”-Modus aktivierst, ist er automa­tisch auch für Dein iPhone eingeschal­tet. Die Sig­nale bei Anrufen oder Benachrich­ti­gun­gen sind dann für alle Kon­tak­te deak­tiviert, die nicht auf Dein­er Favoriten­liste ste­hen, sodass Du ungestört bleib­st.

Um bei Deinem Work­out konzen­tri­ert zu bleiben, aktiviere den „Nicht stören”-Modus.

So aktivierst Du die automatische „Bitte nicht stören“-Funktion

Noch clev­er­er ist es jedoch, wenn Du dafür sorgst, dass der Modus sich automa­tisch ein­schal­tet. Und das geht so: Tippe auf Deinem iPhone auf die App namens Watch. In dem nun erscheinen­den Menü wählst Du den Reit­er „All­ge­mein“, der mit dem Zah­n­rad-Sym­bol gekennze­ich­net ist. Den Menüpunkt „Nicht stören“ find­est Du dann zwis­chen dem „Flug­modus“ und „Notruf SOS“. Dahin­ter ver­birgt sich unter anderem ein Schiebere­gler mit der Beze­ich­nung „Beim Train­ing nicht stören“. Sobald du ihn aktivierst, startet der „Bitte nicht stören“-Modus zusam­men mit jedem Work­out. Wenn Du das Train­ing been­d­est, schal­tet sich dann natür­lich auch das „Beim Train­ing nicht stören“-Feature von alleine ab.

Zusammenfassung

  • Die manuelle Aktivierung des „Nicht stören”-Modus funk­tion­iert über das Mond-Icon, das Du im Kon­trol­lzen­trum Dein­er Apple Watch find­est.
  • Der Modus ist dann auch immer für das mit der Uhr ver­bun­dene iPhone aktiv.
  • Über die Watch-App auf Deinem Smart­phone gelangst Du außer­dem zur „Beim Train­ing nicht stören“-Funktion.
  • Ist das Fea­ture aktiviert, schal­tet sich der „Nicht stören“-Modus immer automa­tisch ein, sobald Du ein Work­out beginnst.

Ist „Beim Train­ing nicht stören“ für Dich und Dein Work­out ein prak­tis­ches Fea­ture? Schreibe uns Deine Mei­n­ung dazu gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren