Star Wars – Galaxy‘s Edge: Krieg der Sterne im Disneyland

Star Wars – Galaxy‘s Edge: Krieg der Sterne im Disneyland

In Dir schlummert ein Jedi. Oder doch ein Sith? In der neuen Disneyland-Themenwelt Star Wars: Galaxy‘s Edge entdeckst Du den Kult hautnah, fliegst den Millenium-Falken und nimmst einen Porg als Andenken mit. Was Dich am Rande des Universums erwartet, liest Du hier bei featured.

Bereits 2015 kündigte Disney-CEO Bob Iger auf der D23-Expo einen Star-Wars-Themenpark an. Im Mai dieses Jahr öffnete Star Wars: Galaxy‘s Edge seine Pforten im Disneyland Park, Kalifornien. Jetzt geht der galaktische Ausritt in den Disney Hollywood Studios in Florida weiter. Beide Parks sind baugleich und werfen Dich direkt auf den Planeten Batuu, einem ehemaligen Außenhandelsposten im Star-Wars-Universum. Der gehört nach wie vor zum Star-Wars-Kanon der aktuellen Timeline.

Black Spire Outpost: Entdecke den Planeten Batuu

Star Wars: Galaxy‘s Edge ist ein Themenpark, aber er gehört zum offiziellen Kanon der aktuellen Hauptserie. Du befindest Dich auf dem Planeten Batuu, inmitten des noch weitestgehend unerforschten Outer Rim. Vor der Erfindung des Hypespace-Antriebes war dieser Planet ein wichtiger Handelsplatz. Jetzt ist er vom Radar der offiziellen Handelsrouten gefallen und bildet einen Treffpunkt für diejenigen, die nicht entdeckt werden wollen: Sowohl die finstere Erste Ordnung als auch der Rebellenwiderstand haben sich hier, im Black Spire Outpost, niedergelassen. Dementsprechend kannst Du im Star-Wars-Themenpark Attraktionen und Schiffe beider Fraktionen entdecken. Den Widerstand findest Du in dem Bereich Resistance Mobile Command Post, die Erste Ordnung im First Order Encampment.

Du entdeckst den Black Spire Outpost in seiner Zeit nach Star Wars – Episode VIII: Die letzten Jedi. Um eine Brücke zwischen Star Wars: Galaxy‘s Edge und dem Rest des Franchise zu schlagen, hat die Star-Wars-Mutter Disney über seine Tochterfirma Marvel eine gleichnamige Comicreihe veröffentlicht.

Fliege den Millennium-Falken: Fahrzeuge in Galaxy‘s Edge

Fahrzeuge waren schon immer ein integraler Bestandteil des Star-Wars-Universums. Und was wäre eine authentische Star-Wars-Erfahrung ohne Raumschiffe in Originalgröße? Genau deswegen findest Du im gesamten Park auch ikonische Fahrzeuge aus der Reihe. Das geht mit dem bekannten Speeder X-34, mit dem Luke Skywalker in Star Wars – Episode IV: Eine neue Hoffnung (Krieg der Sterne) über den Wüstenboden auf Tatooine gerauscht ist, los. Du magst die dunkle Star-Wars-Seite lieber? Dann schleiche doch mal rüber zum Docking Bay 9. Dort hat sich die Erste Ordnung eingerichtet, inklusive ihrer kleinen Kampfschiffe, den First Order Tie Echelon.

Eines der größten Highlights ist zweifelsfrei der Flug mit dem Millennium-Falken. Der Story folgend gehört das große Schmuggelraumschiff nicht mehr, wie einst, Han Solo, sondern dem Ex-Piraten Hondo Ohnaka. Dieser schickt Dich im neuen Themenpark auf eine gefährliche Mission. Während des Millennium Falcon Ride sitzt Du mit Deiner Crew, also anderen Besuchern, im Cockpit des Falken. Ihr manövriert Euch durch Schluchten, Asteroidenfelder und springt in den Hyperraum. Dabei dreht sich das Schiff und schüttelt Dich ordentlich durch. Und egal, ob Du Pilot bist, Mechaniker oder die Laserkanonen bedienst: Jede Rolle ist wichtig. Also drücke Raumschiff-Knöpfe und lege Hebel um, als ob es kein Morgen gäbe.

Rise of the Resistance: Hilf dem Widerstand und triff auf Kylo, Rey und BB8

Ein kleines Mysterium ist der neue Ride Rise of the Resistance. Der Thrill Ride öffnet seine Schienen erst am 5. Dezember. Im Kern geht es darum: Du bist für den Widerstand auf einer geheimen Mission. Dabei wirst Du von der Ersten Ordnung und Kylo Ren (!) geschnappt. Bei Deiner Rettung unterstützen Dich die Helden des Widerstands, darunter Rey, Finn, der Pilot Poe Dameron und der knuddelige Spheroide BB-8. Auf der Website steht unter den Eigenschaften des Fahrangebots dunkel und laut.

Droid Depot: Baue Dir Deinen eigenen BB-8 oder R2D2

Dein eigenes Star-Wars-Spielzeug musst Du Dir noch selbst zusammenbauen. Aber als intergalaktische Werkstatt getarnt, funktioniert selbst dieses Prinzip gut: Im Droid Depot kannst Du aus verschiedenen Elementen (Kopf, Rollen, Korpus) Deine ganz persönliche BB- oder R-Einheit zusammenbauen. Das natürlich immer unter Anleitung von geschultem Fachpersonal.

Savis Workshop: Der Traum vom eigenen Lichtschwert

Gleiches Prinzip: Du baust Dein Spielzeug allein zusammen. Aber in diesem Fall kannst Du aus verschiedenen Farben und Elementen wählen. Das fachkundige Personal in Savis Workshop soll Dir dabei helfen, das Lichtwert Deines Herzens zu bauen.

Star Wars Data Pad: Die passende App zum Besuch

Um den Besuch perfekt zu machen, gibt es das Star Wars Data Pad, ein Teil der übergeordneten App Play Disney Parks. Mit dieser App bekommst Du die Möglichkeit, bei vielen Angeboten einen Mehrwert abzugreifen. So kannst Du verschlüsselte Botschaften abhören, Droiden hacken und vieles mehr. Und an einigen Standorten kannst Du sogar Alien-Sprachen entschlüsseln. Ein cooles Minispiel für Groß und Klein.

Blaue Milch und Porgs: Essen, Kleidung, Merchandise

In Star Wars: Galaxys Edge gibt es natürlich auch jede Menge Gelegenheiten, um auf besonders originelle Art und Weise Geld auszugeben. Erinnerst Du Dich noch daran, wie Luke in Episode VIII ein gigantisches Alien gemolken hat? Im Disneyland Park und in den Disney Hollywood Studios kannst Du auch blaue Milch trinken. Und grüne! Und ständig laufen Dir alte und neue Gesichter über den Weg. Zum Beispiel, wie der Merkur berichtet, auch Chewbacca.

Aktuell braucht das Konzept noch ein bisschen zum Warmlaufen. Der ganz große Ansturm blieb nach Angaben des Boulevardblattes tz bisher aus. Das liegt vielleicht auch daran, dass einige Attraktionen noch nicht eröffnet sind. Womöglich ändert sich das, wenn der Park noch mehr anbietet.

Würdest Du gerne Star Wars: Galaxy‘s Edge besuchen? Die Macht ist mit Dir in den Kommentaren.

Titelbild: © & TM Lucasfilm Ltd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren