Ein Mädchen bearbeitet Schulaufgaben mithilfe einer Betreuerin über das Tablet.
Zwei Techniker des Vodafone Instant Network Teams errichten eine Mini-Mobilfunkstation.
Eine Frau macht ein Foto von sich und ihrem Hund per Smartphone.

Vodafone Stiftung startet Lernstipendium für Schüler:innen aus einkommensschwachen Familien

Ein impro­visiert­er Stun­den­plan, Stress und keine indi­vidu­elle Betreu­ung: Der Dis­tanzun­ter­richt während der Coro­na-Pan­demie hat viele Schüler:innen belastet und mas­siv zurück­ge­wor­fen. Ein einzi­gar­tiges Pilot­pro­gramm der Voda­fone Stiftung will Lern­de­fizite aus­gle­ichen – mit 40.000 Stun­den dig­i­taler Nach­hil­fe für Kinder aus sozial schwachen Fam­i­lien. Wie das bun­desweite Lern­stipendi­um Bil­dungschan­cen verbessern soll, erfährst Du hier.

Die Coro­na-Pan­demie hat das Bil­dungssys­tem in Deutsch­land auf den Prüf­s­tand gestellt. Trotz der Bemühun­gen viel­er Eltern, die Dop­pel­be­las­tung zwis­chen dem eige­nen Beruf, der Kinder­be­treu­ung und dem Home­school­ing zu meis­tern, ging der monate­lange Unter­richt­saus­fall nicht spur­los an jun­gen Men­schen vor­bei. Jede:r vierte Schüler:in weist nach Angaben der Tagess­chau erhe­bliche Lern­rück­stände auf. Beson­ders stark betrof­fen sind Kinder aus einkom­menss­chwachen Fam­i­lien. Um bessere und gle­ich­berechtigte Bil­dungschan­cen zu schaf­fen, hat die Voda­fone Stiftung ein bis­lang ein­ma­liges Lern­stipendi­um ins Leben gerufen.

40.000 Stunden Nachhilfe: Lernstipendium der Vodafone Stiftung schafft Chancen

Das Lern­stipendi­um der Voda­fone Stiftung richtet sich an Schüler:innen, deren Fam­i­lien oder Erziehungs­berechtigte die finanziellen Mit­tel für eine indi­vidu­elle Lern­be­gleitung oder pri­vate Nach­hil­fe fehlen. Bewer­ben kön­nen sich Schüler:innen der Klassen fünf bis zehn aller Schul­for­men. Bei dem Pro­gramm wird jedes Kind sechs Monate lang von einem per­sön­lichen Pat­en oder ein­er Patin begleit­et, der oder die über eine dig­i­tale Anwen­dung zur Seite ste­ht. Gemein­sam wer­den wöchentliche Lernzeit­en und -ziele fest­gelegt, die sich am Prü­fungs­plan und Schu­lall­t­ag der Schüler:innen ori­en­tieren. Neben ein­er täglichen Hausauf­gaben­be­treu­ung für die Kern­fäch­er Deutsch, Mathe und Englisch umfasst das Stipendi­um fach­spez­i­fis­che Unter­stützung. Lern­in­halte mit einem Umfang von ins­ge­samt etwa 40.000 Stun­den ste­hen zur Ver­fü­gung.

„Damit Lern­de­fizite keine Lebens­de­fizite wer­den, pack­en wir gemein­sam mit Schulen und Bil­dung­sor­gan­i­sa­tio­nen an. Wir bün­deln unsere Kräfte für ein inno­v­a­tives Pilot­pro­gramm zur dig­i­tal­en Nach­hil­fe“, erk­lärt Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er, der auch Beiratsvor­sitzen­der der Voda­fone Stiftung ist.

Im Video erk­lärt Hannes Amet­sre­it­er mit weit­eren Projektpartner:innen, was das Lern­stipendi­um möglich macht und warum das Pilot­pro­jekt genau zur richti­gen Zeit kommt.

Lernstipendium mit persönlicher und individueller Unterstützung

Das Lern­stipendi­um fußt auf drei miteinan­der verknüpften Bausteinen. Im ersten Schritt geht es um eine per­sön­liche Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen. „Ger­ade in der Inte­gra­tionsar­beit sehen wir, wie unge­mein wichtig es ist, dass wir Kinder indi­vidu­ell unter­stützen. Nur so kön­nen wir Bedarfe und Defizite über­haupt iden­ti­fizieren und darauf reagieren. Die enge Beziehung der Kinder zum Lern­part­ner ist dafür beson­ders entschei­dend“, erk­lärt Ruhiye Mut­lu, zweite Vor­sitzende des Vere­ins Soziale Zusam­me­nar­beit für Dia­log und Inte­gra­tion (SDI) e. V., der das Lern­stipendi­um der Voda­fone Stiftung unter­stützt. Durch den per­sön­lichen Aus­tausch kön­nen Pädagog:innen und Lehrkräfte indi­vidu­ell auf die Schüler:innen einge­hen. Die zweite Säule bezieht sich auf die fach­liche Betreu­ung: Jede:r Schüler:in erhält in ihren oder seinen Prob­lem­fäch­ern indi­vidu­elle Nach­hil­fe durch eine per­sön­lichen Begleitung.

Über sechs Monate hin­weg erfahren Schüler:innen indi­vidu­elle Betreu­ung durch das Lern­stipendi­um der Voda­fone Stiftung.

Vodafone bietet Konnektivität und technische Geräte für die digitale Nachhilfe

Ein drit­ter entschei­den­der Aspekt ist die ein­fache Umset­zung und Hand­habung der dig­i­tal­en Nach­hil­fe. In vie­len einkom­menss­chwachen Haushal­ten fehlt es nicht nur an Raum und Zeit für das effek­tive Home­school­ing, son­dern auch an tech­nis­chen Voraus­set­zun­gen und Arbeits­geräten wie PC oder Lap­top. Selb­st schnelles Inter­net in den eige­nen vier Wän­den ist für viele dieser Fam­i­lien keine Selb­stver­ständlichkeit. Deshalb möchte Voda­fone Deutsch­land damit helfen, wom­it sich das Unternehmen am besten ausken­nt: Kon­nek­tiv­ität.

Der Dig­i­tal­isierungskonz­ern stellt allen Kindern für das sechsmonatige Lern­stipendi­um kosten­lose Tablets und Daten­vol­u­men zur Ver­fü­gung. Außer­dem erhal­ten alle Schüler:innen eine speziell ange­fer­tigte Handy­hal­terung. Mit dieser soge­nan­nten Smart­Pro wer­den Auf­nah­men vom Schreibtisch über die Smart­phone-Kam­era in Echtzeit über­tra­gen. Es ermöglicht den Lernpat:innen einen virtuellen Schul­terblick auf die Arbeits­ma­te­ri­alien und Auf­gaben schnell zu kor­rigieren.

Bildung neu denken: Dort ansetzen, wo die digitale Zukunft gestaltet wird

Unter­stützt wird die Ini­tia­tive der Voda­fone Stiftung von dem Düs­sel­dor­fer Start-up Friends2Learn, das Schüler:innen bere­its seit 2018 deutsch­landweit eine inno­v­a­tive Lern­be­gleitung anbi­etet. Die Voda­fone Stiftung will das Lern­stipendi­um bis Jan­u­ar 2022 bun­desweit mit Lehrkräften und Pädagog:innen umset­zen. Das Ange­bot läuft über ein bre­ites Net­zw­erk aus Schulen, kom­mu­nalen Part­nern und Vere­inen. Kennst Du eine Fam­i­lie, die für das Pro­gramm in Frage kommt? Dann melde Dich hier.

Bil­dung neu denken, die Zukun­ft pos­i­tiv bee­in­flussen und Kom­pe­ten­zen fördern, mit denen junge Men­schen die dig­i­tale Welt aktiv mit­gestal­ten kön­nen: Diese Ziele ver­fol­gt die Voda­fone Stiftung Deutsch­land bere­its seit eini­gen Jahren mit vielfälti­gen Pro­gram­men, Ini­tia­tiv­en und Part­ner­schaften. Schon kurz nach Beginn der Schulschließun­gen im Früh­jahr 2020 hat die Voda­fone Stiftung ihre dig­i­tal­en Ler­nange­bote aus­geweit­et und Impulse für den dig­i­tal­en Unter­richt gegeben. Damit die Coro­na-Krise nicht weit­er zur sozialen Spal­tung und zum langfristi­gen Bil­dungstief beiträgt, brauchen benachteiligte Schüler:innen genau jet­zt indi­vidu­elle und inten­sive Unter­stützung.

Welche Erfahrun­gen hast Du beim Home­school­ing gemacht und was hältst Du von der dig­i­tal­en Nach­hil­fe der Voda­fone Stiftung? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren