AirPods: Tipps & Tricks für die zweite Generation

: :

AirPods: Tipps & Tricks für die zweite Generation

Apples AirPods kommen bei den Nutzern gut an und erfreuen sich großer Beliebtheit. Mit welchen Tipps und Tricks Du Dein Nutzungserlebnis mit den Kopfhörern weiter verbesserst, erfährst Du bei featured.

Tipp 1: Nutze die AirPods abwechselnd

Jeder AirPod hat eine Laufzeit von fünf Stunden pro Ladung. Hast Du eine längere Aktivität in Planung oder bist den ganzen Tag unterwegs und brauchst die Kopfhörer, kannst sie aber definitiv nicht zwischendurch laden, solltest Du sie einzeln verwenden. Packe dazu noch das Ladecase ein und wechsle sie häufiger durch. So gelingt es Dir, die Laufzeit auf bis zu 24 Stunden zu erhöhen, bis endgültig kein Saft mehr da ist.

Tipp 2: Deaktiviere die Ohr-Erkennung

Die moderne Technik macht es möglich – die AirPods erkennen selbstständig, ob sie sich in Deinem Ohr befinden oder nicht. Nimmst Du einen aus dem Ohr, pausiert die Wiedergabe automatisch so lange, bis Du ihn wieder einsetzt. Nimmst Du dann auch noch den anderen heraus, endet die Wiedergabe gänzlich. Willst Du diese Funktion deaktivieren, nimm Dein iPhone zur Hand und gehe über „Einstellungen | Bluetooth | AirPods“ auf das „i“-Symbol. Bewege dann den Schieberegler nach links und schalte die Funktion so aus.

Vodafone Red Unlimited

Tipp 3: Prüfe den Ladestand auf der Apple Watch

Was sich viele Nutzer für das iPhone wünschen, ist für die AirPods verfügbar – die Anzeige des aktuellen Ladestands auf der Apple Watch nachzuprüfen. Frage dafür entweder Deine digitale Assistentin Siri oder wische auf dem Zifferblatt nach oben und öffne so das Kontrollzentrum. Dort findest Du das Batteriesymbol. Tippe darauf und schon bekommst Du den Ladestand angezeigt.

Tipp 4: Welcher AirPod soll das Mikrofon sein?

Ein weiterer guter Tipp für die AirPods ist die Veränderung des Mikrofons. Die werkseitige Einstellung sieht vor, dass beide Kopfhörer als Mikrofon fungieren. Dies kannst Du allerdings ändern, indem Du auf Deinem iPhone unter „Einstellungen | Bluetooth | AirPods | Mikrofon“ gehst und dann die Auswahl triffst, welcher der beiden In-Ear-Kopfhörer für den Moment als Mikrofon genutzt werden soll.

Tipp 5: Finde Deine AirPods wieder

Hast Du Deine AirPods mal verlegt, ist das kein Drama, denn Du kannst sie schnell wiederfinden. Öffne auf dem iPhone die iPhone-Suche-App und melde Dich mit Deiner Apple-ID an. Suche dann in der Geräteliste die AirPods. Sind sie noch per Bluetooth mit dem iPhone verbunden, werden sie Dir auf der Karte grün angezeigt. Ist die Verbindung abgerissen, werden sie Dir grau angezeigt, und zwar an dem Ort, an dem die Verbindung letztmalig aktiv war. Sind sie als grün angezeigt, Du kannst sie aber nicht auffinden, spiele über „Aktionen“ einen Ton ab. Dieser wird sukzessive lauter, sodass Du ihn irgendwann hörst und sie orten kannst.

Tipp 6: Nutze die Doppeltipp-Funktion

Bei den AirPods hast Du die Möglichkeit, ihre Funktionalität eigenständig zu konfigurieren. Stelle beispielsweise ein, was bei den einzelnen In-Ears beim Doppeltipp passieren soll. Stelle dafür unter „Einstellungen | Bluetooth | AirPods“ die Funktionen für den betreffenden Kopfhörer ein. Dabei steht Dir unter anderem die Wiedergabesteuerung zur Verfügung. Dort kannst Du etwa „zum nächsten/ vorherigen Titel springen“ festlegen.

Video: Youtube / i Review

Tipp 7: Benenne Deine AirPods um

Für den Fall, dass Du Dir gleich zwei oder drei Paar der coolen In-Ear-Kopfhörer angeschafft hast, ist das Umbenennen der Gadgets empfehlenswert, um Verwechslungen zu vermeiden. Öffne dafür die „Einstellungen“-App und tippe dann auf „Bluetooth“. Wähle neben den AirPods das „i“-Symbol an. Dort kannst Du nun den Namen des mit dem iPhone verbundenen Paares ändern. Bist Du mit dem Namen im Nachhinein unzufrieden, kannst Du ihn jederzeit ändern.

Tipp 8: Kopple die AirPods mit anderen Geräten

Um Deine Kopfhörer mit anderen Geräten zu verbinden, öffne das Ladecase, lasse sie aber darin. Drücke nun die Set-up-Taste. Leuchtet die Statusanzeige weiß auf, ist der Pairing-Modus aktiviert. Schnapp Dir nun das andere Gerät und gehe über „Einstellungen“ in die „Bluetooth“-Optionen. Wähle dann die AirPods aus.

Bei Deinen AirPods treten Probleme auf? Unser diesbezüglicher Ratgeber kann Dir in dem Fall sicher helfen. Und wusstest Du, dass Du die Kopfhörer auch in Verbindung mit Deiner Nintendo Switch nutzen kannst?

Zusammenfassung

  • Spare Akku, indem Du die AirPods abwechselnd nutzt.
  • Deaktiviere die Ohr-Erkennung.
  • Den aktuellen Ladestand kannst Du auf der Apple Watch prüfen.
  • Überlege, in welchem der beiden AirPods das Mikrofon eingeschaltet sein soll.
  • Finde Deine AirPods mithilfe Deines iPhones wieder.
  • Stelle ein, was bei einem Doppeltipp passieren soll.
  • Versehe die Kopfhörer mit unterschiedlichen Namen.
  • Kopple die In-Ear-Kopfhörer mit anderen Geräten.

Welchen der Tipps zur zweiten Generation der AirPods findest Du besonders hilfreich? Hast Du noch weitere hilfreiche Ideen für die Anwendung? Verrate sie uns in den Kommentaren.

Titelbild: Picture Alliance / dpa Themendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren